Neue Affenart im Tiergarten Schönbrunn: Weißgesichtssakis

(08.03.2018) Im Tiergarten Schönbrunn gibt es eine neue Affenart. Am 2.3.2018 sind Weißgesichtssakis in das historische Affenhaus eingezogen. Die drei Männchen sind Brüder und stammen aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg.

„Weißgesichtssakis sind etwa zwei Kilogramm schwere Affen, die in den Regen- und Gebirgswäldern im nordöstlichen Südamerika heimisch sind. Männchen und Weibchen unterscheiden sich deutlich.


Weißgesichtssaki im Tiergarten Schönbrunn

Die Männchen haben ein schwarzes, zotteliges Fell und das auffällige weiße Gesicht, das dieser Tierart ihren Namen gibt. Die Weibchen haben hingegen ein graubraunes Fell“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Weißgesichtssakis können bis zu 10 Meter weit springen. Deshalb werden sie in ihrer Heimat auch „fliegende Affen“ genannt.

Künftig sollen die Weißgesichtssakis gemeinsam mit den Totenkopfaffen leben. Damit sich die Sakis in Ruhe in ihrem neuen Zuhause umsehen können, sind die Totenkopfaffen vorübergehend in ein Ausweichgehege nebenan gezogen.

„In der Innenanlage haben sich die drei schon gut eingelebt. Sobald das Wetter passt, können sie auch die Außenanlage erkunden. Wenn sie alle Bereiche kennengelernt haben, ziehen die Totenkopfaffen wieder ein“, so Tierpfleger Sascha Grasinger, der sich sehr über seine neuen Schützlinge freut.

Anfangs war natürlich alles neu für die drei Affen. Mittlerweile springen sie aufgeweckt durch die Anlage. „Ihr Futter besteht vor allem aus Obst, Gemüse und Insekten. Ein absoluter Leckerbissen sind Erdnüsse. Sie vertrauen uns schon so sehr, dass sie uns die Nüsse sogar aus der Hand fressen.“


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Im Einsatz für gefährdete Arten

Im Einsatz für gefährdete Arten

Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt - von Gaby und Harald Schwammer
Weiterlesen

Schönbrunner Orang-Utan-Weibchen Nonja; Bildquelle: Paul Berger

Schönbrunner Orang-Utan-Weibchen Nonja musste eingeschläfert werden

Ein trauriger Tag für den Tiergarten Schönbrunn: Die Sorge um das bekannte Orang-Utan-Weibchen Nonja im Tiergarten Schönbrunn war unter den Tierpflegern, Zoologen und Tierärzten schon seit Längerem groß
Weiterlesen

Amurleopard Jungtier; Bildquelle: Daniel Zupanc

Leoparden-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Die Amurleoparden Ida und Piotr im Tiergarten Schönbrunn haben zum ersten Mal Nachwuchs bekommen. Für den Tiergarten ist es der erste Nachwuchs überhaupt bei dieser bedrohten Tierart
Weiterlesen

Anlage der Roten Pandas; Bildquelle: Daniel Zupanc

Größeres Gehege und neuer Partner für Rotes Panda-Weibchen Mahalia

Im Tiergarten Schönbrunn startet diese Woche der Umbau der Anlage der Roten Pandas. Die Tiere bekommen durch einen kleinen Trick mehr Platz
Weiterlesen

Erlebnis Zoo: Begegnungen im Tiergarten Schönbrunn

Erlebnis Zoo: Begegnungen im Tiergarten Schönbrunn

Mehr als 300 Tierfotos des renommierten Fotografen Daniel Zupanc zeigen die Vielfalt der Schönbrunner Tierwelt
Weiterlesen

Überreichung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien an Prof.in Dr.in Dagmar Schratter durch Bürgermeister Michael Häupl und StRin Ulli Sima; Bildquelle: PID/Votava Martin

Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien für Dagmar Schratter

Mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien wurde am 12. März 2018 Dagmar Schratter, die Direktorin des Tiergartens Schönbrunn, von Bürgermeister Michael Häupl im Rathaus ausgezeichnet
Weiterlesen

Quallenkreisel; Bildquelle: Daniel Zupanc

Neuer Kreisel lässt Quallen schweben

Die Quallen leuchten in zarten Orangetönen, schweben anmutig durch das Wasser und sehen dabei wie Feenwesen aus. Der neue Quallenkreisel im Aquarien-Terrarienhaus im Tiergarten Schönbrunn zieht alle Blicke auf sich
Weiterlesen

Nachwuchs bei den Faultieren im Tiergarten Schönbrunn; Bildquelle: Daniel Zupanc

Nachwuchs bei den Faultieren im Tiergarten Schönbrunn

Am 22. Dezember hat das Faultier-Weibchen Alberta ein Jungtier zur Welt gebracht
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen