VET-MAGAZIN logo
Intraorales Dentalröntgen: Unterschiedliche Typen von Zahnresorptionen und ihre Behandlung
Boehringer Ingelheim
Vogelgrippe bei Milchkühen in den USA: "Man muss das Ganze sehr genau im Auge behalten"
Vogelgrippe bei Milchkühen in den USA:...
Schnellere Borreliose-Diagnose mittels Biomarker
Mfchris84, CC0, via Wikimedia Commons
Erforschung der Auswirkungen von Grundschleppnetz-Fischerei
R. Prien
Katharina Zwicklbauer erhält den ABCD Young Scientist Award 2024
ABCD Cats
Copyright Dr. Simhofer
Allgemein

Zahnprobleme beim Pferd: Wurzelentzündung des ersten Mahlzahnes

Das Pferd "Leporello" wurde an unserer Klinik mit Nasenausfluss vorgestellt. Die Besitzer berichteten, dass das Pferd einige Monate zuvor bereits einmal an der Nebenhöhle wegen desselben Problems operiert worden war.

. . .

Nach kurzer Besserung trat der eitrige Nasenausfluss jedoch wieder auf.

Im Zuge der Untersuchung wurden Röntgenbilder angefertigt, die auf einen erkrankten Backenzahn als Ursache für die hartnäckige Eiterung hindeuteten.

Um den Zahn eindeutig zu identifizieren und das Ausmaß der Schädigung abzuschätzen, wurde eine computertomographische Untersuchung durchgeführt (Bild 1).

 

Wie man am Bild deutlich erkennen kann, ist die gesamte linke Kieferhöhle mit Eiter gefüllt, der seinen Ursprung in der Wurzelentzündung des ersten Mahlzahnes im Oberkiefer links (Triadan 109) hatte.

 

Dr. Simhofer
Bild 2

Der betroffene Zahn wurde in Vollnarkose gezogen. Die Ursache für die Vereiterung des Zahnes war eine Infundibularkaries, die vor allem an den ersten Backenzähnen im Oberkiefer auftritt (Bild 2).

Mittels der so genannten "Flap-Technik" wurde die linke Kieferhöhle eröffnet, um die Eiteransammlung aus der linken Kieferhöhle entfernen zu können (Bild 3).

Die Operation verlief erfolgreich. "Leporello" wurde noch 10 Tage an der Klinik nachbehandelt. In dieser Zeit wurden Antibiotika verabreicht und die Kieferhöhle täglich mit desinfizierenden Lösungen gespült (Bild4).

 

Copyright Dr. Simhofer
Bild 3

Mittlerweile kann "Leporello" wieder als Reitpferd eingesetzt werden und hat keine Beschwerden.

 

Dr. Hubert Simhofer

Klinik für Chirurgie, Augenheilkunde und Zahnheilkunde

Pferdestation

Veterinärmedizinische Universität Wien

Veterinärplatz 1

A-1210 Wien,

eMail: [email protected]

Bildergalerie mit 3 Bildern

Copyright Dr. Simhofer
Copyright Dr. Simhofer
Dr. Simhofer
Dr. Simhofer
Copyright Dr. Simhofer
Copyright Dr. Simhofer
. . .

weitere Meldungen

. . .

Universitäten

Neuerscheinungen

Teile diesen Bericht auf:

Werbung via Google
Werbung via Google

Buchtipps

Principles and Practices of Canine and Feline Clinical Parasitic Diseases
Principles and Practices of Canine and...
Techniques in Small Animal Soft Tissue,...
Hufwerk: Handbuch zum Pferdehuf
Das 1x1 der Milchviehfütterung

Internationale Veranstaltungen

International Dog Breeders Day Online 2023
Countdown zum BSAVA Kongress 2022: hier...