"help and hope"-Förderpreis 2016

(23.05.2016) Stiftung "help and hope" lobt Förderpreis für tier- oder naturpädagogisches Projekt im Wert von 10.000 Euro aus  

Schon zum fünften Mal schreibt die Stiftung "help and hope" aus dem westfälischen Bönen, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt, einen Förderpreis aus.

'help and hope'-Förderpreis 2016

Der Förderpreis wird seit 2012 jährlich an gemeinnützige Organisationen vergeben, die sich in besonderem Maße für das Schicksal benachteiligter Kinder und Jugendlicher einsetzen.

In diesem Jahr vergibt "help and hope" den Förderpreis an eine gemeinnützige Organisation, die sich durch das Engagement von pädagogischen Fachkräften im Bereich der Tier- oder Naturpädagogik besonders auszeichnet sowie Kindern und Jugendlichen durch ihre Arbeit wichtige und wertvolle Entdeckungs- und Erfahrungsräume bietet.

Durch diese Projekte soll ein Bewusstsein für umweltgerechtes Handeln entwickelt und gefördert werden. "Help and hope" vergibt in diesem Jahr den Förderpreis mit einer Fördersumme in Höhe von 10.000 Euro an ein besonders wirkungsorientiertes und nachhaltiges tier- oder naturpädagogisches Projekt in Deutschland.

„Wir freuen uns jedes Jahr wieder über die vielen herausragenden Bewerbungen, die uns erreichen und stellen immer wieder fest, dass gerade bei kleinen Initiativen und Vereinen der Bedarf groß ist.

Durch unseren Bewerbungsprozess bekommen auch diese eine Chance auf unseren Förderpreis“, so Sandra Heller, Vorstandvorsitzende der Stiftung "help and hope".

Link: das Bewerbungsformular finden Sie hier!


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug

Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug

Das erste Buch zum Thema Tiergestützte Therapie im Strafvollzug in Europa ist erschienen - von Theres Germann-Tillmann und Bernadette Roos Steiger
Weiterlesen

Ingrid Stephan, Gründerin und Leiterin des Instituts für soziales Lernen mit Tieren in Niedersachsen; Bildquelle: Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft

Tiergestützte Interventionen: Internationale Auszeichnung geht an Ingrid Stephan

Ingrid Stephan, die Gründerin und Leiterin des Instituts für soziales Lernen mit Tieren in Lindwedel, hat in New York die bedeutendste Auszeichnung des internationalen Dachverbands für Mensch-Tier-Interaktionen erhalten
Weiterlesen

Die Anwesenheit von Tieren während einer Therapiesitzung wirkt sich positiv auf das Sozialverhalten von Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma aus.; Bildquelle: REHAB Basel

Therapie mit Tieren verbessert das Sozialverhalten von Patienten mit Hirnverletzungen

Eine tiergestützte Therapie kann die soziale Kompetenz von Patienten mit Hirnverletzungen fördern und ihre emotionale Beteiligung an der Therapie erhöhen
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim und Ipsos präsentieren Einblicke in die Beziehung zwischen Mensch und Tier in Europa

3.000 Haustierbesitzer in fünf europäischen Ländern waren Zielgruppe der 2017 vom internationalen Forschungsinstitut Ipsos durchgeführten Studie zur Beziehung zwischen Mensch und Tier
Weiterlesen

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Vogelbeobachtung in Pflegeeinrichtungen: Studie zum Einfluss auf das Wohlbefinden

Die Studie basiert auf der so genannten Biophilia-Hypothese, gemäß derer jeder Mensch eine Veranlagung zur Natur in sich trägt und sich dadurch in ihr wohlfühlt
Weiterlesen

Online-Test zur Überprüfung der Sachkunde in der Tiergestützten Intervention mit Hunden

TVT bietet ersten Online-Test zur Überprüfung der Sachkunde in der Tiergestützten Intervention mit Hunden

Das Interesse an Tiergestützter Intervention, dem professionellen Einsatz von Tieren im Rahmen sozialer Berufe aus Pädagogik, Therapie und Fördermaßnahmen steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an
Weiterlesen

Handbuch der Tiergestützten Intervention

Handbuch der Tiergestützten Intervention

Grundlagen – Konzepte – Praxisfelder - von Monika A. Vernooij und Silke Schneider
Weiterlesen

Prof. Hermann Bubna-Littitz, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy und Helga Widder, Geschäftsführerin des Vereines Tiere als Therapie ; Bildquelle: TAT

Verein Tiere als Therapie eröffnet das TAT Zentrum für Mensch-Tier-Begegnung

Bei strahlendem Winterwetter eröffnete Therapiebegleithund Felix am 19.2.18 das neue TAT Zentrum für Mensch-Tier-Begegnung in Wien-Donaustadt
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen