Phytokongress 2013 in Leipzig

(06.03.2013) Die Behandlung von Krankheiten mit pflanzlichen Arzneimitteln, sogenannten Phytopharmaka, liegt im Trend. Wie aktuelle klinische Studien ergaben, sind diese bei zahlreichen Erkrankungen ebenso wirksam wie chemisch-synthetische Medizin. Neue Erkenntnisse zur Wirkung von Phytopharmaka, deren Vorteile und Grenzen gehören zu den Schwerpunkten des "Phytokongresses 2013", der vom 8. bis 10. März 2013 an der Universität Leipzig stattfindet.

Wie die Präsidentin des Kongresses, Prof. Dr. Karen Nieber vom Institut für Pharmazie der Universität Leipzig, sagte, werden 164 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Ungarn zu dem Treffen erwartet.

Unter dem Titel "Phytotherapie im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis" stehen zahlreiche Referate, wissenschaftliche Vorträgen und Postervorstellungen zu den vielfältigen Einsatzgebieten der Phytotherapie auf dem Kongressprogramm.

In der schulmedizinischen Ausbildung spielten Phytotherapien keine Rolle - trotz des wachsenden Interesses der Bevölkerung an diesem Thema. "Ziel ist es deshalb, die Phytotherapie einem breiten Publikum zugänglich zu machen, denn viele Patienten stehen pflanzlichen Arzneimitteln positiv gegenüber", erklärt die Expertin.

Wer pflanzliche Arzneimittel empfiehlt, sollte deren Vorteile und Grenzen kennen. "Sie haben eine große therapeutische Breite und oft weniger Nebenwirkungen als chemisch-synthetische Arzneimittel", betonte Nieber. Allerdings könnten sie bei schweren Erkrankungen nicht eingesetzt werden.

In einem Schwerpunkt des Kongresses werden neue Ergebnisse aus klinischen Studien zu bekannten Phytopharmaka vorgestellt und neue Entwicklungen präsentiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind neue Erkenntnisse zu Wirkungsmechanismen und neuen Anwendungsgebieten von Phytopharmaka.

Diese können unterstützend bei der Beratung der Patienten helfen. Der Phytokongress spricht vor allem Grundlagenforscher, Mediziner, Pharmazeuten, Biochemiker und Biophysiker sowie die interessierte Bevölkerung an.

Während am Samstag in einem Symposium Themen wie Phytopharmaka bei Atemwegserkrankungen oder Harninfekten von der Fachwelt diskutiert werden, richtet sich ein Symposium am Sonntag (10. März, 9.00 bis 11.00 Uhr im Hörsaalgebäude) auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Schwerpunkte dabei sind der Einsatz von Phytopharmaka für das Gehirn, bei Wechseljahresbeschwerden und bei Magen-Darm-Problemen sowie der "Brennpunkt - Kaffee mehr als ein Genussmittel".

Der Kongress wird von einer Industrieausstellung begleitet, die allen Teilnehmen offen steht und über bestimmte Präparate informiert. Veranstaltungsort ist am Freitag (08.03.2013) das Geschwister-Scholl-Haus in der Ritterstraße sowie am Samstag (09.03.2013) und Sonntag (10.03.2013) das Hörsaalzentrum der Universität.

www.phyto2013.de



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Society for Medicinal Plant and Natural  Product Research (GA)

Symposium „Animal Healthcare and Veterinary Phytotherapy: Science and Practice”

Pre-Congress Symposium zum 67. International Congress and Annual Meeting of the Society for Medicinal Plant and Natural Product Research am 1. September 2019 in Innsbruck 
Weiterlesen

ÖGVH und die ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin

Tag der Integrativen Methoden: Chiropraktik, Homöopathie, Phytotherapie, Akupunktur & Neuraltherapie

Am 17. Mai 2019 laden die ÖGVH und die ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin an die Veterinärmedizinische Universität Wien
Weiterlesen

Curriculum Veterinär-Phytotherapie

3. Modul Curriculum Veterinär-Phytotherapie: Bewegungsapparat und Urogenitaltrakt

Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung für Tierärzte findet die 3. Modul-Veranstaltung am 12. und 13. April 2019 in Wien statt 
Weiterlesen

Phytotherapie in der Tiermedizin

Phytotherapie in der Tiermedizin

Die Herausgeber Dr. med. vet. Cäcilia Brendieck-Worm und Prof. Dr. Matthias Melzig engagieren sich seit Jahren für die Phytotherapie in der Tiermedizin
Weiterlesen

Vet-Phyto-Symposium

Jubiläums-Symposium: 25 Jahre Veterinärphytotherapie

Die ATF lädt vom 28. bis zum 30. September 2018 zum Jubiläums-Symposium nach Wildpoldsried ins Allgäu 
Weiterlesen

Kamillenblüten in Trocknungsanlage; Bildquelle: Ziegler/ATB

Neuer Leitfaden zur Trocknung von Arzneipflanzen

Der eben erschienene „Leitfaden Trocknung von Arznei- und Gewürzpflanzen“ vermittelt in kompakter Form relevante Informationen für die Errichtung und den Betrieb von Trocknungsanlagen
Weiterlesen

Heilpflanzenkunde für die Veterinärpraxis

Heilpflanzenkunde für die Veterinärpraxis

Auch in der 3., vollständig aktualisierten und erweiterten Auflage gibt das bewährte Buch eine systematische und praxisnahe Einführung in die Anwendung von Heilpflanzen in der Veterinärpraxis
Weiterlesen

Österreichische Tierärztekammer (ÖTK)

ÖTK-Diplom Veterinär-Phytotherapie

Die Österreichische Tierärztekammer (ÖTK) hat im Sommer 2015 der Errichtung eines „ÖTK-Diploms für Veterinär-Phytotherapie“ zugestimmt
Weiterlesen