Arnika ist die Arzneipflanze des Jahres 2001

(16.01.2001) Die Blüten der Arnika werden in der Medizin erfolgreich eingesetzt, zum Beispiel bei Prellungen oder rheumatischen Beschwerden. Doch diese Pflanze birgt vermutlich noch ein viel größeres Potenzial in sich.


Arnica montana - die Arzneipflanze des Jahres 2001
Aus diesem Grund wurde sie zur "Arzneipflanze des Jahres 2001" gekürt, und zwar vom "Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzen" am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg.

Die Arnikablüten werden dem Studienkreis zufolge derzeit ausschließlich äußerlich angewandt, etwa bei Blutergüssen, Prellungen, Quetschungen, rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden, bei Furunkelbildungen nach Insektenstichen sowie bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum.

Der augenblickliche Stand der Forschung lasse aber vermuten, dass die Arnika als Arzneipflanze noch ein erhebliches Potenzial in sich trage, das es zu erschließen gilt: Im Tierversuch seien zum Beispiel Arnika-Wirkungen auf das Herz und den Kreislauf nachgewiesen worden, vor der Einnahme von Arnika-Tinktur oder -Extrakten müsse jedoch eindringlich gewarnt werden.

Die Arnica montana - ihr deutscher Name ist Bergwohlverleih - spielt seit knapp 500 Jahren eine Rolle in der europäischen Medizin, wobei ihre Bedeutung ständig wuchs. Der Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe schätzte sie besonders, während die Medizin der Antike die Pflanze nicht kannte und das Mittelalter nur wenig Notiz von ihr nahm.

Das änderte sich an der Wende zur Neuzeit grundlegend, und der ausgiebige Gebrauch in den Apotheken des 18. und 19. Jahrhunderts ließ die Arnika in Mitteleuropa beinahe verschwinden. Noch heute gehört sie zu den besonders gefährdeten Pflanzen: 1981 wurde sie ins Washingtoner Artenschutzabkommen aufgenommen, und in Deutschland wurde an ihrer Stelle die leicht anzubauende, aus Nordamerika stammende Wiesenarnika zur Gewinnung der Blüten für Arnikapräparate zugelassen.

Der feldmäßige Anbau des Bergwohlverleihs galt laut einer Mitteilung des Würzburger Studienkreises lange Zeit als problematisch und nicht lohnend.

Doch nach Freilandversuchen, die von 1983 bis 1993 an der Bayerischen Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau in Freising-Weihenstephan durchgeführt wurden, sei der wirtschaftliche Anbau inzwischen möglich.

Somit seien die wichtigsten Voraussetzungen geschaffen, um den weiteren Einsatz des Bergwohlverleihs in der auf Pflanzen gründenden Therapie zu ermöglichen.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

Workshop zu untypischen Tiermodellen

Pythons, Tasmanische Teufel und Nacktmulle sind alles andere als typische Versuchstiere. Doch vielleicht können gerade sie große Fragen der Biomedizin beantworten
Weiterlesen

ESCCAP

ESCCAP informiert: Die Herbstgrasmilbe: Tipps zum Schutz vor der juckenden Plage

Sie sind winzig klein, orange-rot gefärbt und lauern im Sommer und Herbst im Gras und auf anderen, vorzugsweise niedrigwachsenden Pflanzen: Die Larven der Herbstgrasmilbe
Weiterlesen

Ein Assistenzhund für Elisa

Pet Ribbon 2019: Ein Assistenzhund für Elisa - wie ein Herzenswunsch wahr wird

Im Zuge des Welt-Tierschutztag am 4. Oktober startet Pet Ribbon 2019, die große Spendenaktion der Marken Whiskas und Pedigree mit der Stiftung Kindertraum, in die nächste Runde
Weiterlesen

Tierarztpraxis 2020 – Offline & Online

Tierarztpraxis 2020 – Offline & Online

Elanco lädt im Oktober 2019 zur Fortbildung für das Praxisteam nach Hamburg, Hannover und Leipzig
Weiterlesen

Gleichgeschlechtlicher Sex wirkt sich bei weiblichen Bonobos positiv auf das soziale Miteinander aus, einschließlich der Kooperation.; Bildquelle: Zanna Clay, Lola ya Bonobo Sanctuary

Gleichgeschlechtliches Sexualverhalten bei Bonobo-Weibchen

Um die Ursprünge menschlicher Sozialität zu verstehen, ist auch die Erforschung des Sozialverhaltens unserer nächsten Verwandten, der Bonobos und Schimpansen, wichtig.
Weiterlesen

Specific Atlantic Sardine

Neu bei Graeub: Specific Atlantic Sardine

Eine vollwertige Ernährung für Katzen, hergestellt aus frischer Atlantischer Sardine, gefangen von MSC-zertifizierten Fischereien vor der Küste Cornwalls
Weiterlesen

VÖK

VÖK Jahrestagung 2019 zum Vorverkaufspreis

Unsere 34. VÖK Jahrestagung im Messezentrum Salzburg findet vom 20. bis 22. September 2019 statt - bis zum 16. September zum Vorverkaufspreis buchen!
Weiterlesen

Gewinnspiel "Ask the experts!"

Gewinnspiel „Ask the experts!“: Frage stellen, am Glücksrad drehen und gewinnen!

Am Messestand von Richter Pharma auf der Vet Austria Fragen stellen und tolle Preise gewinnen!
Weiterlesen

Verband medizinischer Fachberufe e. V.

Mehr Klarheit bei der Delegation tierärztlicher Leistungen an TFA schaffen

Im Gegensatz zu den Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten ist die Frage der Delegation von Leistungen an Tiermedizinische Fachangestellte bislang weitgehend ungeklärt
Weiterlesen

Improve International

GPCertSAS von Improve International

Improve International präsentiert Ihnen fünf wichtige Vorteile dieses Kurses für Kleintiermedizin, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten
Weiterlesen

Zoetis

Jobangebot Veterinary Diagnostic Sales Specialist (m/w) - Verkaufsbereich: Österreich

Als tierärztlicher Veterinary Diagnostic Sales Specialist sind Sie DER direkte Ansprechpartner für die selektierten Kunden in Ihrem Gebiet (Tierärzte/Praxen/Kliniken/Universität/Zoos)
Weiterlesen

Wildschäden & Schäden durch Wildtiere

Wildschäden & Schäden durch Wildtiere

Die wichtigsten Maßnahmen zur Schadensvermeidung - von Bruno Hespeler
Weiterlesen