Deutschland: importierter Welpe mit Tollwut

(09.04.2010) Durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) konnte der Tollwutverdacht bei einem im Februar aus Bosnien eingeführten Welpen bestätigt werden.

Das Tier aus dem Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim hatte sich noch im Herkunftsland durch den Biss eines anderen Hundes infiziert, welcher aufgrund von gesteigerter Aggressivität getötet wurde.

In Deutschland biss der Welpe nach Angaben des Landratsamtes seinen Besitzer und zeigte im Verlauf für Tollwut typische Symptome wie Überempfindlichkeit, Speichelfluss, Lahmheit. Das Tier wurde eingeschläfert und aufgrund des geäußerten Tollwutverdachts eine Sektion eingeleitet, wobei der Verdacht durch das LGL und abschließend das FLI bestätigt werden konnte.

Aufgrund der Sachlage und der ergriffenen Maßnahmen ist derzeit nicht von einer Gefährdung der Öffentlichkeit auszugehen. Zwei andere Hunde, die mit dem erkrankten Welpen Kontakt hatten, waren gegen Tollwut geimpft.

Deutschland gilt seit 2008 nach den Kriterien der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) als tollwutfrei.

Für Tiere, die mit auf Auslandsreisen genommen werden gelten strenge Maßnahmen, die unbedingt, dem Reiseland entsprechend, zu beachten und im EU-Heimtierausweis durch den Tierarzt zu dokumentieren sind. Dies gilt ebenso für Tiere, die aus anderen Ländern importiert werden.

Auskunft zu diesem Thema geben Haustierärzte und Veterinärämter. Aus aktuellem Anlass empfiehlt die Bayerische Landestierärztekammer Hunde- und Katzenbesitzern, sich mit ihrem Tierarzt zu beraten und die regelmäßige Tollwutimpfung durchführen zu lassen, auch wenn keine Auslandsaufenthalte geplant sind.

 

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Dummy Bild

Neue Forschungsergebnisse zur Physiotherapie für arthritische Vierbeiner

Vierbeiner werden oft so behandelt wie Zweibeiner - das erstreckt sich auch auf ihre medizinische Betreuung. Tieren mit Arthrose werden beispielsweise dieselben Formen von Physiotherapie wie Menschen angeboten, obwohl die meisten Methoden nicht an Tieren getestet wurden
Weiterlesen

Dummy Bild

Jeder zehnte Hund, der von einem Tierarzt untersucht wird, leidet an einer Herzerkrankung

Die Diagnose trifft Hundehalter dann meist wie aus heiterem Himmel, da eindeutige Symptome fehlen. Oft macht das Tier lediglich einen müden Eindruck oder es hustet. Bei nur kurzen Spaziergängen kann es zu Atemnot kommen
Weiterlesen

Dummy Bild

Deutschland: importierter Welpe mit Tollwut

Durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) konnte der Tollwutverdacht bei einem im Februar aus Bosnien eingeführten Welpen bestätigt werden
Weiterlesen

Experten-Tipps zum Schutz vor Reisekrankheiten

ESCCAP-Service: 5 Experten-Tipps zum Schutz vor Reisekrankheiten

Kurz, knapp und leicht verständlich hat die parasitologische Expertenorganisation ESCCAP passend zur Reisezeit die wichtigsten Informationen zusammengestellt, die Tierärzte/innen an Hundehalter weitergeben können, die mit ihrem Vierbeiner ins Ausland reisen möchten
Weiterlesen

Baden-Württemberg

Staupe: seit einigen Wochen gibt es im Raum Konstanz vermehrt kranke und tote Füchse

Bei einem der toten Tiere wurde das „Canine Staupevirus“ nachgewiesen. Die Untersuchungen, ob weitere Tiere infiziert waren,  sind derzeit noch im Gange
Weiterlesen

Dummy Bild

Aujeszkysche Krankheit bei Jagdhund nachgewiesen

Am 29.12.2009 wurde bei einem Jagdhund im Landkreis Wittenberg die Aujeszkysche Krankheit (AK) amtlich festgestellt
Weiterlesen

Dummy Bild

Staupenachweis im Landkreis Uelzen

Tierärzte: Schutzimpfungen retten Leben
Weiterlesen

MASIVET

Erstes Krebsmedikament für Hunde mit inoperablen Mastzelltumoren

MASIVET®, im November 2008 als erstes Krebsmedikament für Tiere von der EMEA* zugelassen, ist nun erhältlich!
Weiterlesen

Dummy Bild

Früherkennung von Lahmheiten und Physiotherapie beim Hund

Vortragsreihe die Möglichkeiten der Früherkennung und Behandlung von Lahmheiten beim Hund bei den 21. Baden-Badener Fortbildungstage kleintier konkret vom 26. bis 29. März 2009 im Kongresshaus Baden-Baden
Weiterlesen

Dummy Bild

Neue Hunde-Broschüren vom Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen

Was Hunde brauchen, sollen sich künftige Haltende vor dem Kauf überlegen. Auch wer Hundenachwuchs möchte, muss einiges bedenken
Weiterlesen

Universität Zürich

Fuchsbandwurm beim Menschen: Hund als Risikofaktor

Stecken sich Menschen mit dem Fuchsbandwurm an, befällt dieser nicht den Darm, sondern bildet in lebenswichtigen Organen wie der Leber gefährliche Zysten. Es kommt zur alveolären Echinococcose, einer lebensbedrohlichen Erkrankung
Weiterlesen

Dummy Bild

Hundehalter über ernsthaften Herzerkrankungen ihres Haustier oft im Unklaren

Eine kürzlich veröffentlichte globale Studie zeigt, dass mehr als 50 % der Hundehalter über das Risiko einer Herzinsuffizienz bei ihren Hunden in Unkenntnis sind
Weiterlesen

Bayerisches Staatswappen

Staupe bei Füchsen: dringend Impfstatus bei Hunden überprüfen

In den vergangenen Wochen wurde in den bayerischen Landkreisen Rosenheim und Traunstein bei mehr als 40 verendeten Füchsen Staupe als Todesursache festgestellt. Auch in Mecklenburg-Vorpommern, im Landkreis Parchim nahe Schwerin und Plau am See, konnte die Virusinfektion bei 4 Füchsen nachgewiesen werden
Weiterlesen

Dummy Bild

Welpen müssen ab Juli 2008 gechippt werden!

Das Tierschutzgesetz (Paragraf 24 Abs 3) regelt das Kennzeichnen der Hunde neu: Welpen, die nach dem 30.6.2008 geboren werden, müssen spätestens bis zum 3 Lebensmonat gechippt und in eine Datenbank eingetragen werden
Weiterlesen

Dummy Bild

Leishmaniose breitet sich in Europa aus!

Die Tropenkrankheit Leishmaniose verbreitet sich in Europa: Risikogebiete der Parasiteninfektion, die durch die Sandmücke übertragen wird, sind hier Regionen rund um das Mittelmeer, aber auch in nördlichere Gebiete hat sich die Sandmücke bereits ausgebreitet
Weiterlesen

Dummy Bild

Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen bei Hunden

Auf den 20. Baden-Badener Fortbildungstagen kleintier konkret diskutieren Experten vom 3. bis 6. April 2008 über Zahnfrakturen, Parodontitis, Wurzelbehandlungen und andere Mundhöhlenerkrankungen bei Hunden
Weiterlesen

Dummy Bild

Leishmaniose: Eine Tropenkrankheit in Europa

Einladung zum Interdisziplinären Forum vom 3. bis 5. April 2008 am Universitätsklinikum Heidelberg: neue Erkenntnisse und Strategien im Kampf gegen die Parasiteninfektion
Weiterlesen

Dummy Bild

5th International Working Dog Breeding Conference

The premiere international conference focused on the management, veterinary care and husbandry, and cutting edge science supporting improvement of working dogs through selective breeding
Weiterlesen

Science-Magazin

Wie ist es möglich, dass die Spezies Hund so massive Größenunterschiede aufweist?

DNA-Studie liefert Erklärungen für unterschiedliche Grösse von Hunderassen: Wissenschaftler identifizieren erstmals ein spezifisches Einzel-Gen bei allen kleinen Hunden


Weiterlesen
Dummy Bild

Sinnlos gegen Zecken: Uhu, Nagellack und "gegen den Uhrzeigersinn"

Die Bundestierärztekammer warnt vor nutzlosen und manchmal sogar gefährlichen Methoden, mit denen – nicht nur – Hundebesitzer gegen Zecken vorgehen
Weiterlesen

Dermacentor-Zecke Verbreitung

Krankheiten, die in Deutschland von Zecken und Flöhen auf Hunde übertragen werden

Viele Hundehalter informieren sich vor einer Auslandsreise, ob am Urlaubsort gefährliche Erkrankungen über Zecken, Mücken oder Flöhe auf ihr Tier übertragen werden können. Dabei drohen solche Gefahren auch hier in Deutschland
Weiterlesen

Bundesamt für Veterinärwesen

Schweiz: Registrierungspflich für Hunde

Hundehaltende haben noch zwei Monate Zeit, ihre Tiere durch einen Tierarzt kennzeichnen und registrieren zu lassen. Ab dem 1. Januar 2007 müssen alle Hunde in der Schweiz, ob jung oder alt, gekennzeichnet und in der Datenbank ANIS registriert sein
Weiterlesen

Dummy Bild

Tierärzte mahnen zur Vorsicht bei Hunden aus dem Süden

In südlichen Urlaubsländern blüht in den Sommermonaten das Geschäft mit dem Verkauf kleiner Hunde. Denn viele Reisende können im Urlaub treuen Hundeaugen noch weniger widerstehen als zu Hause. Häufig wird den neuen Hundebesitzern aber verschwiegen, dass es in den Mittelmeerstaaten und in Portugal Infektionserreger gibt, die das Leben des neuen Familienmitglieds bedrohen können
Weiterlesen

Dummy Bild

MDR-1-Defekt: Wenn die Wurmkur zum Tode führt

Besitzer von Collies, Australian Shepherds, Bobtails oder anderen britischen Hütehunden sollten darüber informiert sein: Ihr Vierbeiner trägt möglicherweise einen Gendefekt in sich, der ihn gegenüber einer Vielzahl von Medikamenten überempfindlich macht
Weiterlesen

WHO

Neue Internetseite zu Tollwut von WHO und FLI

Am 1. Juli ging der neue Internetauftritt des Tollwut Bulletins Europa ins Netz. Die in dieser Form weltweit einzigartigen Informationen zum Thema Tollwut erstellte das WHO Collaborating Centre am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) im Auftrag der Weltgesundheits-organisation und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit
Weiterlesen


Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Ratten verarbeiten die Seheindrücke aus den Augen ähnlich wie andere Säugetiere; Bildquelle: MPI f. biologische Kybernetik/Kerr

Analyse der Sehfelder: Ratten besitzen doppelte Weltsicht

Die Nager bewegen ihre Augen in entgegengesetzter Richtung und behalten so immer den Luftraum über sich im Auge
Weiterlesen

Vet-Webinar

Kostenfreies Vet-Webinar: Infektionskrankheiten des Kaninchens

Die wichtigsten speziellen Infektionserkrankungen des Kaninchens (virale Erkrankungen, bakterielle Infektionen, Parasitosen, Mykosen) werden nach Ätiologie und Pathogenese, Klinik und Diagnose und Therapie besprochen
Weiterlesen

Vet-Webinar

Vet-Webinar am 15. Januar: Feline arterial thromboembolism - past, present and future

Die Thromboembolie ist ein echter Notfall und verursacht extreme Schmerzen. Der Experte für Emergency & Critical Care, Alex Lynch von der Tufts University in Massachusetts gibt praktische Tipps
Weiterlesen

Retrogrades Wurzelwachstum beim Degu; Bildquelle: Dr. Gertrude König

Retrogrades Wurzelwachstum beim Degu

Degudame Bibi, 4 Jahre wurde bei DDr. Camil Stoian und Dr. Gertrude König in der Nagerzahnambulanz in Vösendorf vorgestellt
Weiterlesen