Ein interessanter Fall einer regenerativen Anämie bei einem Hund

(31.01.2020) Im Fall des Monats Januar 2020 stellt Laboklin einen 10 Jahre alten, männlichen Staffordshire Bull Terrier mit Trägheit und Gewichtsverlust trotz normaler Futteraufnahme vor

Lucia Sanchini, DVM, MSc, Dip. ECVCP, FRCPath, MRCVS, EBVS Specialist in Veterinary Clinical Pathology. BattLab, UK.

SIGNALEMENT UND VORBERICHT

Ein 10-jähriger, männlicher Staffordshire Bull Terrier wurde wegen seit wenigen Wochen bestehender Trägheit und Gewichtsverlust trotz normaler Futteraufnahme vorgestellt. Der Besitzer berichtete von einigen Episoden mit Durchfall und sporadischem Erbrechen, vermutlich aufgrund der Aufnahme von verdorbenem Futter und/oder Abfällen.

KLINISCHE UNTERSUCHUNG:

Bei der klinischen Untersuchung war der Hund munter und aufmerksam mit hellrosa Schleimhäuten und erhöhter Herzfrequenz. Das Abdomen war leicht angespannt aber nicht schmerzhaft.

WEITERFÜHRENDE UNTERSUCHUNGEN:

HÄMATOLOGIE UND KLINSCHE CHEMIE

In der initialen Blutuntersuchung zeigte sich eine mittelgradige Anämie (Hkt 0,24 L/L, Referenzbereich (RB) 0,37-0.55), mikrozytär (MCV 52,3 fL, RB 60-77), hypochrom (MCHC 26,7 g/dL, RB 32,0-39,0), mit hochgradiger Retikulozytose (387.9 x 10^9/L, RB 0-60). Darüber hinaus war eine geringgradige Leukozytose (23,17 x 10^9 /L, RB 6,0-15,0) mit geringgradiger Neutrophilie (18,63x 10^9/L, RB 3,0-11,5) und geringgradig toxischen Veränderungen sowie einer mittelgradige Thrombozytose (831 x 10^9/L, RB 150-500) vorhanden.

In der klinischen Chemie fanden sich eine geringgradige Hypoalbuminämie mit Hyperglobulinämie, was häufig bei entzündlichen Prozessen auftritt. Da sich keine Hämaturie, Hämatochezie oder Meläna fand und keine Operation vorangegangen war, wurde der Patient mit Metronidazol zur Behandlung des Durchfalls und ohne sonstige Untersuchungen entlassen.

Drei Wochen später wurde der Hund erneut wegen weiterem Gewichtsverlust und zunehmender Schwäche vorgestellt und es wurde eine weitere Blutuntersuchung durchgeführt.

Der Hämatokrit war trotz bestehender Regeneration (172,4 x 10^9/L) auf 0,13 L/L gefallen. Die geringgradige Leukozytose war weiterhin mit Neutrophilie und zusätzlich einer Monozytose (4,12, RB 0.00-1.40 x 10^9/L) vorhanden. Die Thrombozytenzahl war ebenfalls weiterhin erhöht (817 x 10^9/L).

Relevante Befunde im Blutausstrich sind in Abb. 1 dargestellt.


Abb. 1: Blutausstrich, Hund. Hochgradige mikrozytäre und hypochrome, regenerative Anämie. Die meisten Erythrozyten erscheinen hypochrom mit einer starken zentralen Aufhellung (Wright Giemsa Färbung, 500fache Vergrößerung, Monolayer).

BILDGEBENDE VERFAHREN

Eine abdominale Ultraschalluntersuchung wurde durchgeführt und es wurde eine 2cm große Masse an der Jejunumwand gefunden (Abb. 2A, B).      


Abb. 2A, B: Hyperchogene Masse (ca. 2x2cm), die sich in das intestinale Lumen vorwölbte und Verlust der Darmwandschichtung.

ZYTOLOGIE

Es wurden Ultraschall gestützte Feinnadelaspirate von der Masse angefertigt. In der Abb. 3 sind die relavanten Befunde dargestellt.


Abb. 3: FNA von der abdominalen Masse (Wright Giemsa Färbung, 500fache Vergrößerung).

DIE INTERPRETATION DER ERGEBNISSE UND DIAGNOSE FINDEN SIE HIER



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

FECAVA Laboklin Travel Scholarship

FECAVA Laboklin Travel Scholarship 2020/21

FECAVA Laboklin Travel Scholarship initiative supports the appreciation of varying cultures by enabling groups of practicing small animal veterinary surgeons, from different parts of Europe
Weiterlesen

Blutproben von Hunden mit Verdacht auf immun-bedingte hämolytische Anämie; Bildquelle: LABOKLIN

Spherozyten? Autoagglutination? Anämie?

Bitte um Mithilfe: für eine Dissertation werden EDTA-Blutproben von Hunden mit Verdacht auf immun-bedingte hämolytische Anämie gesucht. Laboklin bietet Coombs Test und Blutbild kostenlos an.
Weiterlesen

CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

LABOKLIN und WDT sponsern den Zugang für Nutzer aus Deutschland
Weiterlesen

Abb. 1. Abdominaler Ultraschall der vergrößerten Leber mit abgerundeten Leberrändern.; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Inappetenz und Bewusstseinstrübung bei einem Pony - mit Auflösung

Im Fall des Monats Dezember stellt Laboklin eine 10jährige Ponystute mit Inappetenz, Tachykardie und einem reduziertem Kotabsatz seit 12 Stunden vor
Weiterlesen

Abb. 1. In der latero-lateralen Röntgenaufnahme zeigt sich ein generalisiertes, alveoläres Lungenmuster; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Atemprobleme bei einem Katzen-Welpen - mit Auflösung!

Ein viermonatiger, weiblicher EKH Welpe wurde mit chronischen respiratorischen Symptomen, insbesondere hochgradiger Dyspnoe vorgestellt
Weiterlesen

Pankreastumore beim Hund; Bildquelle: Heike Aupperle-Lellbach

Neue Publikation zu Pankreastumore beim Hund

Pankreatitis oder Tumor? Publikation von Heike Aupperle-Lellbach (Laboklin, Bad Kissingen) ab sofort kostenlos online!
Weiterlesen

Am 19. November 2019 feiert Laboklin den "Tag des Pferdes"

Am 19. November 2019 feiert Laboklin den „Tag des Pferdes“

Der 19. November 2019 wurde von LABOKLIN auch in diesem Jahr wieder zum Tag des Pferdes ernannt. Ziel ist es, die Bedürfnisse des Pferdes ins Bewusstsein zu rufen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

03.01.