Erstes Internationales EHEC-HUS-Symposium

(04.09.2011) Am 9.9.2011 findet im Estrel Convention Center in Berlin das EHEC-HUS-Symposium statt

Im Rahmen dieses ersten wissenschaftlichen EHEC-HUS-Symposiums diskutieren international renommierte Experten Grundlagen und Diagnostik von EHEC-Infektionen sowie die verschiedenen Optionen zur Therapie eines EHEC-assoziierten HUS, die von der Plasmapherese über die Antikörpertherapie mit Eculizumab, der Antibiose bis zur extrakorporalen Immunadsorption reichen. Darüber hinaus werden bereits erste Auswertungen des klinischen EHEC-HUS-Registers der DGfN vorgestellt.

Scientific Programme
Wissenschaftliches Programm

1.00 pm Opening remarks: Reinhard Brunkhorst

Chair: Hermann Haller and Ulf Panzer
1.10 pm Characterisation and diagnosis of EHEC O104:H4
Helge Karch, Münster
1.40 pm Epidemic profile of shiga-toxin-producing Escherichia coli O104:H4 outbreak in Germany
Gérard Krause, Berlin
2.10 pm Renal histology in EHEC O104:H4 / HUS
Udo Helmchen, Hamburg
2.40 pm ECULIZUMAB in HUS: Scientific background and case reports
Rolf A. K. Stahl, Hamburg

3.10 pm Break

Chair: Franz Schaefer and Reinhard Brunkhorst
3.40pm Neurological findings in HUS caused by EHEC O104:H4
Karin Weissenborn, Hannover
4.10 pm Protein A immunoadsorption in severe HUS
Sylvia Stracke, Greifswald
4.40 pm Antibiotics in EHEC: First-line treatment or rescue medicine?
Winfried Kern, Freiburg
5.10 pm First analysis of the German EHEC 0104:H4/HUS registry 2011
Jan T. Kielstein, Hannover

Future treatment strategies:
5.40 pm Characterisation of a new shiga-toxin antibody
Didier Reymond, Dorval
6.10 pm Immunoadsorption of complement and shiga-toxin by the SAFE system
Beate Jäger, Mönchengladbach



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Bericht zum Zoonosen-Monitoring 2015

Schweinefleisch ist nach wie vor eine bedeutende Infektionsquelle des Menschen mit Salmonellen

Die Ergebnisse des repräsentativen Zoonosen-Monitorings 2015 zeigen, dass Schweine zum Teil Träger von Salmonellen sind
Weiterlesen

BVL

Symposium zur Lebensmittelsicherheit: Prävention durch Information

BVL und JRC veranstalten am 27. und 28. Oktober 2016 eine Fachveranstaltung zur Früherkennung von Lebensmittelkrisen
Weiterlesen

EHEC-Ausbruchstamm ; Bildquelle: Dr. Regine Hengge

Warum kann EHEC lebensbedrohlich sein?

Einzigartige Kombination molekularer Eigenschaften macht den Erreger so gefährlich / Veröffentlichung in EMBO Molecular Medicine
Weiterlesen

Dr. Andrea Christine Bartels; Bildquelle: Susanne Hofmann

Rehe als Überträger von EHEC?

Gießener Veterinärmedizinerin Dr. Andrea Bartels für ihre Dissertation im Bereich der Lebensmittelsicherheit mit dem Stockmeyer Wissenschaftspreis 2014 ausgezeichnet
Weiterlesen

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

EHEC, Salmonella & Co: Neue Methode hilft bei der Aufklärung von Krankheitsausbrüchen

BfR entwickelt gemeinsam mit Kooperationspartnern eine computer-gestützte Methode, die Verkaufszahlen analysiert, um verdächtige Lebensmittel schneller zu identifizieren
Weiterlesen

BfR

Lebensmittelsicherheit: Handeln in Krisen und Krisenprävention

Das BfR veranstaltet gemeinsam mit der französischen Agentur für Lebensmittelsicherheit (ANSES) und dem nationalen Lebensmittelinstitut der dänischen Technischen Universität ein Symposium zum Thema Handeln in Krisen und Krisenprävention
Weiterlesen

EHEC-Untersuchung im Labor; Bildquelle: BfR

Bilanz: ein Jahr nach dem EHEC-Ausbruch in Deutschland

Die Bundesminister Aigner und Bahr ziehen Bilanz: "Größter EHEC-Ausbruch in Deutschland wurde erfolgreich bewältigt – Der Bund optimiert die Zusammenarbeit der Behörden zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger"
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Globalisierte Erreger: EU-Forschungsprojekt nimmt erstmals internationale Verbreitung von Lebensmittelkeimen ins Visier

In Zeiten globalisierter Handelswege und wachsender internationaler Touristenströme reisen auch Krankheitserreger auf und in Nahrungsmitteln um die ganze Welt. Welche Keime das genau sind, und wie gefährlich sie tatsächlich werden könnten, ist bis heute jedoch wenig erforscht
Weiterlesen