Boehringer Ingelheim empfiehlt: PRRS-Status der Herde stressfrei mittels Gewebesaft ermitteln

(26.02.2019) PRRS-Infektionen im letzten Trächtigkeitsdrittel führen zur Geburt virämischer Ferkel, die wiederum zur Verbreitung des Virus während der Säugezeit beitragen.

Seit kurzem gibt es als Alternative zum aufwändigen bisherigen Nachweisverfahren dieser PRRS-Infektion (Untersuchung von mind. 30 Blutproben von Saugferkeln in monatlichem Abstand): die Analyse mittels Gewebesaftproben.


Gewebesaft Gewinnung
Diese Gewebesaftproben können einfach gewonnen werden, indem beim Kupieren des Schwanzes und der Kastration die anfallenden Schwanzspitzen und Hoden gesammelt und der austretende Gewebesaft aufgefangen wird.

Die serosanguinöse Flüssigkeit im Sammelgefäß stellt ein sensitives Material zum Nachweis von PRRSV in neugeborenen Ferkeln dar mit hoher Übereinstimmung zwischen den Ergebnissen der Serumproben und der Gewebesaftproben (Lopez et al. 2018*).

Vorteile dieses kostengünstigen Routineverfahrens: Das Probenmaterial fällt in vielen Betrieben ohnehin an, kein zusätzlicher Eingriff zur Probengewinnung, Zeitersparnis, große Stichprobe bei vergleichbarer Genauigkeit sowie die Sensibilisierung des Landwirts für Virusverschleppung.


*Quelle: Lopez et al. (2018): Porcine reproductive and respiratory syndrome monitoring in breeding herds using processing fluids. Journal of Swine Health and Production.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Europäischer PRRS-Forschungspreis

Boehringer Ingelheim schreibt zum wiederholten Male den Europäischen PRRS-Forschungspreis aus

Boehringer Ingelheim forscht nun schon über 20 Jahre beständig auf dem Gebiet des Porzinen reproduktiven und respiratorischen Syndroms (PRRS). Forschungsprojekte können bis zum 1. Juli 2019 eingereicht werden.
Weiterlesen

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018

Die Gewinner des 5. europäischen PRRS-Forschungspreises 2018 wurden im Rahmen des europäischen PRRSpectice Kongresses in Lissabon, Portugal, bekannt gegeben
Weiterlesen

PRRS-Forschungspreis 2018

Boehringer Ingelheim schreibt den Europäischen PRRS-Forschungspreis 2018 aus

Bis 1. Juli 2018 für den europäischen PRRS-Forschungspreis von Boehringer Ingelheim bewerben
Weiterlesen

COMBAT von Boehringer Ingelheim

COMBAT von Boehringer Ingelheim: Neue Biosicherheits-App zur Risikobewertung in Schweinebetrieben

Boehringer Ingelheim hat ergänzend zum 5-Punkte-Stufenplan zur PRRS-Kontrolle eine innovative Biosicherheits-App entwickelt
Weiterlesen

PRRS-Forschungspreis

Boehringer Ingelheim schreibt in 2017 zum 4. Mal den Europäischen PRRS-Forschungspreis aus

Boehringer Ingelheim forscht nun schon über 20 Jahre beständig auf dem Gebiet des Porzinen reproduktiven und respiratorischen Syndroms (PRRS)
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim präsentiert aktualisierte Internetseite rund um PRRS

Boehringer Ingelheim präsentiert aktualisierte Internetseite rund um PRRS

Wichtiges Basiswissen zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, Krankheitsverlauf, Diagnose und Therapie der bedeutenden Schweinekrankheit PRRS ist zu finden, jetzt zusätzlich auch anschaulich in Videos aufbereitet
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim

Spannender PRRS-Vortrag von Boehringer Ingelheim Vetmedica

Boehringer Ingelheim Vetmedica ist auf dem Leipziger Tierärztekongress  ertreten: Tierarzt Dr. Rolf Steens wird im Rahmen der Vortragsveranstaltungen Schwein neue Bekämpfungsstrategien für PRRS vorstellen
Weiterlesen