VET-MAGAZIN logo
Das 1x1 der Milchviehfütterung
Das 1x1 der Milchviehfütterung
Bovine Endoscopy
Bovine Endoscopy
Methods in cattle physiology and behaviour research – Recommendations from the SmartCow consortium
Methods in cattle physiology and behaviour...
Erkrankungen der Klauen und Zehen des Rindes
Erkrankungen der Klauen und Zehen des...
Die Kuh. Eine Hommage
Die Kuh. Eine Hommage
Rinder gesund halten
Rinder gesund halten
Die beschädigte Kuh im Harnstoffwahnsinn
Die beschädigte Kuh im Harnstoffwahnsinn
Milchkunde und Milchhygiene
Milchkunde und Milchhygiene
Die gesunde Herde
Die gesunde Herde
Klauenpflege & Klauengesundheit
Klauenpflege & Klauengesundheit
Kälberkrankheiten
Kälberkrankheiten
Color Atlas of Diseases and Disorders of Cattle
Color Atlas of Diseases and Disorders...
. . .
Rinder

Vogelgrippe bei Milchkühen in den USA: "Man muss das Ganze sehr genau im Auge behalten"

Der Ausbruch der Vogelgrippe in den USA beschäftigt die Weltgesundheitsorganisation WHO ebenso wie die US-Seuchenschutzbehörde CDC

Milchviehhaltung

Forschungsprojekt zu kuhgebundener Kälberaufzucht in Milchviehbetrieben

Die kuhgebundene Kälberaufzucht, bei der das Kalb nach der Geburt einige Zeit bei der Mutter oder einer Amme Milch säugt, trifft auf ein wachsendes Interesse von Milchviehhalter:innen

Kühe auf der Weide
Dr. Florian Diel/HSWT

Kostenfreier Online-Kurs „Auf Du mit der Kuh“ hilft Rinder besser zu verstehen und im Notfall richtig zu handeln.

Rinder sind in weiten Bereichen Teil des ländlichen Landschaftsbildes. Sie sind Markenzeichen des ländlichen Tourismus mit Bergseen und Wandermöglichkeiten.

Mit der App CLARITY kann die Rinderzucht optimiert werden
Manuela Reichelt/FBN

App zur Visualisierung der physisch-genetischen Karte bei Rindern

Das Forschungsinstitut für Nutztierbiologie (FBN) präsentiert eine neue App namens "CLARITY", die eine interaktive Darstellung der bovinen physisch-genetischen Karte ermöglicht. Das Tool steht ab sofort zur Verfügung

Abb. 1: Lokalisation der 45 europäischen Milchviehbetriebe
Anna Catharina Berge, Geert Vertenten; Prevalence, biosecurity and risk management of Bovine Coronavirus infections on dairy farms in Europe.; Poster session WBC Madrid 2022

Bovines Coronavirus und Atemwegsinfektionen? – 60% der Milchviehbetriebe sind betroffen.

Das Bovine Coronavirus (BCoV) kommt in den meisten Rinderherden vor und wird schon bei den jüngsten Kälbern im Atemtrakt nachgewiesen

Rinder im Stall
Thomas Zimmel/VET-MAGAZIN

Antibiotikaresistente Keime bei Mastkälbern und Jungrindern

Bestimmte Haltungssysteme können Abhilfe schaffen

Kuh im Stall
Thomas Zimmel/VET-MAGAZIN

Hanf als Tierfutter kann Gesundheit von Kühen beeinträchtigen

Studie: Psychoaktiver Inhaltsstoff Δ9-Tetrahydrocannabinol tritt in die Milch über

Werden Kühe zu Unrecht als Klimakiller bezeichnet? Forschende am FBN haben herausgefunden, dass die Klimaziele bei Methan mit einer effizienten Landwirtschaft erreicht werden können
FBN

Die Kühe und das Klima – historische Daten offenbaren Überraschendes

Seit 2003 stoßen Nutztiere in Deutschland weniger Methan aus als im Jahr 1892

Das ZwiHanf-Team sucht nach Lösungen, um Nitrat- und Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft zu reduzieren.
FBN

Nutzhanf: Einsatz im Kampf gegen Emissionen in der Rinderhaltung?

Stickstoff- und Methanemissionen aus der Landwirtschaft - Landwirte, Wissenschaft und Unternehmen gemeinsam auf der Suche nach Minderungen

BMEL

Gesucht: Innovationen zur Verbesserung der Kälber- und Jungviehgesundheit

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft Forschungseinrichtungen und Unternehmen dazu auf, Innovationen zu entwickeln, die einen Beitrag zu verschiedenen Aspekten der Kälber- und Jungviehgesundheit leisten

Bio und von der Weide

Milchproduktion: Bio und von der Weide - Milch mit Umweltvorteil

Milch, die in ökologischer Landwirtschaft erzeugt wurde, ist aus Umweltsicht vorteilhafter als konventionell erzeugte Milch

Weidende Jersey-Kühe auf dem Lindhof
Dr. Ralf Loges, Uni Kiel

Weidemilcherzeugung in integrierten Marktfrucht-Futterbau-Systemen

Eine Zukunft der Milcherzeugung im Klimawandel: das Ziel der Klimaneutralität in Deutschland bis spätestens 2045 drängt

Master-Studentin Franziska Maria Wieneke im Kuhstall des Gutes Dummerstorf
Dr. Jörg Burgstaler/Universität Rostock

Forscher entwickeln klima- und klauenfreundlichen Stallboden für Kühe

Das Gut Dummerstorf im Landkreis Rostock gehört zu den wenigen Milchviehbetrieben bundesweit, in denen emissionsmindernde Bodenbeläge und der Einsatz eines neuartigen Entmistungssystems getestet werden

Dr. Dörte Wittenburg hat zusammen mit PD Dr. Saber Qanbari die erste genetische Karte für das deutsche Holstein-Rind erstellt
FBN/Ronald Grahl

Genetische Maßarbeit für das das schwarzgescheckte Holstein-Rind

An die weltweit wichtigste Milchviehrasse, das schwarzgescheckte Holstein-Rind, werden höchste Ansprüche gestellt: Sie soll nicht nur viel Milch geben, sondern auch möglichst gesund und langlebig sein

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

Verborgene Gene im Rindergenom aufgedeckt

Forschende der ETH Zürich verglichen Referenzgenome von mehreren Hausrindrassen sowie nahe verwandten Wildrindern. Dadurch entdeckten sie Gene mit bisher unbekannten Funktionen

Freuen sich auf den Projektstart - Dr. Lisa Bachmann (vorne), Dr. Jan Langbein (v.li.), Dr. Nina Melzer und Volker Röttgen
FBN/Isabel Haberkorn

Institut für Nutztierbiologie Dummerstorf startet Innovationsnetzwerk für gesunde und „glückliche“ Kühe

Das Netzwerk unter Projektleitung der Tierärztin Dr. Lisa Bachmann verfolgt als Zielstellung unter anderem die Entwicklung von Ställen, die auf die Sinneswahrnehmung und physiologischen Bedürfnisse der Tiere ausgerichtet sind

Tieridentifikation per Bild und die Menge an Forschungsergebnissen und -daten werden in einer App zusammengebracht.
Hochschule Osnabrück

Nutzung innovativer Datenanalytik und künstlicher Intelligenz für das Eutergesundheits-Management

Das Medienlabor der Hochschule Osnabrück entwickelt eine App, die helfen soll, die Eutergesundheit von Milchkühen zu verbessern

Das Johann Heinrich von Thünen-Institut hat berechnet, wie in Rinderställen der Ammoniakausstoß gesenkt werden kann
Thünen-Institut/Stefan Linke

Weniger Ammoniak und mehr Tierwohl durch bessere Belüftung

Die Landwirtschaft gilt als eine der größten Quellen für Ammoniakemissionen. Besonders die Rinderhaltung steht im Fokus. Das Johann Heinrich von Thünen-Institut hat berechnet, dass sich der Ammoniakausstoß senken lässt

Fachhochschule Kiel

Höhere Tierwohlstandards lassen Milchpreise steigen

In einer Studie untersuchten Forscher*innen erstmals die Kosten höherer Tierwohlstandards bei der Milchproduktion und die daraus resultierenden Preiserhöhungen für Milch im Einzelhandel

In den deutschlandweit einzigen Respirationskammern am FBN können die Methanemissionen exakt gemessen werden.
FBN/Nordlicht

Der Methanausstoß von Milchkühen kann jetzt ganz einfach ermittelt werden

Wissenschaftler des Instituts für Nutztierbiologie Dummerstorf haben ein neues Verfahren zur Vorhersage des Methanausstoßes einer Milchkuh entwickelt

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)

Minderung von Ammoniakemissionen in der Rinderhaltung

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert Kieler Forschungsprojekt PraxREDUCE

PD Dr. Monika Röntgen sieht in dem neuen Parameter einen zuverlässigen Wert für das Wohlbefinden von Milchkühen, noch bevor das Kälbchen geboren ist.
FBN

Dummerstorfer Wissenschaftler entwickeln Frühwarnsystem für Stoffwechselstabilität trächtiger Milchkühe

Im Zeitraum um die Geburt sind hochleistende Milchkühe starken Stoffwechselbelastungen ausgesetzt

Rinder auf der Weide
Friedrich-Loeffler-Institut

SARS-CoV-2: Friedrich-Loeffler-Institut testet Empfänglichkeit von Rindern

Noch immer sind der Ursprung und die Verbreitungswege von SARS-CoV-2 nicht eindeutig wissenschaftlich geklärt. Um die potentielle Rolle von Nutztieren in der Corona-Pandemie besser zu verstehen, werden am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems Infektionsstudien durchgeführt

Partner in Brasilien - Landwirt Cláudio Zotesso (li.) mit Prof. Dr. Fabiana de Andrade Melo Sterza und Dr. Ralf Pöhland auf einer Rinderfarm.
Ralf Pöhland/FBN

Auswirkungen von Hitzestress bei Rindern, ressourcenschonende Zucht und Verbesserung des Tierwohls

Bereits seit 2011 kooperieren Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie Dummerstorf mit brasilianischen Biologen und Veterinärmedizinern

Rinder auf der Weide

Hochschule Eberswalde testet neues Weideverfahren

Naturschutzfachlich interessante Grünlandflächen werden in Deutschland oftmals durch Rinder oder Schafe beweidet

Bioreaktor Kuh
Jan Koetsier/Pexels

Bioreaktor Kuh - Antikörper aus der Kuh ersetzen Antibiotika

Komplexe Lebensmittel wie Milch enthalten zahlreiche Einzelkomponenten, die für medizinische, ernährungstherapeutische oder technologische Zwecke genutzt werden können

Kühe

Klauenkrankheit Tylom ist bei Kühen wesentlich genetisch bedingt

Wissenschaftlern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Georg-August-Universität Göttingen ist der Nachweis gelungen, dass eine der Klauenkrankheiten von Kühen wesentlich genetisch bedingt ist

Das Bakterium Pseudobutyrivibrio ruminis (grün), ein typisches Pansenbakterium, gewinnt Energie über zwei unterschiedliche Atmungsketten. Die eine benötigt Natriumionen, die andere Wasserstoffionen (H+). So passt es sich optimal an die schw
Grafik: Goethe-Universität/ Kuh: Shutterstock

Neuer Stoffwechsel im Pansenmikrobiom entdeckt

Bei Wiederkäuern reagiert ein Bakterium mit zwei unterschiedlichen Atmungsketten auf schwankenden Salzgehalt in der Nahrung. Das haben Forscher der Goethe-Universität herausgefunden

Chip mit Lichtquellen und Lichtdetektoren für die Analyse
Fraunhofer FEP

Schnelltest für hohe Milchqualität

Im von der europäischen Kommission geförderten Projekt MOLOKO entwickeln Fraunhofer-Forschende gemeinsam mit Partnern einen optoplasmonischen Sensor, der eine schnelle Vorortanalyse von Qualitäts- und Sicherheitsparametern von Milch ermöglichen soll

Prof. Dr. Christa Kühn und PD Dr. Jens Vanselow koordinieren das EU-Vorhaben BovReg.
FBN

Forschungsvorhaben BovReg: die Zukunft der Rinderzucht neu definieren

Leibniz-Wissenschaftler aus MV koordinieren millionenschweres internationales Forschungsprojekt

Produktionsorientierte Rinderrassen (hinten) und Hochlandrinder zeigen unterschiedliche Futtervorlieben.
Agroscope

Die Kuh bestimmt mit, welches Kraut wächst

Angus oder Hochlandrind: Kuh ist nicht gleich Kuh, wenn es um die Vorlieben beim Fressen von verschiedenen Kraut-, Gras- und Straucharten geht

Das iGEM-2019-Team der HHU.
HHU / Christina Venetidou

Projekt „SynMylk“ erforscht die Zukunft der Milchindustrie

Die "Milch der Zukunft" zu entwickeln ist das Ziel des iGEM-Teams 2019 der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU)

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alte Genome offenbaren Neues zur Abstammung unserer Hausrinder

Studie nutzt alte Erbsubstanz, um Rinderdomestikation und Vermischung von Wildrindern, Zebus und taurinen Hausrindern zu erforschen

MilchPraxis Cattle Camp

MilchPraxis Cattle Camp - die erfrischend andere Tierarztfortbildung

Wissen, Tools, Kniffe und Tricks für ein zukunftsgerichtetes Arbeiten - 2. bis 5. September 2019 an den Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf

Mehrere FBN-Institute haben ihr Know-how gebündelt und konnten somit erstmals nachweisen, dass Hitze die Darmgesundheit von Milchkühen angreift: Wietje Nolte (v.li.), Ulrike Thom, PD Dr. Björn Kuhla, Dr. Elke Albrecht, Dr. Franziska Koch, D
FBN/Brunner

Hitzestress beeinträchtigt Darmbarriere bei Milchkühen

Bislang nicht charakterisierte Immunzellen infiltrieren die Darmwand

Der Sensor, hier im Praxistest, misst intranasal Druckunterschiede beim Ein- und Ausatmen
Hoffmann/ATB

Sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress

Ein sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress steht im Fokus einer Ausgründung von ATB-WissenschaftlerInnen. Zentrales Element ist ein neuartiger Sensor zur Messung der intranasalen Druckdifferenz beim Ein- und Ausatmen

EFSA

Lumpy-skin-Krankheit: Balkan frei von Ausbrüchen im Jahr 2018

Impfungen und andere Kontrollmaßnahmen haben neuen Daten zufolge die Epidemie der Lumpy-skin-Krankheit (Lumpy Skin Disease - LSD) auf dem Balkan erfolgreich gestoppt

Eine Kuh läuft im FBN auf dem Weg zum Melkstand über die Trittschallplatte. Die akustischen Signale werden aufgezeichnet.
Kuh läuft im FBN

System zur Früherkennung von Klauenerkrankungen

Trittschallplatte kann den akustischen Fußabdruck von Milchkühen erkennen

Milchrinder

Hochschule Hannover erforscht Methoden zum Trockenstellen von Eutervierteln beim Milchrind

"SmartDryOff" - Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Arzneimittels, das einzelne Euterviertel von Milchkühen bei einer Erkrankung vorübergehend oder permanent trockenstellt

Anbindehaltung von Rindern
Michael Welling

Milchkühe: Ausstieg aus der Anbindehaltung

Das Thünen-Institut hat ermittelt, wie sich ein Verbot der ganzjährigen Anbindehaltung von Milchkühen auf landwirtschaftliche Betriebe auswirken würde

EFSA

Lumpy-skin-Krankheit bei Rindern: von der Eindämmung zur Eliminierung

Die EFSA hat die wirksamsten Strategien zur Eliminierung der Lumpy-skin-Krankheit (Lumpy Skin Disease - LSD) bewertet, nachdem die Krankheitsausbrüche in Südosteuropa eingedämmt werden konnten

horntragenden Kühe
Demeter/Ulrich Mück

Eine Haltung von Kühen mit Hörnern im Laufstall ist möglich

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) lädt am 18. Oktober 2018 zur Tagung "Horntragende Kühe im Laufstall - so geht‘s" ein.

SmartCow

SmartCow Transnational Access: Calls for Proposals

Free access to leading cattle research facilities in France, Spain, Netherlands, United Kingdom, Germany, Ireland and Denmark

Rekonstruction der kurzgesichtigen Niatakuh. Illustration von Jorge González, La Plata, Argentinien

Niatarind: ausgestorbene Kuh mit Bulldoggengesicht

Obwohl das Niatarind schon lange ausgestorben ist, konnten australische und Schweizer Wissenschaftler nun neue Einblicke in die Anatomie der einzigartigen Rasse gewinnen

Universitätsklinikum Leipzig AöR

Zur Rolle von Hormonen in der Milch

Prof. Wieland Kiess gibt in Publikation erstmals Überblick über die Wirkungen von Hormonen in Muttermilch und tierischer Milch

EFSA

Lumpy Skin: Impfung führt zu Rückgang der Krankheitsausbrüche auf dem Balkan

Die Ausbruchszahlen der Lumpy-skin-Krankheit (Lumpy Skin Disease - LSD) in der Balkanregion sind um 95%, von 7.483 im Jahr 2016 auf 385 im Jahr 2017, zurückgegangen

NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen

Wie der Schutz vor BSE in Europa künftig gewährleistet werden kann

Taumelnde Kühe, Angst vor Ansteckung beim Konsum von Rindfleisch - die Krise um die Gehirnkrankheit BSE, den sogenannten "Rinderwahn", hielt um die Jahreswende 2000/2001 ganz Europa in Atem

Dummerstorfer Respirationskammern zur Messung des Energiehaushalts von Großtieren inklusive Analyse der Atemgase
FBN/Nordlicht

Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation SmartCow

Die Europäische Union hat das Gemeinschaftsprojekt SmartCow bewilligt, an dem Institute der Spitzenforschung aus sieben europäischen Ländern beteiligt sind, darunter das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie Dummerstorf

Rind in Indien
Aussätzigen-Hilfswerk Österreich

Tuberkulose als Zoonose: Brisante  Forschungsergebnisse in Indien

ELSEVIER´s rennomiertes "Journal of Clinical Tuberculosis and Other Mycobacterial Diseases" hat eine vom Aussätzigen-Hilfswerk Österreich ermöglichte Forschungsarbeit über TB als Zoonose in ländlichen Räumen Indiens publiziert

In der Experimentieranlage Rind untersuchen Dr. Frank Becker (li.) und Dr. Sergio Eliseo Palma Vera die deutsche Testherde.
FBN/Thomas Häntzschel

Wissenschaftler wollen die Milchkuh besser verstehen und neue Zuchtstrategien entwickeln

Sieben europäische Länder sowie China und die USA forschen gemeinsam im GplusE-Projekt

Daniel Werner (v.l.), Christian Eßelmann, Prof. Dr. Hildegard Manz-Schumacher und Prof. Dr. Eva Schwenzfeier-Hellkamp der FH Bielefeld arbeiten an der Marktreife einer innovativen Kuhstallbeleuchtung.
Berit Steinkröger

Das richtige Licht im Kuhstall

Zwei Forschungsprojekte der FH Bielefeld wollen durch innovative und intelligente LED-Leuchten die Umwelt schonen, das Tierwohl steigern und die Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaft verbessern

Projektträger ptble

Steigerung des Tierwohls durch innovative und intelligente LED-Technik im Milchviehstall

Ressourcenschonung, wettbewerbsfähige Landwirtschaft und Steigerung des Tierwohls sind wesentliche Punkte einer zeitgemäßen Tierhaltung

Konferenzteilnehmer in Saskatoon, Kanada
Claus Deblitz/Thünen-Institut

Rindfleisch- und Kälberpreise in Nordamerika: Zeit der Rekorde ist zu Ende

2016 war die Wirtschaftlichkeit der Rindfleischproduktion unverändert oder leicht verbessert

5400 Jahre alter Rinderunterkiefer.
Universität Basel, IPNA, C. Gerling

Bauern der Jungsteinzeit betrieben spezialisierte Rinderhaltung

Schweizer Bauern haben bereits vor 5400 Jahren unterschiedliche Arten der Tierhaltung betrieben. Dies zeigt eine Studie von Forschenden der Universität Basel sowie aus Deutschland und Grossbritannien

EFSA

Wissenschaftler untersuchen Ursprung vereinzelter BSE-Fälle

Die europäische Reaktion auf die Bovine Spongiforme Enzephalopathie infolge der BSE-Krise der 1980er Jahre hat zu einem deutlich verringerten Auftreten der Krankheit bei Rindern geführt

EFSA

Lumpy-Skin-Krankheit: Ausbrüche in Südosteuropa eingedämmt

Die in Südosteuropa unternommene Massenimpfung von Rindern hat in den Jahren 2015/16 die Ausbrüche der Lumpy-Skin-Krankheit (Lumpy Skin Disease) in der Region erfolgreich eingedämmt

Kuh auf einer deutschen Weide – der globale Methan-Ausstoss jedes Rindes könnte bis 2050 um bis zu 4,5 % ansteigen
Senckenberg

Klimafaktor Kuh: Methan-Ausstoß von Vieh könnte bis 2050 um über 70 Prozent steigen

Kühe gelten als Klimakiller und in Zukunft werden sie sogar einen deutlich höheren Anteil an der Klimaerwärmung haben

Kälber

Trennung von Kühen und Kälbern: Umdenken in der Milchviehhaltung?

Forscher untersuchen öffentliche Meinung zur frühen Trennung von Kühen und Kälbern

EFSA

Blauzungenkrankheit: EFSA bewertet Bekämpfungsmaßnahmen

Massenimpfprogramme mit einer Dauer von mindestens fünf Jahren in Kombination mit verbesserten Systemen zur kontinuierlichen Überwachung wären die einzigen wirksamen Maßnahmen zur Tilgung der Blauzungenkrankheit in Europa

Auf die Frage antworteten rund 60 % der Milchviehhalter positiv mit "ja, sicher" oder "ja, vielleicht"

Milchviehhalter wollen weniger Reserveantibiotika einsetzen

Bei der Behandlung von klinischer Mastitis bei Milchkühen spielen antibiotische Euterinjektoren eine wichtige Rolle, um die Eutergesundheit wieder herzustellen

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Effizientere Nutzung der Wiesen kann zu erhöhter Nahrungsmittelproduktion beitragen

Nutzt man Weideflächen in einer effizienteren Weise, könnte man die globale Milch- und Fleischproduktion wesentlich erhöhen bzw. Landflächen für andere Nutzungen freigeben

EFSA

Gutachten der EFSA zur Verfütterung von Milch mit Antibiotikarückständen an Kälber

Milchkälber, die mit Milch von Kühen gefüttert werden, die mit Antibiotika behandelt werden, scheiden mit höherer Wahrscheinlichkeit resistente Bakterien über ihre Fäkalien aus als Kälber, die nicht damit gefüttert werden

EFSA

Geringe Inzidenz von TSE in der EU und in der Schweiz

Die EFSA hat ihren ersten EU-Kurzbericht zur Überwachung von Transmissiblen Spongiformen Enzephalopathien (TSE) bei Rindern, Schafen und Ziegen veröffentlicht

Dr. Ngoc-Thuy Ha erhielt den Preis für die beste Dissertation von Dr. Otto-Werner Marquardt, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V.
Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V.

Energiedefizit bei Milchkühen

Agrarwissenschaftlerin erhält Preis für beste Dissertation aus dem Feld der Nutztierwissenschaften

Universität Hohenheim

Neuer Ansatz gegen fehlenden Trink-Reflex bei Kälbern

8 % der Braunvieh-Kälber kommen ohne Saugreflex auf die Welt. Forscher der Universität Hohenheim vermuten einen Gendefekt

EFSA

Lumpy-skin-Krankheit: Impfung ist effektivste Kontrollmethode

Die Impfung von Rindern ist die effektivste der möglichen Maßnahmen, um die Ausbreitung der Lumpy-skin-Krankheit zu bekämpfen, so Sachverständige der EFSA

Agroscope

Futterverwertung bestimmt die Ökobilanz von Rindfleisch

Agroscope hat die Umweltwirkungen von Rindfleisch aus Weidehaltung mit Grossviehmast gemäss Standard des Ökologischen Leistungsnachweises ÖLN und TerraSuisse-Fleisch aus IP-Suisse-Produktion verglichen

Technische Universität München

Genmutation führt zu frühem Tod von Kälbern

Big-Data-Studie identifiziert Ursache für Atemwegserkrankungen bei Rindern. Züchter wie Wissenschaftler können anhand von Genom-Daten ermitteln, welche Anlagen ein Rind vererbt - und welche genetisch-bedingten Krankheiten

Doktorandin Mirela Brochado Souza Cáceres aus Brasilien und Projektleiter Dr. Ralf Pöhland
Ralf Pöhland/FBN

Brasilianische Rinder als Modelle für Hitzetoleranz im Dienste der Wissenschaft

Südamerikanische und Mecklenburger Biologen und Veterinärmediziner untersuchen gemeinsam die Auswirkungen von Hitzestress bei Rindern

Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)

Göttinger Erklärung 2016 zur Milchproduktion.

Auf der 16. AVA-Haupttagung im März 2016 wurde die "Göttinger Erklärung 2016" postuliert

Prof. Petra Wolf (Foto l. oben und unten Bildmitte) und ihre Mitstreiter v. l. n. r. Johannes Brade, Matthias Miesorski, Lena Zirpins und Nancy Thiemann
Universität/Julia Tetzke

„Kälbermama“ hilft Forschern bei Lösungssuche nach besten Aufzuchtbedingungen

Ähnlich wie Babys bekommen Kälbchen in einem Forschungsprojekt der Universität Rostock und des Gutes Dummerstorf mehrmals am Tag Milch. So viel sie wollen

Günther Tausch (2.v.li.) zeigt dem Minister das Halsband, hier mit Dr. Peter-Christian Schön vom FBN (li.) und Prof. Hartmut Ewald von der Uni Rostock (re.)
FBN

Ein Sensor, der das Muhen der Kühe versteht

Wissenschaftler und Ingenieure aus MV entwickeln neues Verfahren zur sicheren Erkennung der Brunst bei Milchrindern

Lindner Suisse GmbH

Euterhygiene beim Melken: Holzwolle statt Papier – Zeitersparnis von rund 15 Minuten pro Tag.

Schneller, höher, stärker. Das Motto der Olympischen Spiele gilt seit jeher auch für alle anderen Arten des Wettbewerbs - namentlich des wirtschaftlichen Wettstreits um die mess- und damit vergleichbaren Vorteile eines Produktes am Markt

Deutsche Wildtier Stiftung

Mastitis und Fruchtbarkeit – neue Daten

Neue Studie zeigt: Die Zugabe eines nicht-steroidalen Entzündungshemmers (NSAID) bei der Mastitistherapie erhöht die Fruchtbarkeit von Milchkühen

Milchvieh

Antibiotika-Resistenzen bei Milchvieh: Geht die größere Gefahr vom Menschen aus?

Eine "harmlose" Infektion, ein Gang zum Arzt und eine Analyse im Labor können das Leben von Menschen in Frage stellen, wenn das Ergebnis lautet: "Leider kein Antibiotikum als wirksam getestet". Und dann?

In der Klima- und den vier Respirationskammern können Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen optimal simuliert werden
FBN/Häntzschel

Rinder in der Klimakammer: Trächtige und milchleistende Kühe passen sich unterschiedlich der Hitze an

Hitzestress bei Nutztieren ist ein großer Forschungsschwerpunkt am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie Dummerstorf (FBN)

PD Dr. Joachim Weitzel, hier im Labor mit Ana Andrzejeski aus Brasilien, hat Rinderzellen molekularbiologisch untersucht.
Ralf Pöhland/FBN

Klimawandel und Nutztiere - auf der Suche nach Strategien gegen Hitzestress

Von Brasilien bis Indien ist das wissenschaftliche Know-how aus Dummerstorf gefragt

Futterzusatz gegen Klimawandel

Futterzusatz gegen Klimawandel: Methanemissionen bei Milchkühen deutlich reduzierbar

Methan entsteht im Pansen von Milchkühen, wenn Mikroorganismen das Futter fermentieren. Das entweichende Gas ist ein ernstzunehmender Beitrag zum fortschreitenden Klimawandel

Feld mit Esparsetten
Agroscope

Esparsette verbessert die Fettqualität von Milch und Fleisch

Studien bei Agroscope mit tanninhaltigen Leguminosen zeigen, dass es möglich ist, über die Fütterung der Wiederkäuer den Gehalt der ungesättigten Fettsäuren in Milch und Fleisch zu erhöhen.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Kieler Weidemilchprojekt: Mit 80 Jersey-Kühen sparsam Milch erzeugen

Hierzu wird gerade ein neuer Kuhstall errichtet. Anfang Juli 2015 wurde das Projekt mit einem symbolischen 1. Spatenstich von Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gestartet

Teilnehmer der agri benchmark Beef and Sheep Konferenz 2015
Claus Deblitz/Thünen-Institut

Nachhaltige Rinderhaltung hat noch Potenzial

Wald-Weidesysteme nicht nur für tropische Länder interessant - Internationales Agrarökonomen-Netzwerk ‚agri benchmark‘ tagte in Kolumbien

Land, Universität, GMSH und Architekten machen den ersten Spatenstich für den neuen Kuhstall (von links): Hans-Adolf Bilzhause (GMSH), Frank Eisoldt (CAU), Robert Habeck (MELUR), Friedhelm Taube (CAU), Eberhard Hartung (CAU), Heinrich Terwitte (
Claudia Eulitz, Uni Kiel

Forschungsprojekt „Ökoeffiziente Weidemilcherzeugung Lindhof“

Das Forschungsprojekt "Ökoeffiziente Weidemilcherzeugung Lindhof" soll alternative Methoden der Milcherzeugung, ausgerichtet auf viel Milch aus Weidegras, voranbringen

Universität Zürich

Advanced ECR Grant für die Prionen-Forschung an der Universität Zürich

Forschungsgruppe rund um Adriano Aguzzi erhält 2,5 Millionen Euro vom Europäischen Forschungsrat für Forschungsprojekt

Bedeutung des Immunsystems für die Entwicklung von Transiterkrankungen

Bedeutung des Immunsystems für die Entwicklung von Transiterkrankungen

Kostenloses Webinar von Elanco Animal Health am 22. April 2015 von 19:30-21:30 Uhr

BÖLN

BÖLN fördert Forschung zur muttergebundenen Kälberaufzucht

Auf der im deutschsprachigen Raum größten Tagung zur Forschung im Ökologischen Landbau geht es vom 17. bis 20. März in Eberswalde um das Thema Tierhaltung

Christian-Albrechts-Universität

Forschungsbedarf: Melken ist mehr als nur Melken

Melken dient in erster Linie der Milchgewinnung. Der Vorgang des Melkens muss dabei vielfältigen und vor allem unterschiedlichen Bedürfnissen genügen

Prof. Christa Kühn zeigt die sechs Halswirbel eines Bullen. Seine Mutter war das auslösende Tier, das die Mutation verbreitet hat.
FBN/Joachim Kloock

Rinder mit fehlendem Halswirbel: evolutionsbiologisches Phänomen aufgeklärt

Seit längerer Zeit beobachteten Rinderzüchter in einigen Herden Kälber mit kurzen Schwänzen. Manche entwickelten sich völlig normal, andere wiederum zeigten deutliche gesundheitliche Probleme wie einen hoppeligen Gang

Melkstand

Wenn die Kuh nicht zum Melkroboter geht kann versteckte Pansenazidose der Grund sein

Bewegungsaktive Kühe sind die Grundlage für die Funktion eines Automatischen Melksystems (AMS). Frischlaktierende Kühe sollten den Melkroboter drei bis fünf Mal täglich aufsuchen

Tierärztliche Hochschule Hannover

Kälberverluste bei der Geburt: Verfettung der Kuh erhöht das Risiko

Ob ein Kalb bei der Geburt stirbt, hängt unter anderem von seinem Geschlecht und der körperlichen Kondition des Muttertiers ab. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Tierärztlichen Hochschule in Hannover

Rind

Welchen Einfluss hat maschinelles Melken auf die Eutergesundheit?

Mastitis ist die wirtschaftlich bedeutendste Erkrankung in Milchviehherden. Von besonderer Bedeutung für Infektionen ist der maschinelle Milchentzug

Echter Thymian
Franz Eugen Köhler, Köhler's Medizinal-Pflanzen

Thymian hilft auch bei Kälberhusten

Als Hausmittel gegen Husten, Schnupfen, Halsschmerzen greifen wir wie selbstverständlich auf Tee, Aufgüsse und Tropfen mit pflanzlichen Wirkstoffen z. B. aus Efeu, Eibisch oder Thymian zurück

Die Mehrzahl der Verbraucher wünscht sich Kühe auf der Weide. Allerdings stimmt dies nicht mit ihrem Konsumverhalten überein.
fotolia

Konsumenten sehen Stallhaltung kritisch

Deutsche Verbraucher wünschen sich die Milchkuh auf der Weide. Dies hat eine Verbraucheranalyse von Agrarökonomen der Universität Göttingen nachgewiesen

Weidemanagement

Effektives Weidemanagement mit GPS

Auf der Alm müssen Hirten regelmäßig kontrollieren, ob sich eine Kuh zu weit entfernt oder verlaufen hat. In Zukunft könnte ein GPS-Weidemanagementsystem die Arbeit erleichtern

LMU

Rohe Kuhmilch schützt Kinder vor Atemwegsinfekten, Fieber und Mittelohrentzündung

Das zeigt eine europaweite Studie unter der Leitung von Professor Erika von Mutius, Professorin für Pädiatrische Allergologie an der LMU und Leiterin der Asthma- und Allergieambulanz am Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU, über die aktuell in der Fachzeitschrift Journal of Allergy and Clinical Immunology berichtet wird

Der praktischeTierarzt

Fortbildung zum Nachgeburtsverhalten

Wird nach der Geburt eines Kalbes die Nachgeburt nicht innerhalb von sechs bis 48 Stunden abgestoßen, spricht man von Nachgeburtsverhalten

Weidende Rinder
Sabrina Jerrentrup

Weidende Rinder beeinflussen die Artenvielfalt des Grünlandes maßgeblich

Das konnten Wissenschaftler der Universität Göttingen in einem Langzeitexperiment auf altem Dauergrünland nachweisen. Das Grünland in Mitteleuropa trägt wesentlich zur Biodiversität der Agrarlandschaften bei

Deutsche Wildtier StiftungAuszeichnung an DI Marco Horn für Forschungen zur grünlandbasierten Rinderhaltung
HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Internationale Auszeichnung für Forschungen zur grünlandbasierten Rinderhaltung

Mit annähernd 1.000 Teilnehmern ist die jährliche Tagung der EAAP die größte nutztierwissenschaftliche Tagung in Europa. Sie fand dieses Jahr von 24. bis 29. August in Kopenhagen (Dänemark) statt

Rind

Züchtung von genetisch hornlosen Rinder braucht Zeit

Es gibt sie - genetisch hornlose Rinder. Und sie sind zunehmend gefragt, weil die betäubungslose Enthornung von Kälbern zunehmend umstritten ist. Doch so einfach ist es nicht, die Hornlosigkeit in allen Rassen zu etablieren

Mittelhandknochen des kleinen Rindes von Twann mit Spuren der Probenentnahme für die genetischen Untersuchungen
Universität Basel, Integrative Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie

DNA-Fund bringt neue Erkenntnisse zur Geschichte des Hausrinds in Europa

Forscher der Universität Basel haben in einer neolithischen Siedlung am Bielersee eine überraschende Entdeckung gemacht: Die DNA eines Rinderknochens weist Spuren des europäischen Auerochsen auf und wirft damit neues Licht auf die Geschichte der Domestizierung des Hausrinds

EFSA

Neues Untersuchungsprotokoll für atypische BSE

Die EFSA hat ein Laborprotokoll für die Durchführung neuer Studien zum Nachweis des Erregers der atypischen bovinen spongiformen Enzephalopathie (BSE) in Geweben infizierter Rinder entwickelt

Landkreis Osnabrück

BHV 1-Virus in weiterem niedersächsischen Milchviehbestand

Der Veterinärdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück hat in einem zweiten Milchviehbestand das Rinderherpesvirus BHV 1 festgestellt

Rind

Unfruchtbarkeit bei Rindern: Ursache Y-Chromosom

Pro Jahr ein Kalb - das ist in der Rinderhaltung eine ideale Reproduktionsrate. Wird in einer Herde eine Kuh nicht trächtig, ist das letztlich unwirtschaftlich. Aber warum werden manche Kühe nicht trächtig?

aid.de

Anbindehaltung von Milchkühen: Auslaufmodell in der Stallhaltung

Fakt ist: Die Anbindehaltung von Milchkühen ist in Deutschland rückläufig, denn sie ist wenig tiergerecht, sehr arbeitsintensiv und bei größeren Beständen wirtschaftlich unrentabel

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Forscher entwickeln erfolgreich Analyseverfahren zur züchterischen Eignung von Milchkühen

Drei neue Methoden gibt es, um direkt im Betrieb Körperkondition, biologische Rastzeit und den Gesundheitsstatus von Milchkühen zu untersuchen. Die Gesundheits- und Fruchtbarkeitsparameter sollen Aussagen über die züchterische Eignung ermöglichen sowie Gesundheit und Langlebigkeit der Tiere fördern

Milchkühe

Selektives Trockenstellen von Milchkühen: bis zu 55 Prozent weniger Antibiotika

Durch den Einsatz von Zitzenversieglern beim Trockenstellen gesunder Euterviertel sind erhebliche Einsparungen von Langzeitantibiotika möglich

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Vorbeuge von Weideparasitosen bei Rindern

Helminthosen sind besondere bei erstsömmrigen Weiderindern häufig. Sie verlaufen oft subklinisch, sind aber in jedem Fall leistungsmindernd. Möglichkeiten und Grenzen einer strategisch-vorbeugenden Bekämpfung auf der Grundlage von Diagnostik und Epidemiologie werden erläutert

Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL)

Kuhkomfort: Was braucht die Kuh, damit es ihr gut geht?

Nur wenn Kühe im Stall tiergerecht gehalten werden, fühlen sie sich wohl und können über Jahre hinweg hohe Leistungen bringen. "Kuhkomfort" ist das Schlagwort für solche Maßnahmen in der Milchviehhaltung, die schon lange kein Luxus mehr sind

Wagyu-Rinder auf der Weide im Hochland der japanischen Kyushu-Insel.
Maak/privat

Dummerstorfer Wissenschaftler beraten Wagyu-Zuchtverband

Es gibt nur etwa 600 Wagyu-Rinder in Deutschland, deren Fleisch bis zu 200 Euro je Kilo kostet. Das fein marmorierte Fleisch gilt als Delikatesse und das "beste Fleisch der Welt". Warum das so ist und was daraus für die allgemeine Rinderzucht abgeleitet werden kann, untersuchen seit vielen Jahren Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf

Melkstand
Felagund/Wikimedia

Melk- und Fütterungssysteme: gemeinsam lernen Kälber besser

Junge Milchkühe lernen offenbar besser und sind flexibler, wenn sie als Kälber in den ersten Lebenswochen in kleinen Gruppen gehalten wurden

Kälberhaltung

Guter Haltungskomfort in der Kälberhaltung verringert Atemwegserkrankungen

In den ersten Lebenswochen eines Kalbes entscheidet sich, wie gut sich das Tier entwickelt. Die Lunge eines Rindes ist im Vergleich zu anderen Tierarten kleiner und schlechter mit Blutgefäßen versorgt

Den BVD-Status der Herde zu kennen ist der Anfang zur BVD-Bekämpfung
Heike Engels

Fruchtbarkeitsprobleme zählen zum wichtigsten BVD-Symptom

BVD führt häufig zu Fruchtbarkeitsproblemen unterschiedlicher Art. Schlechte Fruchtbarkeit zeigt sich schnell als finanzieller Verlust, weil die Herdenperformance leidet

Deutsches Gelbvieh
Michael w at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Deutsches Gelbvieh: Rasse ohne Zukunft

In Deutschland gibt es immer weniger Rinder der Rasse Frankenvieh bzw. Deutsches Gelbvieh. In 2012 wurden noch 2.500 Kühe in Milchleistungsprüfung und noch ca. 500 Herdbuchmutterkühe verzeichnet. Der Gesamtbestand beträgt ca. 3.500 Kühe

Freistaat Bayern

Ausbruch der BHV1-Infektion von Rindern im Landkreis Donau-Ries

In einem Mastbestand in Balgheim ist die Rinderseuche BHV1 ausgebrochen. Seit 18.10.2011 ist der gesamte Freistaat Bayern von der EU-Kommission als BHV1-freie Region anerkannt. Nun ist es bedauerlicherweise zu einem Neuausbruch gekommen

Rind

Praktikables Schmerzmanagement bei der Enthornung von Kälbern ist möglich

Eisspray in Kombination mit Schmerzmitteln lindert nachweislich die Schmerzreaktion von Kälbern, wenn diese enthornt werden

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Lernverhalten von Färsen untersucht: Rinder hören auf eigenen Namen

Rinder sind in der Lage, auf individuelle Namen zu reagieren und diese auch über längere Zeiträume zu behalten. Das ist das Ergebnis einer Studie, durchgeführt von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub

Anlässlich der BVD-Infektionen in jüngster Zeit sollte die BVD-Bekämpfung sehr ernst genommen werden
Dr. Heike Engels

Europäischer BVD-Status besorgniserregend hoch

BVD (Bovine Virusdiarrhoe) ist die häufigste Viruserkrankung von Rindern in Europa. Gerade in jüngster Zeit gab es einige Fälle in Deutschland, bei denen sich Kühe mit BVD infizierten. Trotzdem wird BVD überraschend selten von den Landwirten als Problem erwähnt

Grazing dairy cows in North-West Europe

Weidehaltung von Milchkühen: Verschwinden die Kühe aus der Landschaft?

In Europa kommen immer weniger Kühe auf die Weide. So lautet das Fazit einer Studie der Universität Wageningen im Auftrag der Weltgesellschaft für Tierschutz WSPA

Goethe-Universität Frankfurt am Main

Dem Rinderwahnsinn auf der Spur

Obowhl der Ausbruch der BSE-Krise bereits gut 20 Jahre zurück liegt, sind die Ursachen von Erkrankungen wie Rinderwahnsinn (BSE) und der verwandten Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen in vielen Aspekten ein Mysterium geblieben

Rinder im Stall

Auch Kühe leiden unter sommerlichen Temperaturen

Mit einfachen Maßnahmen können Tierhalter die Belastung der Tiere durch die sommerlichen Temperaturen verringern

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Fallbericht: Ausbruch einer Bovinen Herpesvirus 2- Infektion bei Kalbinnen auf einer Gemeinschaftsweide im südsteirischen Grenzgebiet

G. BAGRINOVSCHI, R. SCHWARZ, A. IGLSEDER und K. MÖSTL; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 100 (2013)

Rind
BMELV, Walkscreen

BSE-Testalter wird in Deutschland angehoben

Weiterhin kein vollständiger Verzicht auf BSE-Tests aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes - Gesunde Schlachtrinder werden in Deutschland künftig im Alter von 96 Monaten auf BSE getestet und nicht mehr, wie bisher, mit 72 Monaten

Rind

Mastitis ist nicht gleich Mastitis: der Euterinfektion den Kampf ansagen

Die Gesundheit des Euters ist für das Wohlbefinden von Milchkühen von entscheidender Bedeutung. Deshalb gilt es, der Entzündung eines solch großen Organs besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Neben dem Leid für das Rind sind auch die ökonomischen Folgen für den Landwirt relevant

Dairyman Netzwerk

Dairyman Netzwerk für Nachhaltige Milchviehhaltung in Europa

Dairyman heißt ein länderübergreifendes Projekt, das darauf zielt, die Nachhaltigkeit von Milchproduktionssystemen in verschiedenen nordwesteuropäischen Ländern zu erfassen und zu bewerten

Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

Tiergerechte Haltung: Indikatoren für tierbezogene Prämienzahlung in der Milchviehhaltung

93 Prozent der Verbraucher wünschen sich eine möglichst artgerechte Haltung von Nutztieren. Die Richtlinien des ökologischen Landbaus und aktuelle Fördermaßnahmen, die solche Haltungsformen unterstützen sollen, sind zurzeit ausschließlich handlungsorientiert

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Evaluierung der Klauengesundheit von Mutterkühen in Österreich mit Hilfe eines digitalen Dokumentationsprogrammes

Im Rahmen der funktionellen Klauenpflege wurden bei 281 Mutterkühen in 15 Betrieben während bzw. am Ende der Winterstallhaltungsperiode Lahmheitsbeurteilungen vorgenommen und alle Klauenläsionen mit einem digitalen Dokumentationsprogramm erfasst und analysiert

Wiederkäuer

Gesundheit von Wiederkäuern: Auswirkungen einer verringerten Futteraufnahme

Eine verringerte beziehungsweise ausbleibende Futteraufnahme hat bereits nach ein bis zwei Tagen negative Folgen für den Pansenstoffwechsel und damit für die Gesundheit eines Wiederkäuers

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Sehnen und Bänder an der Rinderzehe

H.E. KÖNIG, C. MÜLLING, J. HAGEN, R. MACHER, S. DONOSO und A. PROBST; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 100 (2013)

Kühe

Rapsöl verringert Methan-Emission von Kühen

Tim Ulrich vom Institut für Ökogenetik der Universität Wien entdeckte zusammen mit einem internationalen Forschungskonsortium eine bisher unbekannte Gruppe von Mikroorganismen im Pansen von Kühen

Bundesprogramm Ökologische Landwirtschaft und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

Die Stable School: neues Beratungskonzept für Milchviehhalter

Die Schwachpunkte des eigenen Betriebes erkennen, unter Kollegen diskutieren und Wege zur Optimierung finden - diese Ziele verfolgen die üblichen Arbeitskreise in der Milchviehhaltung

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Peripartaler Stoffwechsel, Merzungsursachen und Nutzungsdauer bei Holstein-Friesian Kühen eines Bestandes

S. ACKERMANN, L. JÄCKEL, G. HÄDRICH, F. HECKEL und M. FÜRLL; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 100 (2013)

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Sonographische Diagnose einer Pankreolithiasis bei einer Holstein Kuh

M. Tharwat, A.M. AbdelAal, H. Selim, S. El-Magawry and M. Floeck; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 100 (2013)

Milchviehhaltung

Gesellschaftliche Erwartungen an die Tierhaltung messbar machen

Die Göttinger Fachtagung Milchwirtschaft, die zum siebten Mal von Studierenden aus Göttingen und Braunschweig organisiert wurde, beschäftigte sich unter anderem mit den gesellschaftlichen Erwartungen an die Milchviehhaltung

Friedrich-Loeffler-Institut

Wissenschaftler des Friedrich-Loeffler-Instituts publizieren erfolgreich

Die Ausgabe 12/2012 der Zeitschrift "Laborjournal" listet in einer Publikationsanalyse die meistzitierten Autorinnen und Autoren in der Tiermedizin im deutschsprachigen Raum von 2006 bis 2009 auf

Mithilfe von Genmarkern, angezeigt durch die roten und grünen Punkte, lassen sich die 'genetischen Fingerabdrücke' von Rindern auf Regelmäßigkeiten untersuchen
A. Heddergott / TUM

Schützende Augenringe beim Fleckvieh: DNA-Analysen im Zuchtprogramm

Brauner Rücken, weißer Kopf und weiße Schwanzspitze - das Fleckvieh ist ein bayerisches Wahrzeichen. Die gescheckten Rinder werden für ihre Milchleistung und Fleischqualität auch in Afrika und Südamerika geschätzt

EFSA

EFSA-Bericht zum Schmallenberg-Virus (SBV)

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat einen Bericht veröffentlicht, in dem die neuesten vorliegenden epidemiologischen Daten zum Auftreten des "Schmallenberg"-Virus (SBV) in Europa ausgewertet werden

 Dr. Frank Becker ist frisch gewählter Präsident der Europäischen Gesellschaft für Embryonentransfer (AETE)
FBN

Frank Becker neuer Präsident der Europäischen Gesellschaft für Embryonentransfer

Dr. Frank Becker, Wissenschaftler im Forschungsbereich Fortpflanzungsbiologie am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf, ist seit kurzem Präsident der Europäischen Gesellschaft für Embryonentransfer (AETE)

 Alert´Vel

Detektor kündigt Kalbgeburt an

ALB Innovation stellt einen Detektor vor, der Züchter über das bevorstehende Kalben einer Kuh informiert

Wiegetröge für Futter
FBN

Moderne Rinderanlage in Dummerstorf zur Untersuchung des Kuhbedarfs von morgen

Nach einjähriger Bauzeit wird am 29. September 2012 am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Anwesenheit von Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, die neue Experimentalanlage Rind feierlich übergeben

Wien Tierärztl Monat

Subklinische Pansenazidose beim Rind - Diagnostische Wertigkeit von im venösen Blut gemessenen biochemischen Parametern

T. WITTEK, J. KRICZIOKAT und M. FÜRLL; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 99 (2012)

Rind

Die bovine Besnoitiose: eine schleichende Bedrohung für Rinder

Die bovine Besnoitiose ist eine ansteckende, parasitäre Erkrankung der Haut, Schleimhäute und Blutgefässe bei Rindern. Sie kann zu einem erheblichen Leiden bei den erkrankten Tieren und in endemischen Gebieten zu hohen, wirtschaftlichen Verlusten führen

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Beim Stallbau sollte das Sehvermögen vom Milchvieh berücksichtigt werden

Prof. Dr. Klaus Reiter von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft führt Studien zur Bedeutung von Licht bei Rindern durch. In seinem Vortrag beim Seminar für Nutztierwissenschaften in Göttingen zeigte er auf, wie die Ergebnisse seiner Arbeit beim Umgang mit den Tieren und beim Stallbau berücksichtigt werden könnten

Milchviehaltung

Für die Milchviehaltung ist Verbrauchernähe ein Vorteil

Aktuelle Fragen und Diskussionen über die zukünftigen Rahmenbedingungen in der Milchviehaltung standen im Zentrum der diesjährigen Konferenz der European Dairy Farmers (EDF), die Ende Juni im belgischen Hasselt stattfand

Wiener Tierärztliche Monatsschrift

Messung der Bewegung lahmheitsfreier Kühe mittels Accelerometer im Schritt und Vergleich der Beschleunigungswerte nach Kleben eines Klotzes

J. KOFLER, G. MANGWETH, C. ALTENHOFER, A. WEBER1, C . GASSER1, J.P. SCHRAMEL, A. TICHY und C. PEHAM; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 99 (2012)

Streptococcus agalactiae
Inra / Thierry Meylheuc et Michel-Yves Mistou

Kampf gegen Streptokokken-Infektionen

Streptokokken der Gruppe B oder auch Streptococcus agalactiae sind grampositive Bakterien, die verschiedene Infektionskrankheiten auslösen können. Bei Rindern verursacht Streptococcus agalactiae Mastitis, was zu einer verminderten Milchleistung führt

Rinder im Stall

Hitzestress im Kuhstall

Der Hitzestress beginnt bereits bei Temperaturen ab 24 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von siebzig Prozent. Mögliche Folgen sind Störungen der Eutergesundheit und eine verminderte Fruchtbarkeit

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Ante mortem Diagnose eines Mesothelioms bei einer Kuh mit Hilfe von ultraschallgestützter Biopsie

T. MOHAMED, A.M. ABDELAAL, S. OIKAWA and M. FLOECK; Wien Tierärztl Monat - Vet Med Austria 99 (2012)

Das Knochenmaterial wird vor der Probenahme für die genetische Analyse mit UV-Licht dekontaminiert
Joachim Burger

Ursprung aller Hausrinder liegt in einer kleinen Auerochsen-Herde im Nahen Osten

Mainzer Anthropologen berechnen gemeinsam mit französischen und englischen Kollegen die Größe der ersten domestizierten Kuhherde

Rind

Enthornung in NRW künftig nur noch mit Schmerzmitteln

Das Enthornen von Rindern ist nach dem Tierschutzgesetz nur in begründeten Ausnahmefällen zulässig. In der Praxis wird es aber - in vielen Fällen aus guten Gründen - routinemäßig durchgeführt

Futterwiegetröge (blau) erfassen automatisch, wie viel Nahrung die Kühe aufnehmen
Marcus Gloger/Uni Bonn

Neues Zentrum für Integrierte Milchwirtschaftliche Forschung 

Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen arbeiten im neu gegründeten Zentrum für Integrierte Milchwirtschaftliche Forschung (Center of Integrated Dairy Research CIDRe) der Universität Bonn für eine ausgewogene und nachhaltige Milchwirtschaft zusammen

Rind auf der Weide
aid

Kluges Weidemanagement gegen Weideparasiten bei Rindern

Der Weidegang von Kühen und Rindern führt häufig zu Infektionen mit verschiedenen Endoparasiten wie Magen- oder Dünndarmwürmern

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Neue Ansätze in der Kälberaufzucht: die ersten Lebenswochen sind entscheidend

Die Wirtschaftlichkeit der Milchproduktion wird entscheidend von der zügigen Aufzucht vitaler und leistungsbereiter Jungrinder beeinflusst

Rinderfütterung

Rinderfütterung mit Orangenschalen - vitaminreich und gesund

Orangenschalen sind für den Menschen ungenießbar. Nicht so für Kühe. Sie mögen die bitteren Schalen und nehmen damit gleichzeitig Ballaststoffe und Vitamine zu sich

Schweizer Braunvieh mit der typischen Blüem-/Ryf-Zeichnung
Institut für Genetik, Universität Bern

Springende Gene bei Rindern entdeckt

Kühe mit einem speziellen braun-weissen Fellmuster verdanken ihr Aussehen «springenden» Genen: Genen, die das Chromosom wechseln. Dieses Phänomen wurde nun von einer internationalen Forschungsgruppe mit Berner Beteiligung entdeckt

Leipziger Tierärztekongress

Studie zu Keimen in Rohmilch wird auf dem 6. Leipziger Tierärztekongress vorgestellt

Nach den aktuellen Veröffentlichungen über Antibiotikaresistente Bakterien in Geflügelfleisch ist die Diskussion um gesundheitsgefährdende Lebensmittel neu entbrannt

Rinder

Jogurt statt Milch in der Kälberaufzucht in biologisch wirtschaftenden Betrieben

Die in Biobetrieben übliche Aufzucht mit Vollmilch erfordert die Einhaltung einer Tränketemperatur von 35 bis 39 Grad Celsius, damit die Milch im Labmagen vollständig gerinnt

Kalb
Simon Johnston

Optimale Aufstallung und Hygiene helfen Neugeborenen-Durchfall bei Kälbern zu verringern

Erkranken Kälber in den ersten zwei bis drei Lebenswochen an Durchfall, spricht man von Neugeborenen-Durchfall

Rind

Internationale Konferenz zu Krankheiten von Herdentieren

Eine internationale Konferenz für Prophylaxe von Herden- und Produktionskrankheiten am 7. und 8. Oktober an der Universität Leipzig befasst sich vor allem mit typischen Krankheiten des Rindes

Europäische Kommission

Elektronische Kennzeichnung von Rindern in der EU

Die Europäische Kommission hat am 30. August 2011 einen Vorschlag angenommen, mit dessen Durchführung die Lebensmittelsicherheit weiter verbessert und die Tiergesundheit in der EU besser geschützt werden sollen

Veterinary Research

Blutschwitzen von Kälbern: Impfstoff bringt den Tod

Gießener Tiermediziner erzielen Durchbruch bei der Erforschung des "Blutschwitzens" von Saugkälbern - Impfstoff verantwortlich - Publikation in Veterinary Research

Wien. Tierärztl. Mschr

Ätiologie und Therapie der Retentio secundinarum des Rindes - eine Übersicht der jüngeren Literatur

M. DRILLICH; Wien. Tierärztl. Mschr. - Vet. Med. Austria 98 (2011), 195 - 202

Rind

Die Europäische Union ist der größte Milcherzeuger auf der Welt

Im Jahr 2011 haben die Mitgliedstaaten nach Zahlen des US-Landwirtschaftsministeriums 136,3 Mio. t Milch produziert

Milchvieh

Studie zu MRSA in Milchviehbeständen

Schweine, Geflügel, aber auch Mastkälber sind natürliche Träger von Staphylococcus aureus. Diese Bakterien kommen auf der Haut und Schleimhaut von Tier und Mensch vor, führen aber in der Regel nicht zu Erkrankungen

Rind

Zum Schutz vor Rinder-Allergie sollten Arbeits- und Wohnbereich getrennt werden

Landwirte und Klauenpfleger sind besonders häufig von einer Rinder-Allergie betroffen

Wien. Tierärztl. Mschr

Exemplarische Untersuchung zum Einfluss der Poolprobengröße auf die Aussagekraft der Messung der Netto-Säuren-Basen-Ausscheidung bei Milchkühen in Österreich

H. POTHMANN-REICHL, P. KUKLA und M. DRILLICH; Wien. Tierärztl. Mschr. - Vet. Med. Austria 98 (2011), 183 - 188

Gesundheit von Kühen

Sensorsystem zur Überwachung des pH-Wertes im Magen von Rindern

Um die Gesundheit von Kühen einfacher und schonender zu beobachten, haben die Grazer Firma smaXtec animal care sales GmbH und der Studiengang "Elektronik & Technologiemanagement" der FH JOANNEUM Kapfenberg ein Sensorsystementwickelt

Paul-Ehrlich-Institut

Blutschwitzen bei Kälbern

Wissenschaftler des Paul-Ehrlich-Instituts erfolgreich bei der Ursachenforschung

Milchviehhaltung

30 Prozent weniger Ammoniak-Emissionen bei Außenhaltung in der Milchviehhaltung

Ammoniakemissionen aus der Milchviehhaltung könnten um 30 Prozent reduziert werden, wenn die Kühe ganzjährig draußen gehalten würden

Grauviehkalb mit mittelschwerer spinaler Ataxie (Lähmung der Hinterbeine)
VUW

Ursache des Demetz-Syndroms beim Tiroler Grauvieh

Für neurologische Erkrankungen bei Menschen und Tieren kann eine Vielzahl von Faktoren verantwortlich sein, dennoch gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass viele genetisch bedingt sind

ETH Zürich

Befruchtungskapsel für die Kuh

Forschende am Departement für Biosysteme (D-BSSE) der ETH Zürich haben eine neuartige Form der künstlichen Befruchtung beim Rind entwickelt. Diese reagiert sehr sensibel auf den Zyklus der Kuh

Wien. Tierärztl. Mschr

Veränderungen von Parametern des Immunsystems im Plasma einer Kuh mit dem Downer-Cow-Syndrom: eine retrospektive Fallstudie

Q. ZEBELI and B. N. AMETAJ; Wien. Tierärztl. Mschr. - Vet. Med. Austria 98 (2011), 126 - 132

Rind

Kühe mit Hörner brauchen intensivere Betreuung

Das Management einer Hörner tragenden Kuhherde erfordert deutlich mehr Aufmerksamkeit und eine intensivere Betreuung, die einen größeren Zeitaufwand nötig macht. Ein weiterer entscheidender Aspekt "PRO Hörner" sind die baulichen Voraussetzungen

BVD: Pflichtuntersuchungen bei Kälbern in Deutschland erfolgreich gestartet

BVD: Pflichtuntersuchungen bei Kälbern in Deutschland erfolgreich gestartet

Mit einer bundesweiten Untersuchungspflicht für alle Kälber wird seit dem 1. Januar 2011 die mit hohen wirtschaftlichen Verlusten verbundene Rinderkrankheit BVD bekämpft

Walliser Eringerkühe
Dake/Wikipedia

Mehr Auslauf, weniger Streit unter Kühen

Die Walliser Eringerkühe sind berühmt für ihre Kuhkämpfe. Ihr aggressives Verhalten erschwert jedoch die Stallhaltung im Winter

Veterinärmediziner David Devaud kann mit einer eigens entwickelten Software jederzeit die genaue Temperatur der fünf nach dem Implantationsort identifizierbaren Kapseln im Innern des Tierkörpers ermitteln
Elsbeth Heinzelmann

BFH: Raffinierter Sensor in der Milchkuh

Die Blinddarmdilatation/-dislokation ist eine wichtige Krankheit der Milchkühe, welche seit Jahren an der Wiederkäuerklinik der Universität Bern erforscht wird. An der Berner Fachhochschule in Biel realisierte Entwicklungsingenieur Markus Lempen unter Leitung von Professor Dr. Volker M. Koch ein neues Messsystem

Weidehaltung von Rindern
Britta Klein

Weidehaltung von Rindern ist Klimaschutz

Rinder haben in der aktuellen Klimadiskussion keinen guten Ruf. Sie werden wegen ihrer Methanausscheidungen als Klima-Killer angeprangert

Rind

Klimaschutz durch Langlebigkeit und bessere Fruchtbarkeit bei Rindern

Beim Fachsymposium "Rinderhaltung als Beitrag zu Landnutzung und Klimaschutz?" in Göttingen sprach sich Professor Dr. Urs Niggli vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) für nachhaltige Strategien aus

TiHo

"Einige Maßnahmen sollten überdacht werden"

Wissenschaftler diskutierten in der TiHo Fütterungsverbot von Schlachtnebenprodukten

EFSA

Gibt es Verbindungen zwischen TSE bei Tieren und Menschen?

Die EFSA und das ECDC haben ein gemeinsames Gutachten zur Überprüfung der neuesten wissenschaftlichen Informationen über mögliche Verbindungen zwischen transmissiblen spongiformen Enzephalopathien (TSE) bei Tieren und Menschen veröffentlicht

Cow

BSE pathogens can be transmitted by air

Airborne prions are also infectious and can induce mad cow disease or Creutzfeldt-Jakob disorder. This is the surprising conclusion of researchers at the University of Zurich, the University Hospital Zurich and the University of Tübingen

Holstein Bullen
FNB

Rindfleischprodukte werden durch gezielte Zufütterung hochwertiger

FBN präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin Kooperation mit Greifswalder Fleisch- und Wurstspezialitäten-Hersteller

Rind

BSE-Erreger können über die Luft übertragen werden

Prionen sind auch über die Luft ansteckend und können so Rinderwahnsinn oder die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit verursachen

Limpurger Rind
Milerski

Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2011: das Limpurger Rind

Das Limpurger Rind, die älteste Rinderrasse Baden-Württembergs, wurde von der Mitgliederversammlung der GEH zur "Gefährdeten Nutztierasse des Jahres 2011" ernannt

Dr. Mikhail Ramanovich, Maryna Mykhaylenko, Dr. Oleksandr Perekhozhuk (v.l.n.r.)
Elena Epelstejn

Milchmärkte in Mittel- und Osteuropa heute und morgen

Wissenschaftler diskutierten bei IAMO-Veranstaltung auf der EuroTier 2010

Wie viele Kühe pro Hektar Grünland? Einfluss auf Grasqualität untersucht

Wie viele Kühe pro Hektar Grünland? Einfluss auf Grasqualität untersucht

Weidegras ist das preiswerteste Raufutter. Da ist sich Fredy Schori von der Schweizer Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux sicher

Beef Report 2010

Beef Report 2010: Ein globaler Blick auf die Rindfleischproduktion

Die Kosten für die Produktion von Rindfleisch sind in Niedrigkostenländern wie Brasilien und Argentinien nach wie vor deutlich geringer als in Hochkostenländern wie der EU, die Unterschiede haben sich in den letzten Jahren aber verringert

Forschung an Erbkrankheiten beim Rind
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Ursache der erblichen Spinnengliedrigkeit beim Fleckvieh gefunden

Forscher der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Tierzucht, in Grub haben die Ursache der erblichen Spinnengliedrigkeit beim Fleckvieh gefunden

USDA

Pansenbakterien in der Biospriterzeugung

Die Suche nach neuen Quellen für die Herstellung von Treibstoffen geht ungewöhnliche Wege. Amerikanische Forscher drangen dafür im Auftrag des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums bis in den Pansen von Kühen vor

Institut für Milchuntersuchung

Innovation in der Mastitisdiagnostik („In MEDIas res“)

Neuartiges Verfahren (PCR) zum Nachweis der 11 wichtigsten Mastitiserreger bei Kühen, sowie dem Penicillin-Resistenz-Gen der Staphylokokken

Loxidan

Antioxidantien dienen der Mastitisprophylaxe

Oxidativer Stress führt bei gleichzeitigem Mangel an antioxidativ wirkenden Substanzen zu einer Schwächung des Immunsystems und begünstigt so u.a. Mastitiserkrankungen. Antioxidantien verringern diese Oxidation und die Bildung freier Radikale

1. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung Wiederkäuer

Am 18.9.2010 veranstaltet die Klinik für Wiederkäuer, Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer (Leitung Prof. Drillich) der Vetmeduni Vienna die 1. Kremesberger Tagung und bietet ein zusätzliche praktisches Seminar

BVET

Impfschutz gegen Blauzungenkrankheit: weiterhin hohe Impfrate in der Schweiz

Über 70 Prozent der Rinder und Schafe älter als drei Monate wurden 2010 gegen die Blauzungenkrankheit geimpft. Damit konnte ein guter Impfschutz

Rinderbestand in Deutschland 2010 leicht rückgängig

Zum Stichtag am 3. Mai 2010 wurden laut Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Deutschland rund 26,5 Millionen Schweine und rund 12,8 Millionen Rinder gehalten. Im Vergleich zum November 2009 ist der Rinderbestand um rund 88 000 Tiere (- 0,7%) zurückgegangen

Prof. Vladimir Vecerek (re.) überrreicht Dr. Walter Baumgartner die Memorial Medal of the University of Veterinary and Pharmaceutical Sciences Brno

Auszeichnung für Walter Baumgartner

Mit der Überreichung der Memorial Medal of the University of Veterinary and Pharmaceutical Sciences Brno wurde Prof. Dr. Walter Baumgartner ausgezeichnet

Gefährdete Haustierrasse des Jahres 2011: GEH entscheidet sich für Limpurger Rind

Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. hat das Limpurger Rind zur gefährdeten Rasse des Jahres 2011 ausgewählt

Rinder

Weniger Stress für die Kuh am Melkstand

In Tänikon (TG) wurde eine europaweit einzigartige experimentelle Melkwand in Betrieb genommen. Mit ihr lassen sich die Quellen von Lärm und Vibrationen während des Melkens messen. Die Resultate werden helfen, die Schweizer Milch qualitativ an der Weltspitze zu halten

Pfizer Tiergesundheit

Pfizer Tiergesundheit setzt Verkauf von BVD-Impfstoff in Deutschland vorerst aus

Bovine Neonatale Panzytopenie (BNP) ist ein neues Krankheitsbild, dessen Ursachen bisher nicht geklärt sind. Die Erkrankung tritt bei neugeborenen Kälbern bis zu einem Alter von vier Wochen auf

Schweiz: Neue IBR-Fälle im Jura

Mitte März 2010 sind im Kanton Jura zwei Tiere in zwei Rinderhaltungen positiv auf die Infektiöse bovine Rhinotracheitis (IBR) getestet worden. Die zwei Fälle wurden im Rahmen eines Überwachungsprogrammes entdeckt; die Tiere zeigten keine Krankheitssymptome

Rind

Blauzungenkrankheit bei Kalb im Kanton Freiburg

Bei einem Kalb im Kanton Freiburg wurde die Blauzungenkrankheit nachgewiesen. Das im Herbst geborene Jungtier wurde im Rahmen des laufenden Überwachungsprogramms getestet und zeigte keinerlei klinische Symptome

Agroscope

Stress beim Melken: Schweizer Forschungsanstalt Agroscope untersucht den Arbeitsplatz Melkstand

Sowohl Kühe als auch die sie melkenden Menschen sind beim Melken vielfältigen Stressfaktoren ausgesetzt. Melkanlagen verursachen Lärm und Vibrationen oder bei fehlerhaften Maschinenteilen auch Vakuumschwankungen

LFZ Raumberg-Gumpenstein

Fachtagung: 100 Jahre Rinderzucht im Bezirk Liezen am 24. April 2010

Die beiden Genossenschaften, "Braunvieh Bezirk Liezen" und "Fleckvieh Ennstal" feiern am 24. April 2010 ihr 100-jähriges Jubiläum und veranstalten gemeinsam mit dem Lehr- und Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein

Rindertagung in Weyer

16. Rindertagung in Weyer

"Praxisnah & Volles Programm", das ist das Motto bei der 16. Rindertagung vom 9. bis 11. April 2010 in Weyer/OÖ

Erster BSE-Fall in Österreich seit zwei Jahren!

Am Dienstag, 19. Jänner 2010, wurde ein 1997 geborenes Rind in Oberösterreich positiv auf BSE getestet. Das Untersuchungsergebnis wurde am 22.1.2010 durch das nationale Referenzlabor der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Mödling bestätigt

. . .

Universitäten

International

Teile diese Seite auf:

Werbung via Google
Werbung via Google
Werbung via Google

Buchtipps

Principles and Practices of Canine and Feline Clinical Parasitic Diseases
Principles and Practices of Canine and...
Techniques in Small Animal Soft Tissue,...
Hufwerk: Handbuch zum Pferdehuf
Das 1x1 der Milchviehfütterung

Internationale Veranstaltungen

International Dog Breeders Day Online 2023
Countdown zum BSAVA Kongress 2022: hier...