Tannenzapfen-Echsen neu im Tiergarten Schönbrunn

(22.12.2012) Passend zur Weihnachtszeit sind zwei Westliche Tannenzapfen-Echsen im Tiergarten Schönbrunn eingezogen.

Ihren Namen verdanken diese Reptilien den großen, erhabenen Schuppen, die stark an Tannenzapfen erinnern. „Diese spannenden Tiere bewohnen unser neues Australien-Terrarium gemeinsam mit den Stachelschwanzskinken.


Tannenzapfen-Echsen im Tiergarten Schönbrunn

Ich bin mir sicher, dass die Besucher über ihre Ähnlichkeit mit Tannenzapfen verblüfft sein werden“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Auffällig ist bei diesen rund 35 Zentimeter großen Echsen auch der kurze, dicke Schwanz, der als Fettspeicher dient. Während der Winterruhe können sie von diesem Energievorrat zehren.

Tannenzapfenechsen fressen überwiegend pflanzliche Nahrung. Ihre Gliedmaßen sind kurz und nicht besonders kräftig.


Tannenzapfen-Echse

Sie sind demnach keine schnellen Läufer und können sich bei Gefahr auch nicht im Wüstensand vergraben.

Deshalb haben sie einen besonderen Abschreckmechanismus entwickelt. Schratter: „Wenn sie sich bedroht fühlen, reißen sie ihr Maul auf und strecken ihre lange, intensiv blau gefärbte Zunge heraus. Dieser Anblick irritiert viele Angreifer so sehr, dass sie sich zurückziehen.“



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Seltene Rauschuppenpython im Tiergarten Schönbrunn nachgezüchtet; Bildquelle: Daniel Zupanc

Seltene Rauschuppenpython im Tiergarten Schönbrunn nachgezüchtet

Im Tiergarten Schönbrunn ist es gelungen, die seltenste Riesenschlange der Welt zu züchten
Weiterlesen

Westliche Gabunviper; Bildquelle: Daniel Zupanc

Westliche Gabunviper: Schlange mit den längsten Giftzähnen der Welt

Im Tiergarten Schönbrunn gibt es spannende neue Bewohner: die Westlichen Gabunvipern. Diese afrikanische Schlangenart ist gleich in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes.
Weiterlesen

Taubwaran-Jungtier; Bildquelle: Daniel Zupanc

Zuchterfolg bei den Taubwaranen im Tiergarten Schönbrunn

Taubwarane leben so versteckt in den Regenwäldern im Norden Borneos, dass es kaum Informationen über sie gibt. Dem Tiergarten Schönbrunn ist es nun als zweitem Zoo der Welt geglückt, diese spannenden Echsen zu züchten
Weiterlesen

Antillen-Leguan Jungtier; Bildquelle: Daniel Zupanc

Sensationelle Leguan-Nachzucht im Tiergarten Schönbrunn

Die Kleinen Antillen-Leguane sind stark bedroht, im Tiergarten Schönbrunn ist nun ihre Nachzucht geglückt
Weiterlesen

Winkerfrosch; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Doris Preininger

Hormone lassen Winkerfrösche winken

Im Tiergarten Schönbrunn ist 2011 die Welterstnachzucht der Winkerfrösche gelungen. Nun präsentiert der Zoo erste Forschungsergebnisse zu diesen Amphibien
Weiterlesen

Broadley‘s Plattechsen Männchen; Bildquelle: Daniel Zupanc

Welterstnachzucht der Broadley‘s Plattechse

Der Name „Platysaurus broadleyi“ klingt nach einem riesigen Dinosaurier, bezeichnet aber eine 20 cm kleine Echse, die im Tiergarten Schönbrunn für eine große Sensation gesorgt hat
Weiterlesen

Pátzcuaro-Querzahnmolch ; Bildquelle: Daniel Zupanc

Nachzucht von Querzahnmolchen im Tiergarten Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn ist eine besondere Nachzucht geglückt. Die Geschichte dahinter klingt fast unglaublich: „Der Pátzcuaro-Querzahnmolch ist in seiner Heimat, dem Pátzcuarosee in Mexiko, mit höchster Wahrscheinlichkeit ausgestorben
Weiterlesen

Grüne Baumeidechse; Bildquelle: Daniel Zupanc

Welterstnachzucht der Grünen Baumeidechse im Tiergarten Schönbrunn

Sie ist nur wenige Zentimeter groß und dennoch eine Sensation: Im Tiergarten Schönbrunn ist am 18. Juni eine Grüne Baumeidechse geschlüpft – zum ersten Mal in einem Zoo. „Grüne Baumeidechsen sind in Kenia und Tansania heimisch
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen