Am 10. Juni 2017 ist Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna

(02.06.2017) Tierfreunde und Forschungsbegeisterte können sich Samstag den 10. Juni 2017 vormerken. Am Tag der offenen Tür der Vetmeduni Vienna sind große und kleine BesucherInnen eingeladen von 10:00 bis 17:00 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der einzigen Veterinärmedizinischen Universität Österreichs zu werfen.

Speed-Dating mit Forschenden, Führungen, 10 Jahre Clever Dog Lab, Kinderprogramm und erstmals eine Prüfungssimulation für Studieninteressierte sind nur einige Highlights des vielfältigen Programms. Der Eintritt ist natürlich frei!

Wie sieht eigentlich ein Operationssaal für Hund oder Schwein aus und wieso muss ein Pferd zum Zahnarzt? Was sonst nur unsere tierischen Besucher erleben, das kann man am Samstag den 10. Juni 2017 am Campus in Floridsdorf entdecken.

Vetmeduni Vienna

Nur alle zwei Jahre öffnet die Veterinärmedizinische Universität Wien für einen Tag ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Dieses Jahr ist es wieder soweit, dann heißt es von 10:00 bis 17:00 Uhr „Tierisch was los“.

Die Universitätskliniken bieten Führungen durch Operationssäle und Tierställe an. Selbst die Notfallambulanz und Anästhesie laden zu einem Besuch ein. Außerdem gibt es weitere, spannende Stationen wie „Tiere am Bauernhof“, oder die Geburtensimulation eines Kalbes.

Kaffeeplausch mit ForscherInnen und Prüfung für zukünftige „Studis“

Im Speed-Dating-Format gemütlich über Themen wie Evolution, Krebsforschung, Wildtiere, Krankheitserreger oder Labortiere plaudern?

Auch HobbyforscherInnen bieten wir dieses Jahr eine besondere Plattform. In drei Einheiten stehen 21 Forschende unserer Universität im „Science Café“ Rede und Antwort zu brennenden Fragen und erzählen von ihren Forschungsthemen.

Studieninteressierte können dieses Jahr schon vor dem Studium ihr Wissen an einer praktischen veterinärmedizinischen Prüfung beweisen. Eine interaktive Teststation bietet heuer erstmals die Chance, sich vorab an den Prüfungsaufgaben angehender TiermedizinerInnen zu messen. Zusätzlich gibt es Infos über das breit gefächerte Studienangebot der Vetmeduni Vienna.

Kinder kommen nicht zu kurz

Kinder werden an diesem Tag ebenfalls viel erleben. Neben Bastel-, Spiel- und Schminkstationen können junge BesucherInnen auf der Mikroskopierinsel spannende Welten und Lebewesen entdecken, die wir mit freiem Auge nicht sehen können.

Geschicklichkeit kann beim Blasrohr schießen und Straußeneier ausblasen bewiesen werden. Ein besonderer Höhepunkt ist die Stofftierambulanz, bei der Kinder von unseren TierärztInnen lernen, wie diese arbeiten und wie eine Untersuchung abläuft.

Clever Dog Lab feiert Jubiläum

Das Clever Dog Lab der Vetmeduni Vienna feiert sein 10-jähriges Bestehen. In Vorträgen und Vorführungen erfahren HundeliebhaberInnen, wie die Vierbeiner menschliche Mimik verstehen und ob sie auch wissen, was Frauchen oder Herrchen von Ihnen verlangen.





Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Dr. Otto Fischer am Benefizabend 'Nacht der Kinder 2013'

"Nacht der Kinder" für Future for Kids an der Vetmeduni Vienna

Der Verein Future for Kids – Zukunft für Kinder in Ruanda lädt am 29. November 2019  zum Charity Event "Nacht der Kinder 2019" ein
Weiterlesen

v.l.n.r.: Prof. Franz Josef Radermacher, Rektor Hasenauer (BOKU), Vizerektor Fröhlich (TU Wien), Prof. Gronauer (BOKU), Prof. Drillich (VetMedUni); Bildquelle: BOKU

Schnittstellen zwischen Veterinärmedizin und Landwirtschaft

PhD-Programmstart „Digitale Technologien in der Landwirtschaft“ - einer Kooperation der BOKU, Vetmeduni und TU Wien
Weiterlesen

Vetoquinol Head of Marketing Hans-Jörg Groß und Dr. Sibylle Kneissl, Vizerektorin für Lehre der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Vetoquinol

Vetoquinol bringt zusammen, was zusammen gehört

Im Oktober 2019 hat Vetoquinol zum zweiten Mal Studierende der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) zur Praktikums- und Jobbörse eingeladen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Allergiker sind stressanfälliger und neigen zur Unterdrückung von Emotionen

Unterscheiden sich Gesunde und Allergiker hinsichtlich ihrer Reaktion auf akuten Stress und ihrem Umgang mit Emotionen?
Weiterlesen

Elektronenmikroskopische Aufnahme von Bakteriophagen

Untersuchungen zu Bakteriophagen auf Intensivstationen

Sogenannte Phagen, eine besondere Form von Viren, könnten sich als neue Waffe gegen Bakterien eignen, insbesondere dort, wo Antibiotika aufgrund von Multiresistenzen versagen
Weiterlesen

Transmissionselektronen- mikroskopaufnahme von Staphylococcus aureus in 50.000 facher Vergrößerung; Bildquelle: Nora Dinhopl

Staphylokokken: Forschungsteam entdeckt neuen Mechanismus der Persistenz bei chronischen Infektionen

Weltweit erstmals gelang einem internationalen Forschungsteam der Vetmeduni Vienna der Nachweis eines neuen Mechanismus der Persistenz des Bakteriums Staphylococcus aureus (S. aureus)
Weiterlesen

Siebenschläfer; Bildquelle: Claudia Bieber

Telomerschäden durch den Winterschlaf

Viele Säugetiere überleben die kalte Jahreszeit indem sie Winterschlaf halten. Je tiefer die eigene Körpertemperatur, umso mehr Energie können Winterschläfer dabei einsparen
Weiterlesen

Reh; Bildquelle: www.capreolus.at

Wie Rehen das Winterfutter auf den Pansen schlägt

Eine soeben erschienene Studie der Vetmeduni Vienna zeigt, dass die Winterfütterung von Rehen eine deutliche Veränderung der Mikrobiota im Pansen der Wildwiederkäuer verursacht – mit potentiell negativen Auswirkungen auf deren Gesundheit
Weiterlesen