Silent Auction der Vetmed-Hochschülerschaft

(10.12.2014) Für die meisten der ungefähr 40 BesucherInnen der Silent Auction, die Anfang Dezember 2014 vom Internationalen Referat der VetMedUni Wien veranstaltet wurde, waren die Regeln dieses Events noch neu.

Wie bei einer herkömmlichen Auktion konnten Gebote abgegeben werden, diese wurden aber nicht laut ausgerufen, sondern „still“ auf einer Liste eingetragen. Am Schluss erhielt natürlich der Höchstbietende den Zuschlag.

Die Auswahl an Auktionsstücken ließ keine Wünsche offen: Neben hochwertiger Fachliteratur gab es Qualitäts-Tiernahrung, Stethoskope, Fieberthermometer, Tierzubehör und vieles mehr zu ersteigern.


Unterstützt wurde die Silent Auction von ROYAL CANIN als Hauptsponsor

Gegen Ende der Veranstaltung wurde es noch einmal spannend - die BieterInnen stürmten regelrecht zu den Listen, um ihre Gebote noch ein letztes Mal zu erhöhen. Jeder wollte sich seine Lieblingsstücke sichern, denn die Startpreise lagen bei einem Viertel des tatsächlichen Wertes – man konnte also definitiv Einiges an Geld sparen.

Die Einnahmen der Silent Auction werden dafür genutzt, Austauschtreffen mit Veterinärmedizin-StudentInnen auf der ganzen Welt zu organisieren. Diese Programme bieten eine außergewöhnliche Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, andere Universitäten zu besuchen und neue Länder kennenzulernen.

Unterstützt wurde die Silent Auction von ROYAL CANIN als Hauptsponsor sowie Bayer, Henry Schein, Richter Pharma, Futterhaus und Lenze.

Daniela Wagner
Referat für Internationales


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

13 AssistenzhundehalterInnen erhielten ihre Zertifizierung. Im Bild, von links: Manfred Pallinger vom BMASGK, Rektorin Petra Winter, Robert-Paul Schreihofer mit Hund Zoe und Karl Weissenbacher von der Assistenzhunde-Prüfstelle; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Tierische Helfer im Alltag: Neue Assistenzhunde-Teams zertifiziert

Blindenführhunde, Signalhunde und Servicehunde unterstützen Menschen mit Behinderung im Alltag. Um für ihre Aufgaben offiziell zugelassen zu werden, braucht es eine Zertifizierung
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna erreicht Platz 5 bei weltweitem Studienfach-Ranking

Erneut befindet sich die Vetmeduni Vienna in der internationalen Studienfach-Bewertung “Shanghai’s Global Ranking of Academic Subjects“ im absoluten Spitzenfeld
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Die Verwandlung: Wie eine normale Zelle zu einer Krebszelle wird

Alle 35 Sekunden wird ein neuer Patient mit Blutkrebs diagnostiziert. Obwohl sich die Behandlungen in den letzten 50 Jahren verbessert haben und die Überlebensraten bei einigen Arten von Blutkrebs erheblich gestiegen sind, bleiben viele unheilbar
Weiterlesen

Wildesel in der Wüste Gobi; Bildquelle: P. Kaczensky

Ungewöhnliche Einblicke: Die Wüste Gobi aus den Augen eines Khulans

Ein internationales Forschungsteam unter dem Lead der Vetmeduni Vienna stattete deshalb einen im östlichen Teil der Wüste Gobi lebenden Wildesel – einen sogenannten Khulan – mit einem neuartigen Kamerahalsband aus
Weiterlesen

Wildschweinferkel; Bildquelle: Julia Nowack

Wichtiger Schritt der Evolution entdeckt: Körperwärme ohne Muskelzittern

Die eigene Körpertemperatur unabhängig von der Außentemperatur, also endotherm regulieren zu können, war ein wichtiger Schritt in der Evolution vieler Säugetiere und Vögel
Weiterlesen

Urkundenübergabe von Tiergartendirektorin Dagmar Schratter an Schuldirektor Yves Moens; Bildquelle: Daniel Zupanc

Tierpflegeschule der Vetmeduni Vienna ist neuer Pate der Giraffen im Tiergarten Schönbrunn

Und natürlich weiß Schuldirektor Yves Moens genau, womit er seinen Patentieren eine Freude machen kann: mit einem Korb voller Rosen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Spezielle Magnetresonanztomographie zeigt, was Frösche hören

Eine aktuelle internationale Studie der Vetmeduni Vienna zeigt, dass die Bildgebungsmethode MEMRI (Mangan-verstärkte Magnetresonanztomographie) einen leistungsstarken Ansatz zur Untersuchung der Gehirnaktivität bei Fröschen bietet
Weiterlesen

v.l.n.r.: Iwan Burgener, Georg Papai , Nina Abrahamczik, Rektorin Petra Winter, Hans-Peter Weiss, Johannes Khinast ; Bildquelle: Thomas Suchanek/Vetmeduni Vienna

Baubeginn für neue Kleintierklinik an der Vetmeduni Vienna

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) investiert rund 23,5 Mio. Euro in eine neue zentrale Anlaufstation für kranke und verletzte Kleintiere
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen