AIT und BOKU erweitern strategische Partnerschaft mit Stiftungsprofessur

(16.03.2012) Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss wird die neue Stiftungsprofessur übernehmen, die in enger Kooperation und im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen dem AIT Austrian Institute of Technology und der Universität für Bodenkultur Wien geschaffen wurde.

Sie ist im Bereich der funktionellen Pilzgenomik eingerichtet, am UFT Tulln angesiedelt und wird unter  Anleitung von Prof. Strauss die Zusammenarbeit des AIT und der BOKU im Bereich der "Biogenetics" weiter stärken und wertvolle Synergieeffekte generieren.

Gemeinsame Verwertung von Forschungsergebnissen

Mit der Einrichtung der Stiftungsprofessur im Bereich der funktionellen Pilzgenomik und der damit verbundenen Forschungsschwerpunkte, geht das AIT seinen erfolgreichen Weg auf Basis der definierten Strategie im Zusammenhang mit "Biogenetics-Natural Resources" weiter.

Das Ziel der auf 5 Jahre angesetzten Stiftungsprofessur ist es, die grundlagenwissen-schaftlichen Erkenntnisse aus den Bereichen "Pilze als Modellorganismen und als biotechnologisch verwertbare Genomressource" mit der angewandten Forschung zu verbinden.

Dadurch sollen auch die gemeinsamen Verwertungsmöglichkeiten der Forschungsergebnisse wesentlich verbessert werden.

Bündelung von außeruniversitären und universitären Kompetenzen

Prof. Wolfgang Knoll, Managing Director des AIT Austrian Institute of Technology: "Durch die Kooperation mit der BOKU und der Förderung der Stiftungsprofessur können außeruniversitäre und universitäre Kompetenzen gebündelt werden und ergeben sowohl bei Forschungs- als auch Entwicklungsprojekten einen hohen Synergieeffekt.

Auch im Bereich der Weiterbildung im Rahmen von Lehrveranstaltungen bzw. der Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen können wir damit einen großen Schritt in der Zusammenarbeit machen."

Erhöhung der fachlichen Kompetenz am Standort UFT Tulln

Prof. Dr. Martin Gerzabek, Rektor der Universität für Bodenkultur Wien: "Mit der Stiftungsprofessur und dem neuen Stiftungsprofessor Dr. Joseph Strauss haben wir die Zusammenarbeit mit dem AIT auf einen nächst höheren Level gebracht.

Unsere gemeinsamen Forschungsarbeiten im Bereich der funktionellen Pilzgenomik und allen damit verbundenen Forschungsbereichen können so optimal verknüpft werden und erhöhen unsere fachliche Kompetenz in diesem Bereich am Standort UFT Tulln weiter!"

Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss

Mit seiner Antrittsvorlesung am 16. März 2012 zum Thema "GATC - als die DNA-Bausteine sprechen lernten", wird Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss die Stiftungsprofessur offiziell übernehmen. In seinem Vortrag erörtert er die molekularen Maschinen intelligenter Zellen, die das einfache genetische Alphabet in eine biologisch sinnvolle Sprache übersetzen und er erklärt, wie wir diese Sprache nutzen können.

Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss, wurde 2011 zum Universitätsprofessor für Genetik und "Funktionelle Genomforschung der Pilze" berufen und leitete bereits 2006 die Einheit "Funktionelle Pilzgenomik", die im Rahmen einer Kooperation zwischen den damaligen Austrian Research Centers (ARC) und der BOKU geschaffen wurde.

Davor war er von 2000 bis 2005 Forschungsleiter der Arbeitsgruppe "Mikrobielle Genetik" am Institut für Angewandte Genetik und Zellbiologie an der BOKU Wien.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Erdwärmetauscher schützen Nutztiere in Stallhaltung am besten vor Hitzestress; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Erdwärmetauscher schützt Nutztiere im Stall vor Klimawandel am besten

Der Klimawandel wirkt sich ohne Maßnahmen negativ auf die Schweine- und Geflügelhaltung aus. Neben dem Wohlbefinden und der Gesundheit sind auch die tierische Leistungsfähigkeit und damit die Wirtschaftlichkeit betroffen
Weiterlesen

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet; Bildquelle: FFoQSI

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet

Am 16. März 2017 wurde das erste COMET-Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit – das Austrian Competence Center for Feed and Food Quality, Safety & Innovation im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) eröffnet
Weiterlesen

Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN)

Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) vergeben

Die Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) hat am 17. November 2016 zum 14. Mal ihren mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Forschungspreis für artgerechte Nutztierhaltung vergeben
Weiterlesen

BOKU

Fressen uns Nutztiere das Essen weg?

BOKU und HBLFA Raumberg-Gumpenstein analysieren Effizienz in der Lebensmittelproduktion
Weiterlesen

Im Labor werden die Pilze gezüchtet und mit speziellen Substanzen zur Produktion von antimikrobiellen Stoffen angeregt; Bildquelle: BiMM Research/Bioactive Microbial Metabolites

Seltenes Pilz-Produkt reduziert Antibiotikaresistenz

Mikroorganismen, darunter auch Pilze, stellen eine natürliche und ergiebige Quelle von antibiotischen Wirkstoffen dar
Weiterlesen

BOKU

Christian Doppler-Labor für Innovative Immuntherapeutika an der BOKU eröffnet

Antikörper und auf Antikörpern basierende Wirkstoffe nützen die Fähigkeiten des Immunsystems, erkrankte Zellen, z.B. Tumorzellen oder Viren, von körpereigenen, gesunden Zellen zu unterscheiden und gezielt zum Absterben zu bringen
Weiterlesen

Universität für Bodenkultur Wien

Behandlung gegen Junin Virus

Neue PNAS-Publikation beschreibt effiziente Behandlung bei infizierten Tieren
Weiterlesen

Universität für Bodenkultur Wien

BOKU sucht GartenbesitzerInnen zur Erforschung des Igelvorkommens

Im Projekt „Die Igel sind los! Punks in unseren Gärten“ erforschen WissenschaftlerInnen der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) zusammen mit GartenbesitzerInnen das Igelvorkommen in den österreichischen Gärten
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen





[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...