VET-MAGAZIN logo
Allgemein

Universität für Bodenkultur Wien

Gegründet wurde die BOKU als Hochschule für Bodenkultur Wien im Jahr 1872, die Eröffnung fand am 15. Oktober desselben Jahres statt.

Begonnen wurde mit Landwirtschaft (1872). 1896 übersiedelte die BOKU aus dem Innenstadtbezirk Josefstadt auf das Areal rund um den Türkenschanzpark in Wien-Währing.

Gregor Mendel Straße 33

A-1180 Wien

www.boku.ac.at

. . .
Internationalen Tag der Schakale am 19. April 2024

Webinar zum Internationalen Tag der Schakale

Am Internationalen Tag der Schakale am 19. April 2024 lädt das Team vom Goldschakalprojekt Österreich zu einem Webinar

Volksbegehren für ein Bundesjagdgesetz

Gutachten zur rechtlichen Stellung des Goldschakals in Österreich präsentiert

"Der Goldschakal ist ein noch relativ neuer und wenig bekannter Teil der heimischen Tierwelt. Sein rechtlicher Status in den Bundesländern reicht von völligem Schutz bis zu ganzjähriger Bejagung ohne Schonzeit

Huchen
F. Steinmann

Gezielte Maßnahmen können den Huchen retten

Ein BOKU-Projekt in noch nie dagewesenem Umfang offenbart: DerHuchen steht im Donauraum und damit weltweit unmittelbar vordem Aussterben.

Erster bestätigter Nachweis des Goldschakals in Wien
Goldschakal Projekt

BOKU: Erster bestätigter Nachweis des Goldschakals in Wien

Die Bundeshauptstadt ist nun offiziell um eine interessante Tierart reicher. Der sich auf natürliche Weise von seinem ursprünglichen Verbreitungsgebiet in Südosteuropa ausbreitende Goldschakal (Canis aureus) ist hundeartig und etwas größer als ein Fuchs

Wildschweine
VUW/FIWI/Manuela Habe

Mehr Tierwohl bei Wildtier-Narkosen

Zur Behandlung und Untersuchung von Wildtieren ist es häufig nötig, diese zu narkotisieren. Dafür müssen bei vielen Wildtierarten höhere Dosierungen, oder potentere Narkosemittel als beim Haustier angewendet werden

Doris Ribitsch
www.Fischer-Media.at

Bakterien aus Kuhmägen können Plastikmüll abbauen

Neue Ergebnisse einer Forschergruppe des Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib) und der BOKU Wien zeigen, dass Bakterien aus Kuhmägen verwendet werden können, um Polyestersorten abzubauen

Prof. Dr. Klaus Hackländer
DeWiSt

Klaus Hackländer wird Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung

Das Präsidium der Deutschen Wildtier Stiftung hat unter Mitwirkung des Kuratoriums und eines externen Personalberaters den Professor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) als Vorstand gewinnen können

SARS-CoV-2 Antikörpertest
Thomas Suchanek/Vetmeduni Vienna

SARS-CoV-2 Antikörpertest: Expertise der Universitäten

Ein ExpertInnen-Team dreier österreichischer Universitäten - BOKU, Vetmeduni Vienna und MedUni Wien - hat nun den ersten quantitativen SARS-CoV-2-Antikörpertest entwickelt

Vetmeduni Vienna

„Vienna Framework“ für eine besser strukturierte Tierwohlforschung

"Positive welfare" und verwandte Begriffe wie "good welfare", "happiness" und "good life" werden in der Tierschutzwissenschaft zunehmend verwendet

von links nach rechts: Leiter für Forschung und Innovation und Dir.-Stv. Dr. Johann Gasteiner, Institutsleiternachfolger Dr. Bernhard Krautzer, Dir. Anton Hausleitner und scheidender Institutsleiter Dr. Karl Buchgraber
HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Pensionierung von Univ.-Doz. Dr. Karl Buchgraber

Karl Buchgraber, geboren 1955 auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Feldbach/Steiermark, kam 1970 als Schüler nach Raumberg und studierte nach seiner Matura Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien

v.l.n.r.: Prof. Franz Josef Radermacher, Rektor Hasenauer (BOKU), Vizerektor Fröhlich (TU Wien), Prof. Gronauer (BOKU), Prof. Drillich (VetMedUni)
BOKU

Schnittstellen zwischen Veterinärmedizin und Landwirtschaft

PhD-Programmstart "Digitale Technologien in der Landwirtschaft" - einer Kooperation der BOKU, Vetmeduni und TU Wien

BOKU

River Science Tagung an der BOKU zum Artenrückgang in Fließgewässern

Mitte September 2019 fand auf Einladung der Universität für Bodenkultur das "Biennal Symposium of International Society for River Science" (ISRS) in Wien statt

Prof. Dr. Ernst Kalm, Vorstandsmitglied der H. Wilhelm Schaumann Stiftung (li), und Dr. Wilhelm Weisthoff, Geschäftsführer der H. Wilhelm Schaumann GmbH (2. v. re.), verleihen Auszeichnungen für die besten Dissertationen 2017/2018
H. Wilhelm Schaumann Stiftung

H. Wilhelm Schaumann Stiftung zeichnet beste Dissertationen und Studienleistungen aus

Die H. Wilhelm Schaumann Stiftung zeichnete anlässlich der 73. Jahrestagung der Gesellschaft für Ernährungsphysiologie die besten Dissertationen der Jahre 2017 und 2018 in der Tierernährung aus

Vetmeduni Vienna

Neues CD-Labor für Innovative Darmgesundheitskonzepte bei Nutztieren eröffnet

Darmgesundheitsstörungen sind die häufigste Erkrankung in Nutztierbeständen. Eine suboptimale Darmgesundheit und -funktion beeinflusst nicht nur allgemein die Gesundheit der Tiere, sondern verschlechtert sowohl deren Wohlbefinden und die Produktionsleistung

BOKU

Erster Schritt im Kampf gegen Herzwurmerkrankung

BOKU-Studie ebnet den Weg zur Entwicklung von Medikamenten

eq boku

Produktschonende Inaktivierung von Listerien bei der Weiterverarbeitung von Molkenproteinen

Niedrige Temperaturen und ein saures Milieu begünstigen die Nutzung einer wirksamen Methode zur Inaktivierung von Listerien (und anderen Keimen) bei der Weiterverarbeitung von Molkenproteinen - ohne wertvolle Inhaltsstoffe zu zerstören

Sterlets werden unter strenger Kontrolle ausgewildert.
Boku Wien

Erfolgreiche Zwischenbilanz: 70.000 Sterlets in der Donau ausgewildert

EU-Projekt LIFE Sterlet rettet seit 2016 kleinste Stör-Art in der Oberen Donau

Erdwärmetauscher schützen Nutztiere in Stallhaltung am besten vor Hitzestress
Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Erdwärmetauscher schützt Nutztiere im Stall vor Klimawandel am besten

Der Klimawandel wirkt sich ohne Maßnahmen negativ auf die Schweine- und Geflügelhaltung aus. Neben dem Wohlbefinden und der Gesundheit sind auch die tierische Leistungsfähigkeit und damit die Wirtschaftlichkeit betroffen

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet
FFoQSI

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet

Am 16. März 2017 wurde das erste COMET-Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit - das Austrian Competence Center for Feed and Food Quality, Safety & Innovation im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) eröffnet

Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN)

Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) vergeben

Die Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) hat am 17. November 2016 zum 14. Mal ihren mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Forschungspreis für artgerechte Nutztierhaltung vergeben

BOKU

Fressen uns Nutztiere das Essen weg?

BOKU und HBLFA Raumberg-Gumpenstein analysieren Effizienz in der Lebensmittelproduktion

Im Labor werden die Pilze gezüchtet und mit speziellen Substanzen zur Produktion von antimikrobiellen Stoffen angeregt
BiMM Research/Bioactive Microbial Metabolites

Seltenes Pilz-Produkt reduziert Antibiotikaresistenz

Mikroorganismen, darunter auch Pilze, stellen eine natürliche und ergiebige Quelle von antibiotischen Wirkstoffen dar

BOKU

Christian Doppler-Labor für Innovative Immuntherapeutika an der BOKU eröffnet

Antikörper und auf Antikörpern basierende Wirkstoffe nützen die Fähigkeiten des Immunsystems, erkrankte Zellen, z.B. Tumorzellen oder Viren, von körpereigenen, gesunden Zellen zu unterscheiden und gezielt zum Absterben zu bringen

Universität für Bodenkultur Wien

Behandlung gegen Junin Virus

Neue PNAS-Publikation beschreibt effiziente Behandlung bei infizierten Tieren

Universität für Bodenkultur Wien

BOKU sucht GartenbesitzerInnen zur Erforschung des Igelvorkommens

Im Projekt "Die Igel sind los! Punks in unseren Gärten" erforschen WissenschaftlerInnen der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) zusammen mit GartenbesitzerInnen das Igelvorkommen in den österreichischen Gärten

Universität für Bodenkultur Wien

Neues Citizen Science-Projekt der BOKU ist den Igeln auf der Spur

Das Projekt "Die Igel sind los! Punks in unseren Gärten" hat sich zum Ziel gesetzt dem Igel-Vorkommen in Gärten mit Hilfe der BürgerInnen erstmals österreichweit auf die Spur zu kommen

Prof. Harald Rosenthal/World Sturgeon Conservation Society, Prof. Klement Tockner/IGB Berlin und Prof. Otomar Linhart,University of South Bohemia in Èeské Budìjovice, unterzeichneten am Stechlin eine erste Erklärung zur Zusammena
A.Tittmann, IGB

Europäisches Forschungsnetzwerk soll dem Stör auf die Sprünge helfen

Störe zählen mittlerweile zu den am stärksten bedrohten Fischarten weltweit. Damit die bis zu 8 Meter langen Tiere eines Tages wieder unsere Flüsse hinaufziehen können, schließen sich Wissenschaftler in einem europaweiten Netzwerk zusammen

Freshwater Information Platform

Freshwater Information Platform: erste europaweite Informationsplattform für Binnengewässer online

Vier europäische Forschungseinrichtungen haben am 6. Mai 2015 eine Onlineplattform veröffentlicht, die erstmals Informationen und Ergebnisse aus der Süßwasserökosystemforschung bündelt

Forschungsprojekt 'Zukunft Biene'

Forschungsprojekt "Zukunft Biene" zum Schutz der Bestäuber

"Zukunft Biene" ist das bisher umfassendste unabhängige Forschungsprojekt zur Untersuchung der Bienengesundheit in Österreich. Ziel ist es, den Gesundheitszustand von Bienenvölkern zu verbessern und Ursachen von Bienenverlusten zu identifizieren sowie diese auf lange Sicht zu verringern

Deutsche Wildtier StiftungAuszeichnung an DI Marco Horn für Forschungen zur grünlandbasierten Rinderhaltung
HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Internationale Auszeichnung für Forschungen zur grünlandbasierten Rinderhaltung

Mit annähernd 1.000 Teilnehmern ist die jährliche Tagung der EAAP die größte nutztierwissenschaftliche Tagung in Europa. Sie fand dieses Jahr von 24. bis 29. August in Kopenhagen (Dänemark) statt

Universität für Bodenkultur Wien

Aberkennung des Ehrenrings von Robert Stigler

In der Sitzung vom 21. Mai 2014 hat der Senat der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) dem ehemaligen Universitätsprofessor für Anatomie und Physiologie der Haustiere, Dr. Robert Stigler, posthum die akademische Auszeichnung "Ehrenring", die ihm im Jahre 1972 verliehen wurde, aberkannt

Lisa Baldinger
LFZ Raumberg-Gumpenstein

Auszeichnung für Bioforschung

Im Rahmen der Animal Science-Days in Padua (Italien) erhielt das Institut für Biologische Landwirtschaft des LFZ Raumberg-Gumpenstein in Kooperation mit der BOKU eine Posterauszeichnung

Freiland-Tagung

20. Freiland-Tagung

Am 26. September 2013 findet an der Universität für Bodenkultur in Wien die 20. Freiland-Tagung statt

BOKU

BOKUroadkill: Sichtungen von auf Straßen getöteten Tieren melden

Im Bachelorstudium Umwelt- und Bioressourcen Management (UBRM) an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) bekamen rund 230 Studierende im Fach "Biologie terrestrischer Tiere" die Aufgabe, Sichtungen von auf Straßen getöteten Tieren - sog. roadkills - via speziell dafür entwickelter Smartphone-App (BOKUroadkill) zu melden

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Lebensmittelsicherheit: Aptamere spüren Gifte auf

Spezielle Biomoleküle, die an ganz speziellen Stoffen andocken, werden zum wertvollen Werkzeug für die Lebensmittelsicherheit

Universität für Bodenkultur Wien

BILLA und BOKU starten Studienprojekt für eine verbesserte Tierhaltung

Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und BILLA starten ein gemeinsames Projekt: In einer Studie prüfen die Universität und Österreichs Supermarkt Nummer 1 die Möglichkeiten, die konventionelle Schweinefleischproduktion für BILLA nachhaltig zu verbessern

BOKU

11. BOKU-Symposium Tierernährung

Im Rahmen des 11. BOKU-Symposiums Tierernährung sollen am 19. April 2012 Strategien präsentiert und diskutiert werden, die zu einer effizienteren Produktion tierischer Lebensmittel und somit zu einer Schonung unserer Futterressourcen führen

BOKU

AIT und BOKU erweitern strategische Partnerschaft mit Stiftungsprofessur

Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss wird die neue Stiftungsprofessur übernehmen, die in enger Kooperation und im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen dem AIT Austrian Institute of Technology und der Universität für Bodenkultur Wien geschaffen wurde

BOKU

BOKU und AGES unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) setzen gemeinsam ihre wissenschaftliche und technologische Kompetenz zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ein

BOKU-Rektor Martin Gerzabek, Vetmed-Rektorin Sonja Hammerschmid und Landwirtschafts- und Umweltminister Nikolaus Berlakovich
BMLFUW/Kern

BIOS Science Austria

Boku, Vetmed, Lebensministerium und Co. bilden einzigartigen Verbund, der nahezu 100 Prozent der agrarischen Forschung abdeckt

BOKU

10. BOKU-Symposium Tierernährung

Gesunde Tierernährung - Qualität vom Futtermittel bis zum Nahrungsmittel

Ing. R. Scherzer, Prof. A. Haiger, Dr. P. Thomet, DI R. Gessl und Organisator Dr. L. Gruber

38. Viehwirtschaftliche Fachtagung 2011

Am 13. und 14. April fand die 38. Viehwirtschaftliche Fachtagung 2011 am Lehr- und Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein statt und war wieder ein voller Erfolg!

ÖGVH

Homöopathie-Schulmedizin: Gemeinsamkeiten und Unterschiede speziell in der Nutztierpraxis

Die ÖGVH begeht den Tag der Homöopathie am 3. Mai 2011 mit einer Vortragsveranstaltung zur Homöopathie in der Nutztierpraxis

Universität für Bodenkultur Wien

Neue Akademische Jagwirte - Granser Forschungspreis verliehen

20 Akademische Jagdwirte aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein feiern den festlichen Abschluss ihres aufwendigen Studiums an der BOKU - Erstmals Granser-Forschungspreis für nachhaltige Jagd an zwei herausragende Wissenschafter vergeben

Spatenstich zur neuen Schweineanlage

Spatenstichfeier für die neue Schweineanlage Medau am Lehr- und Forschungsgut

Am 7. April 2011 erfolgte der Spatenstich zur neuen Schweineanlage, die den Maßstäben fortschrittlicher und wettbewerbsfähiger Landwirtschaft entspricht

Christian Doppler Labor

Neues Christian Doppler Labor für Mykotoxin Metabolismus in Tulln

Mit der Bewilligung des bereits drittenChristian Doppler Labors am Interuniversitären Department für Agrarbiotechnologie in Tulln wird der Forschungsstandort Niederösterreich noch weiter gestärkt

. . .

Wissenschaft

Neuerscheinungen

Teile diese Seite auf:

Werbung via Google
Werbung via Google
Werbung via Google

Internationale Veranstaltungen

29. FECAVA EuroCongress in Athen
29. FECAVA EuroCongress in Athen
International Dog Breeders Day Online 2023