FECAVA LABOKLIN Reisestipendium ins Leben gerufen

(15.04.2014) Haben Sie sich jemals gefragt wie die Leishmaniose beim Hund in Istanbul behandelt wird, welche Rennverletzungen bei Huskys in Norwegen auftreten, wie Impfprotokolle bei Katzen in Malaga aussehen oder welche Überweisungsmöglichkeiten für Haustiere in Estland vorhanden sind?

Jetzt haben Sie und eine Gruppe Ihrer Kollegen vor Ort die Möglichkeit dies aus erster Hand zu erfahren, die Ausgaben hierfür bezahlt zu bekommen und dabei womöglich neue Freundschaften zu schließen.


Präsentation des LABOKLIN Reisestipendiums in Helsinki: FECAVAs designierter Präsident Jerzy Gawor, LABOKLIN Vertreter Christoph Gerhards, FECAVA Präsidentin Monique Megens, FECAVAs Schriftführer Wolfgang Dohne und Schatzmeister Denis Novak (v.l.)

Um das Verständnis von Haustierärzten in Europa auf Basisebene zu verbessern, hat die FECAVA, die  Federation of European Companion Animal Veterinary Associations, mit der Unterstützung von LABOKLIN im März in Helsinki das FECAVA LABOKLIN Reisestipendium ins Leben gerufen.

Das Stipendium, das einmal im Jahr vergeben wird, ermöglicht es zwei Gruppen von Kleintierpraktikern aus zwei verschiedenen Teilen Europas einander zu besuchen, die tägliche Arbeit der anderen zu beobachten, die örtliche Kultur zu genießen und voneinander zu lernen.

Genaue Details über das Stipendium und darüber, wie man sich anmelden kann, ist in der Frühjahrsausgabe von EJCAP Online zu lesen, die auf der FECAVA Webseite www.fecava.org gefunden werden kann.

Details finden Sie auch auf www.laboklin.de




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Blutproben von Hunden mit Verdacht auf immun-bedingte hämolytische Anämie; Bildquelle: LABOKLIN

Spherozyten? Autoagglutination? Anämie?

Bitte um Mithilfe: für eine Dissertation werden EDTA-Blutproben von Hunden mit Verdacht auf immun-bedingte hämolytische Anämie gesucht. Laboklin bietet Coombs Test und Blutbild kostenlos an.
Weiterlesen

Ein interessanter Fall einer regenerativen Anämie bei einem Hund; Bildquelle: LABOKLIN

Ein interessanter Fall einer regenerativen Anämie bei einem Hund

Im Fall des Monats Januar 2020 stellt Laboklin einen 10 Jahre alten, männlichen Staffordshire Bull Terrier mit Trägheit und Gewichtsverlust trotz normaler Futteraufnahme vor
Weiterlesen

CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

LABOKLIN und WDT sponsern den Zugang für Nutzer aus Deutschland
Weiterlesen

Abb. 1. Abdominaler Ultraschall der vergrößerten Leber mit abgerundeten Leberrändern.; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Inappetenz und Bewusstseinstrübung bei einem Pony - mit Auflösung

Im Fall des Monats Dezember stellt Laboklin eine 10jährige Ponystute mit Inappetenz, Tachykardie und einem reduziertem Kotabsatz seit 12 Stunden vor
Weiterlesen

Abb. 1. In der latero-lateralen Röntgenaufnahme zeigt sich ein generalisiertes, alveoläres Lungenmuster; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Atemprobleme bei einem Katzen-Welpen - mit Auflösung!

Ein viermonatiger, weiblicher EKH Welpe wurde mit chronischen respiratorischen Symptomen, insbesondere hochgradiger Dyspnoe vorgestellt
Weiterlesen

Pankreastumore beim Hund; Bildquelle: Heike Aupperle-Lellbach

Neue Publikation zu Pankreastumore beim Hund

Pankreatitis oder Tumor? Publikation von Heike Aupperle-Lellbach (Laboklin, Bad Kissingen) ab sofort kostenlos online!
Weiterlesen