CAG erwirbt exklusive Lizenz für neue Gentests auf PSSM2 in Pferden

(02.08.2018) CAG GmbH - Center for Animal Genetics erwirbt die Lizenz zur Durchführung des gendiagnostischen Equine Myopathie Panels von EquiSeq.

Dies macht die CAG GmbH zum exklusiven Anbieter des Gentests für PSSM2 in Europa. Pferdebesitzer können nun ihre Tiere ohne invasive Blutabnahme oder Muskelbiopsie testen lassen.

Center for Animal Genetics Das Equine Myopathie Panel testet auf Mutationen in drei verschiedenen Genen, die mit Polysaccharide Storage Myopathy Type 2 (PSSM2) assoziiert sind und auf eine Mutation in einem weiteren Gen, die mit Recurrent Exertional Rhabdomyolysis (RER) assoziiert ist.

Diese Mutationen wurden bei betroffenen Pferden vieler Rassen detektiert, darunter Quarter Horses, Vollblüter, Warmblüter, Araber, Gangpferde, Kaltblüter und viele Pony-Rassen. Die ersten Symptome zeigen sich bei betroffenen Pferden meist erst spät, mit etwa 7-10 Jahren, einem Zeitpunkt, zu dem die Pferde bereits zur Zucht eingesetzt oder viele Jahre in ihr Training investiert wurden.

Mit Hilfe von Gentests können Besitzer und Züchter bereits im Vorfeld feststellen, ob ein Pferd für den Einsatz in der Zucht oder ein umfangreiches Training geeignet ist. Tierärzte und andere Fachkräfte für Pferdegesundheit können spezifische Diagnosen stellen und entsprechende Managementpläne ausarbeiten.

Obwohl die Krankheiten nicht heilbar sind, kann die Lebensqualität eines Pferdes durch eine korrekte Diagnose und die Entwicklung eines geeigneten Managementplans wesentlich verbessert werden.

Weitere Informationen über die Erkrankung und den Test stehen auf der CAG Homepage zur Verfügung: www.centerforanimalgenetics.de/pssm2. Die an CAG gesendeten Proben werden im hausinternen akkreditierten Labor analysiert.

"Wir freuen uns sehr, unseren Kunden das Equine Myopathie Panel anbieten zu können", sagt Dr. Melissa L. Cox, Wissenschaftliche Leiterin von CAG.

"Die als PSSM2 bezeichneten Krankheiten sind schwer zu diagnostizieren, da die Symptome im Schweregrad und im Alter des Auftretens variieren können. Es gibt viele Pferde und Besitzer, die von einer korrekten, frühen Diagnose profitieren werden."

EquiSeqs Myopathie Panel, das von Forschern in New Mexico (USA) entwickelt wurde, ist das erste kommerzielle Angebot des Unternehmens. Derzeit erforscht EquiSeq weitere genetische Varianten, die die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Pferden beeinflussen.

www.centerforanimalgenetics.de
www.pferde-genetik.de