CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

(16.01.2020) LABOKLIN und WDT sponsern den Zugang für Nutzer aus Deutschland

Seit Jahren nutzen Praktiker, Studenten, Ämter und Universitätseinrichtungen die umfangreichen Datenbanken zur Pharmakotherapie und zur klinischen Toxikologie. Allein aus Deutschland sind täglich rund 10.000 Lesezugriffe zu verzeichnen. Betreiber ist das Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie der Universität Zürich.

Bis 2017 war das Angebot von der Universität selbst und der öffentlichen Hand in der Schweiz finanziert worden. Für das Jahr 2018 hatte man zunächst noch eine Übergangslösung finden können.

Doch die Anschlussfinanzierung gestaltete sich so schwierig, dass der Anbieter sich im Frühjahr gezwungen sah, Einschränkungen für alle Zugriffe aus Deutschland anzukündigen.


CliniPharm- und CliniTox-Datenbanken der Uni Zürich

Diese Nachricht verbreitete sich schnell, und der Ruf nach Unterstützern wurde laut. Als die WDT daraufhin den Kontakt zur Uni Zürich aufnahm, hatte auch schon LABOKLIN die »Rettung der Datenbanken« zur Chefsache erklärt – eine glückliche Fügung, denn die beiden Unternehmen verband ohnehin schon eine sehr gute partnerschaftliche Beziehung. Und so waren sich die Aktoren von Anfang an über das gemeinsame Unterstützungsvorhaben einig.

Das Sponsoring durch LABOKLIN und WDT ermöglicht nun weiterhin den offenen und vollumfänglichen Zugriff auf CliniPharm und CliniTox sowie deren weitergehende Funktionalitäten für das ganze Gebiet von Deutschland. Sie erreichen die Suchfunktion der Datenbanken direkt über folgenden Link: https://www.vetpharm.uzh.ch/search.htm.

Der Zugang für die praktizierende Tierärzteschaft in der Schweiz wird dort im Übrigen von der Tierärztlichen Verrechnungsstelle in St. Gallen finanziert, für Österreich übernimmt dies die Veterinärmedizinische Universität Wien.

LABOKLIN GmbH & Co. KG und WDT eG



Weitere Meldungen

Too many erythrocytes may be as harmful as a too small number. This webinar on 27th May 2020 will show an interesting and peculiar case of polycythaemia in a Miniature Schnauzer dog

Laboklin Webinar in English - „Polycythemia in a dog“

Too many erythrocytes may be as harmful as a too small number. This webinar on 27th May 2020 will show an interesting and peculiar case of polycythaemia in a Miniature Schnauzer dog
Weiterlesen

Laboklin Akademie

Kostenloses Laboklin Webinar: "Wenn´s juckt – Allergie oder nicht Allergie – das ist hier die Frage?“

Ihre Referentin Dr. Regina Wagner ist Fachtierärztin für Dermatologie und erörtert am 20. Mai ab 19 Uhr ca. 30 Minuten lang, fallbezogen eine Allergieabklärung mit Differentialdiagnosen.
Weiterlesen

WDT

Sicheres Notfallmanagement jetzt mit 36 Monaten Laufzeit!

Akute Vergiftungsfälle gehören immer wieder zu den herausfordernden Überraschungen im Praxisalltag
Weiterlesen

Laboklin

Aktion: Deutschland sucht den Impfpass – wir suchen für die Hunde mit!

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Tag des Hundes, am 7. Juni 2020. Die offiziellen Aktionen hat der VDH sicherheitshalber storniert. Und auch Laboklin möchte natürlich nicht zu einer Tagesaktion aufrufen
Weiterlesen

Laboderm

Vorhang auf für Laboderm – die Dermatologie von Laboklin

Laboklin hat seit mehr als 30 Jahren seinen festen Platz als Veterinärlabor in der Welt der Tiermedizin. Labogen, die Genetik von Laboklin, ist der Teilbereich der Veterinärgenetik
Weiterlesen

Welthändehygienetag; Bildquelle: LABOKLIN

Kleine Erinnerung: am 5.5.2020 ist Welthändehygienetag

Hygiene, Hygiene und noch einmal Hygiene – ganz besonders in der aktuellen Lage muss man wohl niemanden darauf aufmerksam machen wie wichtig es ist Hygieneregeln einzuhalten
Weiterlesen

Multiple, erhabene Knoten auf der Zunge eines Hundes; Bildquelle: Fitzpatrick Referrals Ltd

Multiple Umfangsvermehrungen in der Zunge bei einem Hund mit Lymphadenopathie

Im Fall des Monats April 2020 stellt Laboklin einen 12 Jahre alten Mischling mit multiplen Umfangsvermehrungen (UVs) der Zunge und vergrößerten submandibularen und prescapulären Lymphknoten vor
Weiterlesen