Pflegestrategien für atopische Haut bei Hunden und Katzen

(03.05.2024) Wie pflegt und stärkt man Ekzem-Haut mit weniger oder gar ohne Kortikoide und Antibiotika?


Hauterkrankung mit chronischer atopischer Dermatitis bei Hund und Katze mit roter, juckender und geschwollener Haut.

Die atopische Dermatitis beim Hund (AD), eine Variante des Ekzems beim Menschen, ist multifaktoriell bedingt und durch Juckreiz gekennzeichnet, der durch eine Vielzahl von Ursachen verursacht wird. 

Genetische und umweltbedingte Faktoren spielen bei der Entstehung eine entscheidende Rolle und führen zu einer Dysfunktion der Hautbarriere.1,2

Diese quälende Hauterkrankung bei Hunden und Katzen führt zu juckenden, gereizten und entzündeten Hautveränderungen, von denen weltweit bis zu 30% der Hundepopulation betroffen sind. Ekzeme bei Hunden sind juckende, reizende Hautentzündungen, die oft dazu führen, dass Hunde sich kratzen, lecken oder kauen, was die Symptome verschlimmert. 

Sowohl feuchte Ekzeme als auch trockene Ekzeme können unterschiedliche Symptome hervorrufen. Bei einem feuchten Ekzem tritt an der betroffenen Stelle feuchter Ausfluss aus, während ein trockenes Ekzem zu schuppiger Haut führt.

 In beiden Fällen kommt es zu starkem Juckreiz, und wenn Hunde versuchen, den Juckreiz durch Kratzen oder Kauen zu lindern, verursachen sie schließlich selbst zugefügte Wunden, die anfällig für Infektionen sind. 

Dieses selbst zugefügte Trauma (pyotraumatische Dermatitis) erleichtert das Eindringen von Bakterien in kleine Wunden und die rasche Vermehrung von Bakterien (in der Regel Staphylococcus pseudintermedius) auf der Hautoberfläche. 

Sobald die Hautbarriere durchbrochen ist, können die Bakterien wachsen, und diese Infektion verursacht starken Juckreiz, und der Hund kratzt sich an der Stelle, was zu einer weiteren Schädigung und Ausbreitung der Wunde führt. 

Die betroffene Haut sieht im Allgemeinen rot und geschwollen aus und ist mit Geschwüren, Ausschlägen, Krusten und Schorf bedeckt, rau oder schuppig, mit Haarausfall und Hautläsionen oder Blasen, die gemeinhin als Hot Spots bezeichnet werden. 

Obwohl nicht lebensbedrohlich, ist Ekzem bei Hunden unangenehm und kann die Lebensqualität des Welpen beeinträchtigen.

Atopische Dermatitis (AD) bei Katzen ist eine entzündliche, juckende Erkrankung, die viele Ähnlichkeiten mit AD bei Hunden aufweist. Betroffene Katzen haben in der Regel schwere Kratzer oder Abschürfungen, Entzündungen, sichtbare Fellbereiche, die abgeleckt oder ausgerissen wurden, was zu Veränderungen der Hautfarbe führt. Das Muster ähnelt der Hautentzündung, die in der chronischen Phase der atopischen Dermatitis bei Hunden auftritt.3

Es gibt verschiedene Arten von Ekzemen, z. B. fokale, generalisierte, oberflächliche, nässende und tiefe Formen, die sich darin unterscheiden, wie stark sich die Entzündung auf der Haut ausbreitet. 

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt den Hund persönlich untersuchen und in einigen Fällen Hautabschabungen vornehmen, um nach Bakterien, Parasiten usw. zu suchen. 

Behandlungsstrategien 

Neben einer möglichen Langzeituntersuchung zur Ermittlung der Ursache ist eine direkte Behandlung der vorhandenen Wunden erforderlich. Die Behandlung von Ekzemen umfasst in der Regel die Behandlung der Tiere gegen äußere Parasiten, die Spülung der betroffenen Haut mit Pflegeprodukten wie Antiseptika, die Anwendung juckreizstillender Mittel und manchmal hormonelle und antibakterielle Tabletten oder Injektionen.4,5

Sie brauchen keine Angst zu haben, sich bei der Pflege eines kranken Haustieres anzustecken. Es ist sicher, dass diese Krankheit nicht auf Menschen oder andere Tiere übertragbar ist. 

Eine vernünftige Herangehensweise bei der Pflege des Hundes durch richtige Fütterung, regelmäßige Parasitenbehandlung, Auswahl hochwertiger Pflegeprodukte und -geräte und rechtzeitiger Kontakt mit einem Tierarzt ist der Schlüssel zur Verhinderung der Entwicklung der Krankheit. 

Die Behandlung von CAD ist vielschichtig (feuchtes Ekzem oder trockenes Ekzem) und zielt darauf ab, den Juckreiz zu beseitigen, den Juckreiz, die damit verbundenen Entzündungen und Infektionen zu kontrollieren, die Barrierefunktion der Haut wiederherzustellen usw. 

Die Behandlung von Ekzemen bei Hunden und Katzen besteht häufig aus einer Kombination aus topischen Cremes zur Reinigung und zum Schutz der wunden Haut Ihres Hundes sowie aus oralen Entzündungshemmern und Antibiotika zur Verringerung von Entzündungen und Infektionen. Im Idealfall muss das Tier während der Behandlung ein Schutzhalsband tragen. 

Auch die richtige Pflege und Hygiene Ihrer Haustiere sollte seinen Zustand verbessern. Sie sollten Ihren Hund regelmäßig mit einem sanften Shampoo oder einem medizinischen Shampoo waschen, das Ihnen Ihr Tierarzt empfiehlt. Wenn Ihr Hund an einem Ekzem leidet, müssen Sie ihn möglicherweise öfter als sonst waschen, um Reizungen und Schübe zu vermeiden.

Vetinnovations Gesamtlösung (Ekzem-Paket) 

Das Vetinnovations-Pflegepaket bietet eine perfekte Lösung für die Vorbeugungs- und Pflegestrategien. Eine hautfreundliche, stabile, langwirkende Lösung mit einem hautpflegenden und antibakteriellen Wirkstoff, nämlich MicroSilver BG, sichert den Hunden und Katzen zahlreiche Vorteile zu. 

MicroSilver BG ist eine spezielle Form von Silber. Silber ist auch bekannt für seine vielseitige Wirkungsweise.

 Als effektive Behandlungsstrategie reduziert es auch Sekundärinfektionen und schützt die allgemeine Gesundheit des Tieres. VetInnovations bietet ein Ekzem-Paket an, das drei Pflegeformulierungen mit MicroSilver BG als Hauptbestandteil enthält, die diesem Zweck dienen. 

Neben Microsilver enthält das Produkt weitere Inhaltsstoffe zur Verbesserung der epidermalen Barrierefunktion, die nachweislich die Haut Ihres Haustieres beruhigen, mit Feuchtigkeit versorgen und das allgemeine Erscheinungsbild verbessern.

Vetinnovations Lösungspaket (Ekzem-Paket)

Vetinnovations Lösungspaket (Ekzem-Paket) Das Ekzem-Paket von VetInnovations bietet eine Komplettlösung für die Pflege betroffener Tierhaut, die Folgendes umfasst

Vulnus No. 1 – Akut-Spray

  • Spray zur Reinigung
  • minimiert die Keimbelastung durch Wegspülen der Keime
  • Befeuchtung der Hautstelle. Hilft den Trockenheits-bedingten Juckreiz zu lindern.
  • Beruhigende, kühlende Wirkung.

Cutis No. 3 – Dermatologische Pflege- und Reinigungspads

  • Reinigung und Pflege von Hautfalten wie Lippen-/Nasenfalten, Vulva, Schweif, an kleinen Stellen, Achselhöhlen
  • Reduziert Rötungen, Entzündungen und die Keimbelastung
  • Zur nachhaltigen Pflege der Haut. Regeneriert und stärkt die Hautbarriere
  • Stellt verlorene Feuchtigkeit und Lipide wieder her
  • vorbeugende Pflege

Vulnus No. 4 – Trockenspray

  • für die feuchte Wundversorgung.
  • Kaolin und Hyaluronsäure binden Feuchtigkeit bei nässenden und exsudierenden Stellen wie Hot Spots
  • MicroSilver BG™ unterstützt die Heilung und reduziert die Keimbelastung

References:

1 Marsella R. Advances in our understanding of canine atopic dermatitis. Vet Dermatol. 2021;32(6):547
2 Yvonne Drechsler, 1 Charli Dong, 2 David E Clark, 1 and Gagandeep Kaur 1, Canine Atopic dermatitis: Prevalece, impact and management strategies , Vet Med (Auckl) 2024; 15: 15–29.
3 Taglinger K, Day MJ, Foster AP. Characterization of Inflammatory Cell Infiltration in Feline Allergic Skin Disease. J.Comp. Path. 2007; vol.137: 211-223.
4 Hnilica K. A., Patterson A. P. "Small Animal Dermatology-E-Book: A Color Atlas and Therapeutic Guide", Elsevier Health Sciences, 2016.
5 Campbell K. L. "Small Animal Dermatology Secrets E-Book", Elsevier Health Sciences, 2004

Weitere Infos erhalten Sie auf www.vetinnovations.de.



Weitere Meldungen

VetInnovations:  Cutis No. 4 – Festes Shampoo

Neu von VetInnovations:  Cutis No. 4 – Festes Shampoo – für Ihre Derma Patienten

Dermatologische Patienten haben oft eine sensible, empfindliche Haut die besonderer Pflegebeedarf. 
Weiterlesen

Vulnus No. 7 – hochsaugfähige Wundauflage

Neu: VetInnovations – Vulnus No. 7 – hochsaugfähige Wundauflage

Die VetInnovations GmbH bietet intelligente, antibiotikafreie Lösungen für den Bereich der Dermatologie (Ohr-, Haut- und Wundpflege) sowie bei der Dentalpflege exklusiv für Tierarztpraxen
Weiterlesen

VetInnovations® – Cutis No. 2 Mousse

VetInnovations® – Cutis No. 2 Mousse mit allergiearmer, optimierter Formulierung

Die VetInnovations GmbH bietet intelligente, antibiotikafreie Lösungen für den Bereich der Dermatologie (Ohr-, Haut- und Wundpflege) sowie bei der Dentalpflege exklusiv für Tierarztpraxen
Weiterlesen

Cutis

VetInnovations – jetzt exklusive Vertriebspartnerschaft mit Covetrus

Die VetInnovations GmbH verfügt über einen starken wissenschaftlichen Hintergrund und jahrelange Erfahrung in der Untersuchung bzw. Behandlung unerwünschter bakterieller Verkeimungen
Weiterlesen

VetInnovations: Screening-Test belegt Wirksamkeit von Microsilver BG™-Produkten (Bio-Gate AG) gegen Viren

VetInnovations: Screening-Test belegt Wirksamkeit von Microsilver BG™-Produkten (Bio-Gate AG) gegen Viren

Die Bio-Gate AG hat in Zusammenarbeit mit einem renommierten und zertifizierten Testlabor in Deutschland in einem Screening-Test belegt, dass MicroSilver BG™ und auf MicroSilver BG™ basierende Produkte gegen behüllte Viren wirksam sind
Weiterlesen

Ohrentzündung (Otitis): Könnte es so einfach sein?

Ohrentzündung (Otitis): Könnte es so einfach sein?

Das Auris 1&2 Ohrpflegesystem schafft ideale Voraussetzungen für eine Sanierung einer Otitis externa auf natürliche Art, ohne für diese Anwendung auf Antibiotika zurückgreifen zu müssen
Weiterlesen

Professionelle Zahnpflege auf Naturstoffbasis mit Dens No. 1

Neu: Professionelle Zahnpflege auf Naturstoffbasis

Etwa 5% aller Fälle in der tierärztlichen Praxis betreffen den Dentalbereich. Am häufigsten werden Zahnstein und Parodontitis/Zahnhalsentzündung (ca. 50% der Dentalfälle) in der täglichen Praxis behandelt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen