Aktuelle Informationen, Ausbruchszahlen und Verbreitungsgebiete der ASP

(01.08.2018) Bei der afrikanischen Schweinepest (ASP) handelt es sich um eine pandemische Viruserkrankung, die ausschließlich Schweine befällt.

Von den afrikanischen Ursprungsländern aus hat die ASP sich bereits vor Jahren in den Länder um Weißrussland ausgebreitet. Seit 2014 sind Erkrankungen bei Haus- und Wildschweinen in den Grenzgebieten zu Drittländern wie Polen, Litauen und Estland festzustellen.

 Informationen, Ausbruchszahlen und Verbreitungsgebiete der ASP Im Sommer 2017 erreichte das Virus die Tschechische Republik und im April 2018 auch Ungarn. Somit steht die ASP bereits vor unserer Tür. Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung nach Deutschland rückt trotz tierseuchenrechtlicher Maßnahmen bedrohlich näher, was verheerende Konsequenzen wie Notschlachtungen und Exporteinschränkungen nach sich ziehen würde.

Welche Maßnahmen im Vorfeld getroffen werden, wie die aktuelle Verbreitungssituation ist, was nach einer Einschleppung der anzeigepflichtigen und gefürchteten Tierseuche geschieht und was das für die Schweinehalter und den Markt bedeutet, hat die IDT Tiergesundheit in einem Fokusthema zusammengestellt.

Das Fokusthema wird regelmäßig erweitert und die Verbreitungskarten anhand der offiziellen Fälle des Friedrich-Loeffler-Instituts aktualisiert. So bekommen Sie einen kompakten Überblick über die aktuellen Fakten.

Das Fokusthema finden Sie unter www.idt-tiergesundheit.de/asp


Weitere Meldungen

Land Brandenburg

Afrikanische Schweinepest erstmals in Nutzbeständen festgestellt

Erstmals im Land Brandenburg - und damit bundesweit – wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Hausschweinbeständen festgestellt. Es handelt sich jeweils um Bestände in den Landkreisen Spree-Neiße und Märkisch Oderland
Weiterlesen

MyVetlearn

Online-Fortbildung ASP: Kostenlos für ATF-Mitglieder und VETS-Registrierte

Nach dem am 10. September 2020 die Afrikanische Schweinepest (ASP)  in Deutschland festgestellt worden ist, können ATF-Mitglieder sowie Tierärztinnen und Tierärzte, die sich im Tierärztebereich von Vetion.de „VETS“ registriert haben, den E-Learning-Kurs ASP im Oktober 2020 kostenfrei buchen
Weiterlesen

Tierarzt Dr. Tomasz Trela

Afrikanische Schweinepest in Deutschland: Biosicherheit erhöhen mit Unterstützung von Boehringer Ingelheim

Mit dem 10. September ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Deutschland angekommen. Die weitere Ausbreitung des Virus ist unbedingt zu stoppen: Biosicherheit ist hier das Stichwort
Weiterlesen

Technische Universität Ilmenau

Afrikanische Schweinepest: Abschlussarbeit an der TU Ilmenau zur Risikokommunikation

Vor knapp zwei Wochen wurde in Brandenburg nahe der deutsch-polnischen Grenze der erste amtliche Verdachtsfall von Afrikanischer Schweinepest bestätigt
Weiterlesen

Bayerische Landestierärztekammer

ASP in Deutschland: Bayerische Tierärzteschaft unterstützt Minister Thorsten Glauber

Die Bayerische Landestierärztekammer und der Landesverband der praktizierenden Tierärzte in Bayern unterstützen den Appell von Staatsminister Thorsten Glauber, dass Landwirte am freiwilligen Verfahren zur Status-Untersuchung auf Afrikanische Schweinepest teilnehmen sollen
Weiterlesen

Dr. Tomasz Trela

Boehringer Ingelheim bietet Expertenwissen: Kostenloses ATF-zertifiziertes E-Learning zu ASP

Auch wenn derzeit alle Augen auf die Ausbreitung von Covid-19 gerichtet sind, bleibt die Afrikanische Schweinepest (ASP) das beherrschende Thema in der Schweineproduktion
Weiterlesen

Dr.in Maria Gellermann von der Koordinierungsstelle Transformationsforschung Agrar an der Universität Vechta; Bildquelle: Universität Vechta/Friedrich Schmidt

Biosicherheit als Schlüssel für zukunftsfähige Schweinehaltung

Mehr als 120 Gäste haben sich bei der sechsten Landwirte-Akademie an der Universität Vechta zum Thema „Schweinehaltung im Wandel – Perspektiven für die Branche“ informiert
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

02.07.