Stressprophylaxe beim Pferd

(06.08.2018) Die unspezifische Immunabwehr bildet das primäre Schutzschild des Körpers. Stressfaktoren wie Transporte oder Turnierteilnahmen können das Immunsystem belasten und zu einer Schwächung führen.

Zur Stressprophylaxe und zur Vorbeugung von Infektionen hat sich der Einsatz von Engystol® ad us. vet. in verschiedenen Studien als wirksam erwiesen. Einer Untersuchung von Kietzmann [1] zufolge hat EngystolWirkqualitäten ähnlich denen von Paramunitätsinducern.

Verglichen wurde die Ausschüttung von Katecholaminen und Kortikosteroiden bei Ratten mit Stressbelastung. Bei der Gruppe der Tiere, die mit Engystol vorbehandelt worden waren, stiegen die Adrenalin-, Noradrenalinund Corticosteronspiegel signifikant weniger stark an als bei den unbehandelten Tieren.

In einer prospektiven, randomisierten Kohortenstudie an 31 Islandfohlen [2] erhielten die Tiere an Tag 4 und an Tag 2 vor dem Absetzen entweder einen Paramunitätsinducer oder je 5 ml Engystol (zusammen mit 2 ml Eigenblut).

Die Untersuchungen der Fohlen fanden 5 Tage vor und 1 Tag nach dem Absetzen statt. Dabei zeigte sich in der Engystol-Gruppe ein signifikantniedrigerer Anstieg des Cortisolspiegels im Serum als in der Vergleichsgruppe. Zeichen von Infektionskrankheiten traten weder während des Beobachtungszeitraums noch innerhalb der nächsten vier Wochen auf.

Engystol ad us. vet. enthält drei Einzelbestandteile: Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria), veraschte Schwalbenwurz (Vincetoxicum ecinere), sowie Schwefel (Sulfur). Die Schwalbenwurz hat immunstimulierende sowie

antiphlogistische Wirkungen und entfaltet zudem antivirale Effekte. Der Schwefel hat, neben Wirkungen auf die Sekretolyse, ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften. Die Karenzzeit für Engystol vor einer Turnierteilnahme beträgt gemäß FN nur 48 Stunden.

Weitere Informationen finden Sie auf www.vetepedia.de/fachbereich


[1] Kietzmann M. Biol Tiermed 1988; 5:38-50
[2] Dreismann GM (2010) Tierärztliche Umschau 12:484-490


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Engystol® ad us. vet.

Infektionsprophylaxe bei Kleintier und Pferd: ein stabiles Immunsystem hilft Infektionen vorzubeugen

Bewegungsmangel, nasskalte Witterungsverhältnisse, unausgewogene Ernährung, Stress durch Transporte und Umstallungen, Urlaubsreisen, neue Mitbewohner oder Boxennachbarn sind Faktoren, die das Abwehrsystem von Tieren schwächen können
Weiterlesen

Engystol

Stress bei Haustieren: Immunsystem stärken, Infektionen vorbeugen

Stress stört die Immunabwehr, bei Tier und Mensch gleichermaßen und gerade langfristige Belastungen führen zu einer messbaren Suppression sowohl der humoralen als auch der zellulären Abwehr
Weiterlesen

Engystol ad us. vet.

Mit Engystol ad us. vet. fideel und fit für die Abwehr

Ein gut funktionierendes Immunsystem ist wichtig, um den verschiedensten Belastungen und Angriffen standhalten zu können: Bakterielle und virale Infektionen, Pilzerkrankungen wie auch Parasitosen können das Immunsystem schwächen
Weiterlesen

Pferd; Bildquelle: Heel

Leitsymptome des Sommerekzems reduzieren

Sonne, Koppelgang und lange Ausritte – für Besitzer gesunder Pferde sind die Sommermonate oft die schönsten des Jahres. Die Assoziationen von Haltern, deren Pferde unter einem Sommerekzem leiden, sehen anders aus
Weiterlesen

Engystol ad us. vet.

Heel ermöglicht effektive Prophylaxe und Therapie des Sommerekzems

Ob an Bäumen oder Zaunpfosten – der quälende Juckreiz des Sommerekzems treibt Pferde dazu, sich an allem zu scheuern, was in der Nähe ist. Die Folge: Haarbruch, Haarausfall, Dermatitiden und Exkoriationen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen