Sommerekzem beim Pferd: Vor Mückenstichen schützen und den Juckreiz unterdrücken

(25.05.2018) Das Sommerekzem bei Pferden ist eine Typ I-Allergie (seltener Typ IV). Auslöser sind Allergene im Speichel von Gnitzen (Culicoides) und Kriebelmücken (Simulium) aber auch Stechmücken (Culex) und Bremsen (Tabanus).

Aufgrund der genetischen Veranlagung sind einige Pferderassen (Isländer, Shetlandponies, Haflinger) häufiger betroffen. Prädilektionsstellen sind dabei Körperregionen mit senkrecht nach oben wachsendem Haar wie Mähnenkamm, Bauchnaht oder Schweifrübe.

Hauptsymptom ist ein ausgeprägter Juckreiz, der durch heftiges Scheuern zu Haarbruch, Haarverlust bis hin zur Haarlosigkeit, borkigen Hautverdickungen sowie blutig-serös nässende Hautwunden führt.


Wichtig beim Sommerekzem ist Schutz vor Kontakt mit Stechmücken (Insektenfallen im Stall, Ekzemerdecke, Meiden von Orten, an denen die Mücken gehäuft auftreten etc.). Darüber hinaus können biologische Arzneimittel sowohl bei der Prophylaxe als auch bei der Therapie des Sommerekzems zum Einsatz kommen.

Dies zeigt unter anderem eine Untersuchung an 21 Islandpferden.1

Bei den untersuchten erkrankten Pferden konnte sowohl die Stärke des Juckreizes sowie die Stärke und der Umfang der Hautveränderungen deutlich reduziert werden. Die Besserungen traten dabei bereits wenige Tage nach Behandlungsbeginn ein, variierten jedoch je nach Status des Pferdes.

Um das Immunsystem bereits vor Exposition zu stärken wird empfohlen die Prophylaxebehandlung 2-3 Monate vor Mückenflug zu beginnen. 

Neben der medikamentösen Therapie des Ekzemes trägt das cortison- und antibiotikafreie Ichtho Vet® Sommer & Fessel-Gel unterstützend zur Hautberuhigung bei und verbessert deren natürliche Regeneration.2 Durch seinen Geruch hat das Gel zudem einen gewissen repellenten Effekt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.vetepedia.de/fachbereich.

1 Steidle B, Engberts H (2003) Behandlung des Sommerekzems beim Pferd. Biologische Tiermedizin; 1: 8-11.
2 K. Schwenzer et al. (2009) Anwendung von Ichthyol (Helles Sulfoniertes Schieferöl) zur Behandlung des Sommerekzems beim Pferd. Praktischer Tierarzt 90:5,430-439 (2009)



Weitere Meldungen

Ichtho Vet® Shampoo

Ichtho Vet® Shampoo neu im Sortiment

Mit der Pflegelinie Ichtho Vet® von Heel Veterinär steht Tierärzten und Tierbesitzern ein umfangreiches Produktsortiment für die Intensiv-Pflege empfindlicher und strapazierter Haut bei Pferd und Kleintier zur Verfügung. 
Weiterlesen

IchthoVet Produktgruppe

Hautirritationen bei Pferd und Kleintier

Heel Vet hat sein Sortiment erweitert: Intensivpflege frei von Kortison und Antibiotika
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen