Der Herzwurm beim Hund: alte Regeln und neue Fallstricke

(28.04.2018) Online-Seminar mit Dr. Nikola Pantchev live am 30. Mai 2018 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Die Verbreitung von durch Vektoren (u.a. Mücken) übertragenen Infektionen nimmt zu.

CEVA Das trifft auch auf den Herzwurm zu, und seine klinische Bedeutung für den Hund ist hoch! Insbesondere in Zusammenhang mit den endosymbiotischen Bakterien, den sogenannten Wolbachien, ergeben sich neue klinische und therapeutische Aspekte.

In der Diagnostik der Herzwurminfektion gibt es einige Fallstricke – alt bekannte sowie neu erkannte – die jeder Tierarzt und jede Tierärztin kennen sollte. Dieses ist gerade im Hinblick auf das häufige Vorkommen okkulter Infektionen besonders wichtig. Machen Sie sich fit in der Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der Herzwurmerkrankung.

In diesem Online-Seminar erfahren Sie mehr über multimodale Behandlungskonzepte oder „Slow-Kill-Protokolle“ in der Therapie sowie über neueste Studienerkenntnisse.

Vortrag und Live-Chat mit dem Referenten am 30. Mai eröffnen die Chance, Neues aus der klinischen Praxis und über den aktuellen Stand der Wissenschaft zu erfahren.

Einfach unter www.akademie.vet einloggen und dabei sein!




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

BOKU

Erster Schritt im Kampf gegen Herzwurmerkrankung

BOKU-Studie ebnet den Weg zur Entwicklung von Medikamenten
Weiterlesen

EJCAP Summer 2014: Travelling pets

EJCAP Summer 2014: Travelling pets

How can you best protect travelling pets and their owners from disease? Which parts of Europe are at risk of heartworm? These and other questions are discussed by Harvey Locke (UK) in the Summer 2015 issue of EJCAP, the official journal of FECAVA
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

03.01.