VDH startet Umfrage zu Parasiten beim Hund

(15.09.2016) Parasiten wie Zecken, Flöhe und Würmer gehören nicht zu den Lieblingsthemen unter Hundehaltern, Hundesportlern und Züchtern. Es bleibt dennoch ein wichtiges Thema, um das man kaum herumkommt. Denn die Plagegeister sind nicht selten.

Doch wie intensiv beschäftigen sich Deutschlands Hundefreunde mit diesem Thema? Wie schützen sie ihren Hund vor den verschiedenen Parasitenarten? Sind sie sich der gesundheitlichen Risiken bewusst?

VDH Darüber möchte der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. mehr erfahren und startet eine Online-Umfrage. Zwischen dem 31. August und dem 31. Oktober sind alle volljährigen Hundehalter aufgerufen, daran teilzunehmen unter www.vdh.de/parasiten-beim-hund.

Unter allen Teilnehmern werden Preise im Gesamtwert von über 1000 Euro verlost. Hauptgewinn ist ein professionelles Fotoshooting bei der Tier-Fotografin Gabriele Metz – einem breiteren Publikum bekannt durch ihre Publikationen im Kosmos-Verlag. Unterstützt wird die Aktion vom Tierarzneimittelhersteller MERIAL.

Rund ums Parasiten-Risiko

Parasiten können ohne Zweifel die Gesundheit der Vierbeiner bedrohen, in manchen Fällen auch die ihrer Besitzer. Ansteckungswege und Folgen einer Infektion sind so vielfältig wie die Parasiten selbst.

MERIAL Äußere Parasiten wie Zecken, Flöhe oder Mücken saugen durch die Haut Blut. Dabei können sie die unterschiedlichsten Krankheitserreger auf den Hund übertragen. Das Risiko hängt auch davon ab, in welcher Region sich der Hund gerade aufhält. Unter den inneren Parasiten dominieren die Würmer.

Ihr häufigster Vertreter bei Hunden ist der Spulwurm. Was viele Tierhalter nicht ahnen: Auch der Mensch kann sich mit Spulwürmern anstecken. Dabei spielt es unter anderem eine Rolle, wie intensiv der Kontakt zwischen Mensch und Tier ist. Mit Fragen zur Risikoeinschätzung der Halter nimmt die Umfrage darauf Bezug.

Verschiedene Möglichkeiten der Parasitenabwehr

Hier geht es vor allem um Maßnahmen, die zum Schutz vor Parasiten ergriffen werden können. Im Hinblick darauf trägt jeder Hund ein individuelles Risiko, abhängig von Faktoren wie Haltung, Alter und Ernährung.

Die Möglichkeiten in der Parasitenabwehr sind vielfältig, sodass der Rat des Experten – also des Tierarztes – der beste Weg ist, das passende Mittel für den jeweiligen Hund zu finden.

Denn nur im Gespräch mit dem Tierarzt können Hundehalter eine für ihr Tier zugeschnittene Schutz-Strategie entwickeln. Ein zweiter wichtiger Faktor ist die persönliche Erfahrung. Dies greift die Umfrage mit der Einschätzung zu verschiedenen Arten der Parasitenabwehr auf.

Machen Sie mit!

Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert 6 bis 8 Minuten. Die Teilnahme ist bis zum 31. Oktober möglich. Unter allen Teilnehmern werden nach Abschluss der Umfrage die Preise verlost und die Gewinner per Mail benachrichtigt.

www.vdh.de/parasiten-beim-hund



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Dürreprävention: Ziegen trinken an Brunnen ; Bildquelle: Florian Schuh, ToG

Großer Zulauf zum Aktionstag Impfen für Afrika!

Halbzeit bei „Impfen für Afrika!“: rund 206.000 Euro verzeichnet das Spendenbarometer des von Tierärzte ohne Grenzen e.V. veranstalteten Aktionstags
Weiterlesen

Aktualisierte "Leitlinie zur Impfung von Kleintieren" der StIKoVet; Bildquelle: MERIAL

Aktualisierte „Leitlinie zur Impfung von Kleintieren“ der StIKoVet

Mit Stand 3.3.2017 ist nun aktuell und überarbeitet die 4. Auflage der Impfempfehlungen für Katzen, Hunde, Frettchen und Kaninchen durch StIKo Vet am Friedrich-Löffler-Institut veröffentlicht
Weiterlesen

Maciej Parys (at right), recipient of the 2017 ABCD Young Scientist Award flanked by ABCD chair Karin Moestl (centre) and Jean-Christoph Thibault (Boehringer Ingelheim), who presented the award; Bildquelle: iCatCare

Maciej Parys wins the 2017 Young Scientist Award

The 2017 ABCD Young Scientist Award funded by Boehringer Ingelheim Animal Health (formerly known as AMYSA) was presented to Dr Maciej Parys (32), originally from Poland and currently working at the Royal (Dick) School of Veterinary Studies of the University of Edinburgh, UK
Weiterlesen

Boehringer

Vorbeugung der Angiostrongylose

Die Prävalenz von Infektionen mit dem Lungenwurm Angiostrongylus vasorum bei Hunden in Deutschland nimmt aktuellen Daten zufolge deutlich zu. Insbesondere junge Hunde haben ein erhöhtes Risiko für eine Infektion
Weiterlesen

Dr. Keith Dutlow entfernt Horn; Bildquelle: Andy Lowe - AWARE

AWARE – Hilfe für Wildtiere in Simbabwe

Boehringer Ingelheim und die Tierklinik Hofheim unterstützen die Arbeit der Tierschutz-Organisation
Weiterlesen

Hunde- und Katzenwelpe; Bildquelle: Merial

Welpen gegen Parasiten behandeln

Frühjahr ist Welpenzeit. Doch neben der Freude über Nachwuchs ist auch Vorsicht geboten: Schon die Kleinen können sich mit Parasiten infizieren. Flohbefall ist häufig
Weiterlesen

Leptospirose beim Hund: Vom Serovar über die Erreger-DNA bis zum Antikörper

Leptospirose beim Hund: Vom Serovar über die Erreger-DNA bis zum Antikörper

Canine Leptospirose ist eine Krankheit im Wandel. Lange Zeit gab es nur bivalente Vakzinen bis sich Fälle von Leptospirose mit „neuen“ Serovaren mehrten - Webinar am 21.6.2017
Weiterlesen

Boehringer

Antibiose gegen Erkrankungen der Maulhöhle bei Hunden

In den frühen Stadien von Zahnfacherkrankungen besteht die bakterielle Flora vorwiegend aus aeroben Keimen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...