Großes Interesse am 2. PRRSV-Forschungspreis von Boehringer Ingelheim

(20.09.2011) Forschungsprojekte für die PRRSV Auszeichnung sind bis zum 15. Oktober 2011 in schriftlicher Form vorzuschlagen.

PRRSV-Forschungspreis von Boehringer Ingelheim Der bereits zum zweiten Mal von Boehringer Ingelheim ausgeschriebene PRRSV-Forschungspreis ist unter den Wissenschaftlern wieder auf großes Interesse gestoßen.

Die bisher eingereichten Forschungsvorhaben zeigen, dass PRRSV trotz intensiver Forschung bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Schon der bereits zum vierten Mal vergebene erfolgreiche European PCV2-Award hat den Bedarf an Unterstützung von unabhängiger, herausragender Forschung aufgezeigt. Diesen Preis richtet ebenfalls Boehringer Ingelheim aus. Der Preis zu PRRSV ist auf dem besten Weg, sich nahtlos an diesen Erfolg anzuschließen.

Die letzten PRRSV-Forschungspreisträger waren:

Prof. Dr. Mathias Ritzmann, Prof. Dr. Dieter Klein und Prof. Dr. Armin Saalmüller (Universität Wien)

Dr. Isabell  Hennig-Pauka und Prof. Dr. Irene Greiser-Wilke (Tiho Hannover)
Prof. Dr. Till Rümenapf (Universität Gießen)

Die Verleihung der drei jeweils mit 25.000 € dotierten Preise an die diesjährigen Gewinner des PRRSV-Forschungspreises wird im Rahmen des Leipziger Tierärztekongress am 19. Januar  2012 stattfinden.

Einer der drei Preise ist speziell für Feldstudien mit innovativem Ansatz vorgesehen. Forschungsprojekte für die PRRSV Auszeichnung sind bis zum 15. Oktober 2011 in schriftlicher Form vorzuschlagen.




Weitere Meldungen

PRRSV Forschungspreisverleihung von links: Dr. Ch. Ullrich (Boehringer Ingelheim), Prof. Dr. Dr. med. vet. T. W. Vahlenkamp (Uni Leipzig), Prof. Dr. med. vet. habil. Johannes Kauffold (Uni Leipzig), PD Dr. rer. nat. Michael Veit (Uni Berlin), Dr. Jens B&o; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim verleiht den 2. PRRSV Forschungspreis

Das Porzine Reproduktive und Respiratorische Syndrom (PRRS) gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Schweinekrankheiten weltweit. Obwohl seit vielen Jahren intensiv erforscht, gibt es noch immer unzählige offene Fragen
Weiterlesen

Sau mit Ferkel; Bildquelle: Agricultural Research Service/Scott Bauer

Boehringer Ingelheim schreibt zum zweiten Mal Preis für PRRSV-Forschung aus

Boehringer Ingelheim forscht schon seit rund 20 Jahren beständig auf dem Gebiet der PRRS-Viren. Das Interesse ist nach wie vor groß und herausfordernd
Weiterlesen

H. Papp (GF BI Vetmedica), Prof. DDr. Heinritzi (Vorsitzender der Jury), Prof. Dr. Ritzmann, Dr. Gerner, Prof. Dr. Klein, Dr. Hennig-Pauka und Prof. Dr. Rümenapf

Verleihung des PRRSV-Forschungspreises 2009

Das Porzine Reproduktive und Respiratorische Syndrom (PRRS) gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Schweinekrankheiten weltweit
Weiterlesen

PRRSV-Forschungspreis

Große Resonanz auf 1. PRRSV-Forschungspreis

Der erstmals von Boehringer Ingelheim ausgeschriebene PRRSV-Forschungspreis ist unter den Wissenschaftlern auf großes Interesse gestoßen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen