Boehringer Ingelheim begrüßt Unterstützung der OIE-Impfempfehlungen durch die Fédération Équestre Internationale

(18.06.2018) Boehringer Ingelheim begrüßt, dass die Fédération Équestre Internationale (FEI) die Empfehlungen ihres Wissenschaftspartners OIE (Weltorganisation für Tiergesundheit) bezüglich der Impfungen gegen Equine Influenza unterstützt.

Die OIE vertritt 178 Mitgliedsländer und Gebiete mit internationalen Überwachungsprogrammen, die den Antigendrift zwischen Equinen Influenza Viren (EIV) beobachten. Ihr „Expert Surveillance Panel“ (ESP) für EIV erstellt jährlich Empfehlungen zur Zusammensetzung von Pferdeimpfstoffen.

Boehringer Ingelheim Die einzigen Impfstoffe in Europa, die diesen Empfehlungen entsprechen, werden von Boehringer Ingelheim hergestellt.

Dr. May Reininghaus, Leiterin der Business Unit Equine von Boehringer Ingelheim in Deutschland, erläutert: „Diese seit 2011 bestehenden Empfehlungen fordern die Einbeziehung der Stämme Florida Clade 1 und 2, da diese repräsentativ für all jene EIV-Stämme sind, denen Wettkampfpferde weltweit begegnen.

Alle zugelassenen Impfungen sollten klinischen Schutz einzelner Tiere gegen einen heterologen Stamm bieten, es zeigt sich jedoch, dass eine Diskrepanz zwischen Infektionsstamm und Impfstamm das Risiko einer Epidemie deutlich vergrößert.“

Die FEI schreibt für Pferde, die in ihrem Zuständigkeitsgebiet an Wettkämpfen teilnehmen, eine Pflichtimpfung gegen Equine Influenza vor.

Dadurch soll das Wohlergehen von Pferden durch die Reduzierung klinischer Erkrankungen bei einzelnen Tieren erhöht werden. Außerdem soll hierdurch ein möglicher finanzieller Schaden, den ein Ausbruch für die Pferdesportbranche bedeuten würde, verhindert werden.

Göran Akerström, tierärztlicher Direktor der FEI, erklärt hierzu: „Die FEI ist seit vielen Jahren Teil einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit der OIE, und wir sind beeindruckt von der Arbeit, die dort in puncto Krankheitsüberwachung für die globale Tiergesundheit geleistet wird.

Wir stehen hinter den Impfempfehlungen der OIE für Equine Influenza und empfehlen unseren Sportlern, diese mit ihren Tierärzten bei der Prüfung ihrer Impfpläne zu besprechen.“

Weitere Informationen zu den Impfanforderungen der FEI finden Sie hier!




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

"BVDzero Case Awards" 2018

Boehringer Ingelheim verkündet Gewinner der „BVDzero Case Awards“ 2018

Boehringer Ingelheim hat die Gewinner der „BVDzero Case Awards“ 2018 verkündet. Die Auszeichnungen spiegeln das langfristige Engagement von Boehringer Ingelheim zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Nutztieren wider
Weiterlesen

The European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD)

Virbac welcomed as Co-Sponsor: ABCD to become a self-governing organisation

The European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD), a panel of leading veterinary experts in immunology, vaccinology, diagnostics and/or clinical feline medicine, is in the process of becoming a self-governing organisation
Weiterlesen

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018

Die Gewinner des 5. europäischen PRRS-Forschungspreises 2018 wurden im Rahmen des europäischen PRRSpectice Kongresses in Lissabon, Portugal, bekannt gegeben
Weiterlesen

Die offizielle Einweihung fand am 12. Oktober 2018 statt. Im Bild (erste Reihe von links nach rechts): Gilles Gascon, Bürgermeister von Saint Priest, David Kimmelfeld, Président Métropole de Lyon, Jean de Szolnok, Président Boehr; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim weiht neues globales F&E-Zentrum für Veterinärimpfstoffe in Lyon ein

Boehringer Ingelheim hat in diesen Tagen ein neues globales Zentrum für biologische Forschung und Entwicklung an seinem Standort Lyon Porte-des-Alpes (LPA) in Saint-Priest, Frankreich, eingeweiht
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim investiert in Frankreich

Mehr als 200 Millionen Euro werden in die Impfstoffproduktion zur behördlichen Tierseuchenbekämpfung investiert
Weiterlesen

v.l.n.r.: PDr. Kirsten Thorstensen, Dr. Dominik Fischer und Prof. Martin Kramer; Bildquelle: Boehringer

Dr. med. vet. Dominik Fischer erhält Boehringer Ingelheim Vetmedica Promotionspreis 2018

Der Boehringer Ingelheim Vetmedica Promotionspreis 2018 geht an Dr. med. vet. Dominik Fischer von der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen
Weiterlesen

Betrieb Stefan Brand in Schnelldorf, Mittelfranken; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim zeichnet Betrieb Brand in Schnelldorf als 8. Leitbetrieb aus

Mitte Juni erhielt der Betrieb Stefan Brand in Schnelldorf, Mittelfranken, die Auszeichnung „Leitbetrieb für effektiven Gesundheitsschutz“
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen