Boehringer Ingelheim begrüßt Unterstützung der OIE-Impfempfehlungen durch die Fédération Équestre Internationale

(18.06.2018) Boehringer Ingelheim begrüßt, dass die Fédération Équestre Internationale (FEI) die Empfehlungen ihres Wissenschaftspartners OIE (Weltorganisation für Tiergesundheit) bezüglich der Impfungen gegen Equine Influenza unterstützt.

Die OIE vertritt 178 Mitgliedsländer und Gebiete mit internationalen Überwachungsprogrammen, die den Antigendrift zwischen Equinen Influenza Viren (EIV) beobachten. Ihr „Expert Surveillance Panel“ (ESP) für EIV erstellt jährlich Empfehlungen zur Zusammensetzung von Pferdeimpfstoffen.

Boehringer Ingelheim Die einzigen Impfstoffe in Europa, die diesen Empfehlungen entsprechen, werden von Boehringer Ingelheim hergestellt.

Dr. May Reininghaus, Leiterin der Business Unit Equine von Boehringer Ingelheim in Deutschland, erläutert: „Diese seit 2011 bestehenden Empfehlungen fordern die Einbeziehung der Stämme Florida Clade 1 und 2, da diese repräsentativ für all jene EIV-Stämme sind, denen Wettkampfpferde weltweit begegnen.

Alle zugelassenen Impfungen sollten klinischen Schutz einzelner Tiere gegen einen heterologen Stamm bieten, es zeigt sich jedoch, dass eine Diskrepanz zwischen Infektionsstamm und Impfstamm das Risiko einer Epidemie deutlich vergrößert.“

Die FEI schreibt für Pferde, die in ihrem Zuständigkeitsgebiet an Wettkämpfen teilnehmen, eine Pflichtimpfung gegen Equine Influenza vor.

Dadurch soll das Wohlergehen von Pferden durch die Reduzierung klinischer Erkrankungen bei einzelnen Tieren erhöht werden. Außerdem soll hierdurch ein möglicher finanzieller Schaden, den ein Ausbruch für die Pferdesportbranche bedeuten würde, verhindert werden.

Göran Akerström, tierärztlicher Direktor der FEI, erklärt hierzu: „Die FEI ist seit vielen Jahren Teil einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit der OIE, und wir sind beeindruckt von der Arbeit, die dort in puncto Krankheitsüberwachung für die globale Tiergesundheit geleistet wird.

Wir stehen hinter den Impfempfehlungen der OIE für Equine Influenza und empfehlen unseren Sportlern, diese mit ihren Tierärzten bei der Prüfung ihrer Impfpläne zu besprechen.“

Weitere Informationen zu den Impfanforderungen der FEI finden Sie hier!




Weitere Meldungen

Boehringer Ingelheim

Gegen Lawsonien impfen: wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?

Um die Schweine vor Leistungsverlusten und lokaler Darm-Immunsuppression zu schützen, sollten alle Betriebe gegen Lawsonien impfen. Entgegen dem klinischen Eindruck spielt eine Lawsonieninfektion in nahezu allen Mastbetrieben eine Rolle
Weiterlesen

BVDzero Case Awards 2020

Boehringer Ingelheim verkündet Gewinner der „BVDzero Case Awards“ 2020

Mit der Auszeichnung, die alle zwei Jahre verliehen wird, engagiert sich Boehringer Ingelheim dafür, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Nutztieren zu verbessern
Weiterlesen

Dr. Tomasz Trela

Boehringer Ingelheim bietet Expertenwissen: Kostenloses ATF-zertifiziertes E-Learning zu ASP

Auch wenn derzeit alle Augen auf die Ausbreitung von Covid-19 gerichtet sind, bleibt die Afrikanische Schweinepest (ASP) das beherrschende Thema in der Schweineproduktion
Weiterlesen

Gratis Webinar: Emerging vector-borne diseases beim Kleintier in Mitteleuropa; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Gratis Webinar: Emerging vector-borne diseases beim Kleintier in Mitteleuropa

Boehringer Ingelheim lädt alle Tierärzte zum Webinar am 3. Juni 2020 mit OA Priv.-Doz. Dr. Michael Leschnik
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim Tiergesundheit

Studie belegt: bewährter PCV2-Impfstoff schützt auch vor PCV2d

Impfstoff besitzt eine starke Kreuzprotektivität und schützt daher nicht nur gegen PCV2a und PCV2b, sondern auch gegen den immer häufiger nachgewiesenen PCV2d-Stamm
Weiterlesen

Gratis Webinar: Empfehlungen des ABCD zu Impfungen von Katzen, zur FeLV-Diagnostik und zum SARS-CoV-2

Gratis Webinar: Empfehlungen des ABCD zu Impfungen von Katzen, zur FeLV-Diagnostik und zum SARS-CoV-2

Am 11. Juni 2020 werden anhand von Guidelines, Fact Sheets und Tools des ABCD werden die aktuellen Impfempfehlungen, Möglichkeiten zur Diagnostik von FeLV-Infektionen und der Wissensstand zu SARS-CoV-2 bei Katzen besprochen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen