Boehringer Ingelheim Animal Health präsentiert seinen ersten Live-Web-Kongress zum Thema Bovine Virusdiarrhoe

(01.11.2015) Boehringer Ingelheim Animal Health richtet am 18. November 2015 den ersten Live-Web-Kongress zu der schwerwiegenden Rinderkrankheit Bovine Virusdiarrhoe (BVD) aus.

Ab 18Uhr MEZ wird der Kongress live aus Barcelona über die Website www.bvdzero.de übertragen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung wird ausschließlich auf BVD liegen. Dazu werden fünf internationale Experten mit unterschiedlichem Hintergrund erwartet, die mit den Teilnehmern ihre speziellen Einblicke in die Krankheit teilen.

Live-Web-Kongress zum Thema Bovine Virusdiarrhoe

Das Ziel von Boehringer Ingelheim Animal Health ist es, europäische Tierärzte, die im Bereich Rinderhaltung tätig sind, zusammenzubringen und ihnen die neuesten Informationen zum Thema BVD zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund wird es möglich sein, aus allen Teilen der Welt auf den Web-Kongress zuzugreifen. Die einzelnen Vorträge werden auf Englisch gehalten und simultan ins Deutsche, Französische, Italienische, Spanische und Polnische übersetzt. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird über die Website www.bvdzero.de organisiert. Nachdem man auf das Logo des Web-Kongresses geklickt hat, ist ein kurzer Registrierungsprozess erforderlich, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

Während des zweieinhalbstündigen Webcasts werden die folgenden internationalen BVD-Experten fünf verschiedene Präsentationen halten:

  • Dr. Volker Moennig, Professor emeritus, Tierärztliche Hochschule Hannover, Deutschland
  • Dr. Robert Fux, Institut für Infektionsmedizin und Zoonosen, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland
  • Dr. Dan Givens, Professor und Studiendekan, Auburn University College of Veterinary Medicine, USA
  • Dr. Jocelyn Amiot, Tierklinik Monestoy, Epinac, Frankreich
  • Dr. James Roth, Direktor, Zentrum für Lebensmittelsicherheit und öffentliche Gesundheit, Iowa State University, USA


Ein erfahrener Wissenschaftsjournalist wird durch den Web-Kongress führen und die Sprecher interviewen. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Sprechern ihre Fragen zu schicken, die diese dann live direkt im Anschluss an ihre Präsentation beantworten.

Im Rahmen des Kongresses werden ein allgemeiner Überblick über die Krankheit sowie Informationen zu verschiedenen Spezialthemen vermittelt: BVD bei Milchtieren, die tatsächliche Rolle persistent infizierter (PI) Tiere, praktische Tipps zum BVD-Management bei Mutterkühen sowie die Rolle zellulärer und humoraler Immunität nach der BVD-Impfung.

„BVD ist nicht etwa das Problem eines einzelnen Landes, sondern ein europa- und sogar weltweites Problem“, erklärt Volker Moennig. „Dieser Web-Kongress bietet die hervorragende Möglichkeit, mit tausenden von Veterinärmedizinern über die versteckte Bedrohung, die BVD darstellt, zu sprechen.“ BVD ist eine der schwerwiegendsten Rinderkrankheiten weltweit. Die Krankheit wird durch zwei verschiedene Virusarten (BVDV-1 und BVDV-2) hervorgerufen.

BVD kann eine Vielzahl klinischer Krankheitsbilder wie beispielsweise eine Immunsuppression (d. h. die reduzierte Aktivität des Immunsystems bei der Bekämpfung anderer Krankheitserreger), Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten sowie Geburtsfehler bei Kälbern mit sich bringen. Einige Tiere können auch eine noch schwerwiegendere Erkrankung, die sogenannte Mucosal Disease, entwickeln, die bei den betroffenen Tieren tödlich endet.

Weitere Informationen zum Thema Bovine Virusdiarrhoe sowie zum Umgang mit der Krankheit erhalten Sie unter www.bvdzero.de.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Feline Hypertension – Ursache oder Folge häufiger Erkrankungen der älteren Katze?; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Feline Hypertension – Ursache oder Folge häufiger Erkrankungen der älteren Katze?

Feline Hypertension bleibt häufig lang unerkannt. Sie kann zu Endorganschäden führen, wobei vor allem Augen, ZNS, Herz und Nieren betroffen sind. Die Prävalenz der Hypertension nimmt mit dem Alter zu: 1 von 5 alten Katzen kann betroffen sein
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim

Experten für Veterinär-Onkologie aus Europa, Japan und den USA kamen in Deutschland zusammen

Während die Lebenserwartung von Hunden und Katzen dank besserer Gesundheitsversorgung steigt, sind Tierärzte mit immer mehr Krankheiten, einschließlich Krebs, konfrontiert
Weiterlesen

Rettungshund im Einsatz

„Hier wirke ich“ – Previcox® unterstützt Rettungshunde

„Ein Rettungshund weiß nicht, wie man „Leben“ schreibt – er rettet es“, sagt Uta Kielau, Hundetrainerin und -physiotherapeutin sowie Diplom-Biologin aus Büchen
Weiterlesen

ESCCAP European Scientific Counsel Companion Animal Parasites

Lawsonien induzieren eine enterale Immunsuppression

Wissenschaftler untersuchten den Einfluss einer Lawsonien-Infektion auf das Darmimmunsystem und belegten eine lokale Immunsuppression
Weiterlesen

SoundTalks NV

Boehringer Ingelheim erwirbt Unternehmensanteil an SoundTalks NV und startet Pilotprogramm

Pilotprogramm geplant, um das neuartige SoundTalksTM-System in ausgewählten Schweinebetrieben einzusetzen - Ziel: mögliche Atemwegsprobleme bei Schweinen mit Hilfe digitaler Technologie schnell erkennen
Weiterlesen

Tierärzte ohne Grenzen

Aktionswoche: Impfen für Afrika 2019

Tierärzte ohne Grenzen e.V. ruft vom 6. bis 12. Mai 2019 bundesweit zur alljährlichen Kampagne Impfen für Afrika! auf. Dieses Jahr feiert die Impfaktion ihren 15. Geburtstag
Weiterlesen

Europäischer PRRS-Forschungspreis

Boehringer Ingelheim schreibt zum wiederholten Male den Europäischen PRRS-Forschungspreis aus

Boehringer Ingelheim forscht nun schon über 20 Jahre beständig auf dem Gebiet des Porzinen reproduktiven und respiratorischen Syndroms (PRRS). Forschungsprojekte können bis zum 1. Juli 2019 eingereicht werden.
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

24.05.