Kaustrick: Frühzeitig und stressfrei PRRS erkennen

(20.05.2014) Boehringer Ingelheim empfiehlt den Einsatz von Kaustricken als stressfreie Methode zum PRRSV-Screening im Schweinestall. Die Kaustrickmethode basiert auf der Beprobung der Speichelflüssigkeit – bestehend aus Speichel und dem Transsudat der Maulschleimhaut, das aus den Kapillaren der Maulschleimhaut in die Maulhöhle übertritt.

Verschiedene Tiere einer Bucht bzw. eines Abteils werden mit den Kaustricken beprobt. Mit der Sammelspeichelprobe erfolgen im Labor Untersuchungen auf PRRS-Antikörper (ELISA) und/ oder PRRS-Virus (PCR).

Ob ein Erregerkontakt im Vorfeld stattgefunden hat oder ob aktuell Virus im Bestand zirkuliert, wird so erkannt.


Kaustricken als stressfreie Methode zum PRRSV-Screening im Schweinestall

Die Probenahme ist simpel, zeiteffektiv sowie stressfrei und minimalinvasiv für die Tiere. Für die Probengewinnung wird ein Baumwollstrick fest an einer sauberen Stelle im Abteil angebracht. Ein Strick pro Bucht für 30 Minuten gewährleistet i.d.R. eine ausreichende Speichelprobenmenge (3 - 4 ml).

Danach wird der Strick entfernt und in einem dafür vorgesehenen Plastikbeutel ausgewrungen. Die Proben werden nun in einem Transportröhrchen gekühlt ins Labor versandt.

Die Kaustricke (auch Oral Fluids genannt) stellen neben Blutproben eine neue, kosteneffektive und leicht handhabbare, kommerzielle und zugelassene Methode für die PRRSV-Herdenüberwachung dar.

Ein regelmäßiger Einsatz dieser Monitoringmaßnahme macht ein frühes Erkennen einer Infektion und das frühzeitige Ergreifen gezielter Gegenmaßnahmen möglich. Weitere Informationen erhalten sie auf www.prrs.de




Weitere Meldungen

Europäischer PRRS-Forschungspreis

Europäischer PRRS-Forschungspreis 2020: Boehringer Ingelheim ruft zu Einreichungen auf

Boehringer Ingelheim unterstützt die anwendungsbezogene Forschung zur Bekämpfung der Schweinekrankheit PRRS. Zu diesem Zweck lobt das Unternehmen in diesem Jahr zum fünften Mal den europäischen PRRS-Forschungspreis aus
Weiterlesen

Europäischer PRRS-Forschungspreis

Boehringer Ingelheim schreibt zum wiederholten Male den Europäischen PRRS-Forschungspreis aus

Boehringer Ingelheim forscht nun schon über 20 Jahre beständig auf dem Gebiet des Porzinen reproduktiven und respiratorischen Syndroms (PRRS). Forschungsprojekte können bis zum 1. Juli 2019 eingereicht werden.
Weiterlesen

Gewebesaft Gewinnung; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim empfiehlt: PRRS-Status der Herde stressfrei mittels Gewebesaft ermitteln

PRRS-Infektionen im letzten Trächtigkeitsdrittel führen zur Geburt virämischer Ferkel, die wiederum zur Verbreitung des Virus während der Säugezeit beitragen
Weiterlesen

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Gewinner des 5. PRRS-Forschungspreises 2018

Die Gewinner des 5. europäischen PRRS-Forschungspreises 2018 wurden im Rahmen des europäischen PRRSpectice Kongresses in Lissabon, Portugal, bekannt gegeben
Weiterlesen

PRRS-Forschungspreis 2018

Boehringer Ingelheim schreibt den Europäischen PRRS-Forschungspreis 2018 aus

Bis 1. Juli 2018 für den europäischen PRRS-Forschungspreis von Boehringer Ingelheim bewerben
Weiterlesen

COMBAT von Boehringer Ingelheim

COMBAT von Boehringer Ingelheim: Neue Biosicherheits-App zur Risikobewertung in Schweinebetrieben

Boehringer Ingelheim hat ergänzend zum 5-Punkte-Stufenplan zur PRRS-Kontrolle eine innovative Biosicherheits-App entwickelt
Weiterlesen