Verhaltensbiologie für Hundetrainer

(02.07.2020) Verhaltensweisen aus dem Tierreich verstehen und auf den Hund beziehen - von Udo Gansloßer

Verhaltensbiologie für Hundetrainer Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (9. April 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440162990
ISBN-13: 978-3440162996

Hier bei Amazon bestellen ....

Bindung, Dominanz, Prägung und Rangordnung – was sagen diese Begriffe eigentlich aus und welche Verhaltensweisen stecken dahinter?

Der Zoologe Dr. Udo Gansloßer gibt Einblicke in die faszinierende Welt der Verhaltensforschung.

Leicht verständlich erklärt er verhaltensbiologische Zusammenhänge anhand der neuesten Forschungen zu Affen, Elefanten oder Meerschweinchen und zeigt, dass viele davon auch für Hunde gelten.

Trainer und Halter finden hier wertvolles Wissen, um die Hundeerziehung optimal zu gestalten.



Weitere Buchtipps

Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie

Neues Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie

Schwerpunkt des neuen Instituts ist die Erforschung kollektiven Verhaltens und Bewegungen von Tieren
Weiterlesen

Prof. Dr. Helene Richter; Bildquelle: WWU/Peter Grewer

Neue Professur für Verhaltensbiologie und Tierschutz an der WWU Münster

Dr. Helene Richter ist neue Professorin für Verhaltensbiologie und Tierschutz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU)
Weiterlesen

Die Sonso-Gruppe im Budongo-Wald, Uganda: Zwei männliche Schimpansen bei der Fellpflege - ein sehr intimes Verhalten, das Vertrauen voraussetzt; Bildquelle: Liran Samuni

Hormon Oxytocin ist eng mit der Beziehungspflege verbunden

Oxytocin spielt Schlüsselrolle bei der Pflege kooperativer Beziehungen zu befreundeten Artgenossen
Weiterlesen

Der einsilbige Ruf der Zebramanguste ist strukturiert und daher mit der menschlichen Sprache vergleichbar; Bildquelle: Universität Zürich

Zebramangusten strukturieren einsilbige Laute ähnlich wie Menschen

Tiere sind eloquenter als bisher angenommen. Auch der einsilbige Ruf der Zebramangusten ist strukturiert und damit vergleichbar dem Vokal- und Konsonantensystem der menschlichen Sprache. Verhaltensbiologen der Universität Zürich konnten damit als Erste nachweisen, dass Tiere mit noch kleineren Lauteinheiten als Silben kommunizieren
Weiterlesen

Kurt Kotrschal; Bildquelle: Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Österreichs

Wolfsforscher Kurt Kotrschal ist Wissenschafter des Jahres 2010

Auszeichnung für Spitzenforscher mit großem Interesse am Austausch zwischen Gesellschaft und Wissenschaft


Weiterlesen

VUW

Im Sommer geborene Frauen bekommen weniger Kinder

Im Sommer geborene Frauen haben im Durchschnitt weniger Kinder als Frauen, die zu anderen Jahreszeiten geboren wurden. Zu diesem Schluss gelangt eine Forschergruppe um die Verhaltensbiologin Dr. Susanne Huber (VUW)
Weiterlesen

Wissenschaft

Internationales

Universitäten