Was Pferde wollen

(30.10.2012) Motiva-Training von Gertrud Pysall setzt neue Maßstäbe im Umgang zwischen Pferd und Mensch

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Narayana; Auflage: 1., Auflage (September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943309401
ISBN-13: 978-3943309409

Hier bei Amazon bestellen ....

Gertrud Pysall hat ihre über Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen und Beobachtungen was zwischen Pferd und Pferd bzw. Pferd und Mensch an Kommunikation möglich ist im Motiva-Training zusammengefasst.

Die Lehre vom artspezifischen und intelligenten Umgang mit dem Pferd „knackt“ das Kommunikationssystem Pferdesprache, das aus Stimmlauten, Gesten oder Körpersprache und dem dargestellten Raum besteht.

Um die fremde Tiersprache zu verstehen und zu sprechen, stehen rund 130 Vokabeln der Pferde zur Verfügung, etwa 40 notwendige Kommunikationsgesten, um zu antworten sowie einige Hilfsmittel wie z. B. das Motiva-Seil.

Mit Motiva erweitert, verfeinert bzw. widerlegt Gertrud Pysall bisher praktizierte Pferdekommunikation und setzt damit neue Maßstäbe im Umgang zwischen Pferd und Mensch.

Basis von Motiva-Training

Eine Pferdegesellschaft basiert auf dem Zusammenspiel der einzelnen Tiere. „Damit dieses Miteinander funktioniert, brauchen sie soziale Regeln, die dieses Zusammenleben steuern“, erklärt Gertrud Pysall. Motiva ist die Lehre genau dieser Zusammenhänge.

Sie umfasst sowohl die Kenntnis der sozialen Regeln als auch die weit entwickelten Ausdrucksfähigkeiten der Pferde, diese Regeln darzustellen, einzufordern und zu überprüfen. Motiva schult den Menschen aber nicht nur darin, die rund 130 Vokabeln der Pferde zu verstehen, sondern diese auch selbst sprechen zu können.

Ziel von Motiva-Training

Dem Pferd gerecht werden, damit wird der Mensch zum anerkannten Sozialpartner. Unterschiede zu anderen Methoden, Beispiele: Motiva benutzt nur Gesten aus der Sprache der Pferde, z. B. Ausdruck für Freundschaft: Miteinander/nebeneinander gehen, gemeinsam anhalten.

Hände spielen so gut wie keine Rolle in der Pferdekommunikation, weil Pferde keine Hände haben. Die Hände arbeiten lediglich mit dem Motiva-Seil, z. B. Signal: mit dem Schweif schlagen.

Die Raubtierpranke, die mit der Hand dargestellt wird, oder in die Augen starren, sind keine Signale aus der Pferdekommunikation und werden bei Motiva nicht verwendet.

Beim Motiva-Training arbeitet man im Motivaviereck und nicht im von Pferdeflüsterern bevorzugten Roundpen. Im Roundpen kann das Pferd keinen Abstand zum Verfolger Mensch (simuliertes Raubtier) herstellen. Es hat als Fluchttier keine Möglichkeit, sich zu entziehen.

Im Motivaviereck wird kein Raubtier nachgeahmt und dennoch kann das Pferd sich im Rahmen der Kommunikation/Auseinandersetzung in Ecken entziehen, sein Hinterteil kampfbereit zur Mitte drehen.

Es könnte sich wehren, wenn es wollte. Das funktioniert auch im Freiland, denn Motiva benötigt kein eingegrenztes Gehege. Wenn man die Pferdesprache beherrscht, kann man den Dialog überall führen.

Jede Motiva-Einheit ist individuell. Da es sich tatsächlich um Kommunikation handelt, beginnt ein Dialog, den man vorher nicht kennt. Es wird auf die Aussagen des Pferdes eingegangen.

Bei Motiva wird das Pferd nicht mit Leckereien belohnt und trägt keinen Halfter. Es wird niemals festgehalten.

Beim Motiva-Training handelt es sich nicht um „Pferdeflüsterei“.

Gertrud Pysall beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Verhalten von domestizierten Pferden. 1990 gründete sie mit ihrem Mann ihre erste Reitschule.

1994 erwarben sie einen größeren Hof mit Reitschule im niedersächsischen Spenge, der Platz für 70 Pferde und Ponys mit großen Gemeinschaftsausläufen und reichlich Weiden bietet.

Hier konnte sie dem facettenreichen Kommunikationssystem der Pferde auf den Grund gehen. Ihr Wissen gibt sie im Motiva-Training interessierten Pferdefreunden weiter.

www.motiva-training.de


Artikel kommentieren

Weitere Buchtipps

Handbuch Pferdeverhalten

Handbuch Pferdeverhalten

Ursache, Therapie und Prophylaxe von Problemverhalten - von Margit H. Zeitler-Feicht
Weiterlesen

Pferdeverhalten

Pferdeverhalten: Körpersprache und Kommunikation, Lernstrategien und Pferdeerziehung

Der Doppelband Pferdeverhalten von Barbara Schöning hilft, Pferdeverhalten zu erkennen, richtig zu deuten und die passenden Schlüsse für den Umgang mit dem Tier zu ziehen
Weiterlesen

Lexikon der Pferdesprache

Lexikon der Pferdesprache

Neue Wege zur artgerechten Kommunikation. Dargestellt in 140 ausdrucksstarken und faszinierenden Zeichnungen
Weiterlesen

Ethogram of the Horse - Ethogramm des Pferdes - Ethogramme du Cheval

Ethogram of the Horse - Ethogramm des Pferdes - Ethogramme du Cheval

In diesem Buch werden Verhaltensweisen freilebender Camargue Pferde in alphabetischer Reihenfolge definiert und in Zusammenhang gestellt mit ihrem Vorkommen. Dieses Nachschlagwerk soll dem Leser den Zugang zur Identifikation und Interpretation des natürlichen Verhaltens von Pferden erleichtern
Weiterlesen

Pferdeverhalten - Körpersprache und Kommunikation, Probleme lösen und vermeiden

Pferdeverhalten - Körpersprache und Kommunikation, Probleme lösen und vermeiden

Pferde sind freiheitsliebende Steppentiere und verhalten sich häufig noch genauso wie ihre Vorfahren
Weiterlesen

Aufgegeben, ausgemustert, aufgebaut. Wenn Pferde Probleme haben

Aufgegeben, ausgemustert, aufgebaut. Wenn Pferde Probleme haben

Wenn Pferde gesundheitliche Probleme haben, beginnt für die Besitzer nicht selten eine Odyssee von einem Experten zum nächsten. Anhand von Fallstudien zeigt das Buch ganzheitliche Zusammenhänge in punkto Pferdegesundheit auf
Weiterlesen

Wenn Pferde sprechen könnten...sie können! Eine Anleitung zum besseren Kommunikation

Pferde sind leise Tiere – ihr unverkennbares Wiehern ist selten zu hören. Dennoch können sie sich bestens verständigen: durch Mimik, Gestik und Bewegung. Die Sprache der Pferde lässt sich nicht von ihrem Verhalten trennen
Weiterlesen

Spielen mit Pferden

Spielen heißt das Zauberwort, das Leben und Abwechslung in den Reiteralltag bringt. Heike Lebherz vermisst das herzliche Lachen bei Zwei- und Vierbeinern und hat darum das Buch Spielen mit Pferden geschrieben
Weiterlesen

Wissenschaft

Universitäten

Internationales