Deutsches Tierärzteblatt wechselt zur Schlüterschen

(18.06.2021) Das Deutsche Tierärzteblatt, das seit 2017 im Deutschen Ärzteverlag erscheint, wechselt zum 31. Dezember 2021 den Verlag. In Zukunft erscheint das offizielle Organ der Bundestierärztekammer bei der Schlüterschen.

Dies teilten Jürgen Führer, Geschäftsführer des Deutschen Ärzteverlags, und Lutz Bandte, Geschäftsführer der Schlüterschen Fachmedien GmbH, am 16. Juni 2021 in einer gemeinsamen Erklärung mit.


Lutz Bandte, Geschäftsführer der Schlüterschen Fachmedien GmbH
Das Deutsche Tierärzteblatt erreicht mit einer verbreiteten Auflage von 43.114 Exemplaren (IVW Q4/2020) alle approbierten Tierärztinnen und Tierärzte in Deutschland. Im Deutschen Tierärzteblatt informieren sich Veterinärinnen und Veterinäre über die neuesten berufs- und standespolitischen Themen.

Zudem bietet es den größten Stellenmarkt sowie einen Veranstaltungskalender für die Branche. Für Veterinärmediziner:innen ist das Deutsche Tierärzteblatt ein unverzichtbares Medium, um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Zielgruppen sind dabei Kleintier-, Pferde- und Nutztierpraktiker:innen sowie Veterinärmediziner:innen in Gemischtpraxen und Kliniken ebenso wie im öffentlichen Veterinärwesen, in Labor und Forschung tätige Tierärztinnen und Tierärzte.

„Wir haben das Mitteilungsblatt der Bundestierärztekammer e.V. immer gern betreut und bedanken uns für fünf Jahre sehr angenehme, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Jürgen Führer vom Deutschen Ärzteverlag.

Man habe jedoch im Dialog mit den eigenen Gesellschaftern – Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung – entschieden, den Fokus der Geschäftstätigkeit des Verlags künftig verstärkt auf den Bereich der Humanmedizin zu legen. Daher müsse man die Betreuung des Veterinär-Titels leider abgeben, da das Deutsche Tierärzteblatt nicht mehr in das Portfolio des Deutschen Ärzteverlags passe.


Jürgen Führer, Geschäftsführer des Deutschen Ärzteverlags
„Wir freuen uns, dass das Deutsche Tierärzteblatt in Zukunft von unseren Verlagskollegen der Schlüterschen in Hannover betreut wird. Der Titel ist dort in besten Händen“, so Führer weiter. Man werde die Übergabe des Titels samt Layout und dazugehöriger Internetportale so reibungslos wie möglich gestalten.

Lutz Bandte, Geschäftsführer der Schlüterschen Fachmedien GmbH, erklärte: „Als Schlütersche begleiten wir die Veterinärbranche mit umfassenden Medien-Services.  Bücher, Fachzeitschriften, Online-Angebote und Seminare sind praxisnah auf die Bedarfe von Tierärztinnen und Tierärzten sowie Tiermedizinischen Fachangestellten zugeschnitten. Daher freuen wir uns sehr, dass das Deutsche Tierärzteblatt wieder zurück zur Schlüterschen kommt, wo es zuvor bereits über 40 Jahre zum Portfolio gehört hatte.“


Weitere Meldungen

Deutscher Ärzteverlag

Deutscher Ärzteverlag übernimmt ab 2017 das Deutsche Tierärzteblatt

Der Deutsche Ärzteverlag hat nach einem Auswahlverfahren der Bundestierärztekammer den Zuschlag für die verlegerische Betreuung des Deutschen Tierärzteblatts erhalten
Weiterlesen

Sabine Poppe ; Bildquelle: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Sabine Poppe wird Projektmanagerin im Bereich Tiergesundheit bei der Schlüterschen

Sabine Poppe wechselt zum 1. April 2016 als Projektmanagerin in den Bereich Tiergesundheit zur Schlüterschen Verlagsgesellschaft nach Hannover. In dieser Position ist sie für die Umsetzung von Buch-, Zeitschriften- und digitalen Projekten sowie deren Steuerung verantwortlich
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

02.07.