TVT bietet ersten Online-Test zur Überprüfung der Sachkunde in der Tiergestützten Intervention mit Hunden

(25.08.2018) Das Interesse an Tiergestützter Intervention, dem professionellen Einsatz von Tieren im Rahmen sozialer Berufe aus Pädagogik, Therapie und Fördermaßnahmen steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an.

Immer mehr Tiere, vor allem Hunde, erfüllen dabei Aufgaben in Sozialprojekten und unterschiedlichen Einrichtungen.

Bei allen nachweisbar positiven Auswirkungen von Tieren auf Menschen, zum Beispiel durch Tierbesuchsdienste in Altenheimen, Schulhundeinsätze, tiergestützte Arbeit im Strafvollzug, in der Psycho- sowie Ergotherapie, durch Streichelzoos und Jugendfarmen, dürfen die Bedürfnisse und potentiellen Belastungen der eingesetzten Tiere nicht vergessen werden.

Deshalb ist aus Gründen des Tierschutzes der professionelle Einsatz in der Tiergestützten Intervention von Hunden erlaubnispflichtig.

Die Erlaubnis wird beim örtlichen Veterinäramt als zuständiger Behörde beantragt und wird in der Regel vom Nachweis von Fachkenntnissen abhängig gemacht.

Um die Amtstierärzte zu unterstützen hat der Arbeitskreis Tiere im Sozialen Einsatz der TVT den onlinebasierten TVT-Sachkunde -Test TGI Hund entwickelt, mit dem der theoretische Prüfungsteil professionell abgedeckt werden kann.

An der Entwicklung des Single Choice-Tests waren neben den praktizierenden und amtlich arbeitenden Tierärzten des TVT-Arbeitskreises Spezialisten des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit LAVES, Mitarbeiter lokaler Veterinärämter, das Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover sowie tierärztliche und nichttierärztliche Anbieter beteiligt.

Die technische und administrative Abwicklung übernimmt die Data-Parc Ltd. Dr. Michael Drees, Leiter des Arbeitskreises Tiere im Sozialen Einsatz der TVT, erklärt dazu: "Damit haben wir einen sehr erfahrenen Partner auf dem Gebiet der behördlichen Sachkundenachweise und können so ein gut eingeführtes und praktikables Prüfformat zur Verfügung stellen".

Bei dem Test werden aus einem Fragenpool nach Zufallsprinzip 50 Fragen zusammengestellt, für deren Beantwortung 2 Stunden Zeit zur Verfügung stehen. Nur jeweils eine von vier Antwortmöglichkeiten ist dabei richtig (Single Choice Verfahren).

Die Themenbereiche des Tests umfassen: (Auf-)Zucht und Haltung, Eignung und Einsatzkriterien, Verhalten allgemein, Kommunikation Mensch - Hund, Kommunikation Hund - Hund, Lerntheorie und Training, Anatomie und Physiologie inkl. Sinnesleistungen, Gesundheitsmanagement, einschl. Ernährung, Pflege, tierärztliche Betreuung, erste Hilfe und Rechtliche Grundlagen.

Der Fragenpool wird fortlaufend bearbeitet und erweitert. Die Punktzahl für richtige Antworten fällt je nach Schwierigkeitsgrad und Bedeutung des Sachgebiets unterschiedlich hoch aus.

In jedem Sachgebiet müssen mehr als 50 Prozent, insgesamt mehr als 75 Prozent, der möglichen Punkte erzielt worden sein, um den Test zu bestehen.

In einem Informationsblatt zum TVT-Sachkunde -Test TGI Hund gibt die TVT zusätzlich Hinweise, welche Literatur zur Vorbereitung des Tests empfohlen wird. Diese Information kann, wie alle Veröffentlichungen der TVT, kostenlos auf www.tierschutz-tvt.de heruntergeladen werden.

Über info@data-parc.com erhalten Veterinärämter weitere Auskünfte zur Prüfungsdurchführung.


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt)

bpt begrüßt Entwurf zum euen Hundegesetz in Hessen

Der Deutsche Tierschutzbund, sein Landestierschutzverband Hessen und der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) begrüßen gemeinsam den von der SPD-Landtagsfraktion vorgelegten Gesetzentwurf zur Hundehaltung in Hessen
Weiterlesen

Sachkundenachweis für Hundehalter D.O.Q.-Test 2.0

Sachkundenachweis per Mausklick in der Tierarztpraxis

"Wir sind auf dem richtigen Weg!", so Frau Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Ethologin und Fachtierärztin für Verhaltenskunde sowie Dozentin am zoologischen Institut der Universität Kiel
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen