Pferdezahnärzte: Zehn Jahre flüstern und raspeln

(16.02.2011) Internationale Gesellschaft der Pferdezahnspezialisten feiert Jubiläum



1. Vorstand der Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne e. V. (IGFP)
Anfangs galten sie als Exoten, heute werden sie in den Ställen gern gesehen: Pferdezahnärzte sind auf dem Vormarsch. Ein Verdienst, das sich die IGFP zuschreiben kann, ein Zusammenschluss von Tierärzten und Nicht-Veterinären, die sich auf Zahnheilkunde beim Pferd spezialisiert haben.


Vor zehn Jahren wurde die Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne e. V. (IGFP) ins Leben gerufen. Mittlerweile zählt sie etwa 250 Mitglieder und genießt weltweit einen sehr guten Ruf.

„Die Gründung war das Genialste, das wir für unsere Patienten tun konnten“, bilanziert der Tierarzt und Erste Vorsitzende Souel Maleh (45) aus Mühltal in Hessen.

Mit einem Ball im Rahmen der Jahresversammlung im März in Niedernhausen wird der runde Geburtstag groß gefeiert. Viele Gäste werden erwartet – aus ganz Europa, den USA, Südafrika, und erstmals auch aus Pakistan und Brasilien.



Louis Pequin
In einem Lokal in Gelsenkirchen fing im Dezember 2001 alles an. Dort wurde beschlossen, was zwölf Freunde lange diskutiert hatten: Die Gründung eines Vereins, der sich die Verbesserung der Zahnbehandlung beim Pferd zum Ziel gesetzt hatte.


„Seele“ der Gruppe war der Kanadier Louis Pequin, ein begnadeter „Horse-Dentist“ und „Pferdeflüsterer“, dem es ein persönliches Anliegen war, sein Wissen und seine Erfahrungen an all jene weiterzugeben, denen das Wohlbefinden der Pferde genauso wichtig ist wie ihm.

Erster Vorsitzender in der Geschichte der IGFP war ein Humanmediziner – Dr. med. dent. Christian Jansen. Ihm folgten die Tierärzte Martin Grell (Berlin), Dr. Carsten Vogt (Bremen) und Dr. Frank Schellenberger (Freiburg).



Souel Maleh
Und wenn Louis Pequin vor zehn Jahren die Seele des Unternehmens war, dann war und ist Marion Eltze das Herz der IGFP. Vom ersten Tag an dabei, hat die Pohlheimerin die Geschicke des Vereins als Vorstandsmitglied maßgeblich mit gelenkt.


„Ihrem enormen Einsatz und Weitblick haben wir zu verdanken, dass die Gesellschaft jetzt da steht, wo sie ist“, unterstreicht Souel Maleh. Der Weg des noch jungen Vereins führte zwar rasant aufwärts, aber die erreichte Anerkennung musste er sich auch hart erkämpfen.

Der Einsatz hat sich gelohnt. Die pferdeflüsternden Zahnraspler stehen mittlerweile für Kompetenz und Seriosität. Auf Messen erklären sie den Besuchern den Pferdeschädel anhand einer spektakulären „Begehbaren Maulhöhle“.



Martin Grell
Es sind Mitglieder der IGFP, die Fachbücher und Artikel rund um die Pferdezahnheilkunde verfassen und Kollegen und Reiter über Parodontose, Karies, Hyperzementose, Haken und Schärfen an Pferdezähnen aufklären und Behandlungsmethoden darstellen. Und sie wirken in die Universitäten hinein – z. B. mit Forschungsprojekten an den veterinärmedizinischen Hochschulen Wien (Dr. Hubert Simhofer) und Hannover (Dr. Carsten Staszyk).


Für die Zukunft des Vereins wünscht sich der Erste Vorsitzende Maleh, dass der Beruf des Pferde-Dentalpraktikers – selbst diese Bezeichnung ist eine Wortschöpfung der Männer und Frauen der ersten Stunde – etabliert und legalisiert wird wie z. B. Hufschmied.

Atlas der Zahnheilkunde beim Pferd

Im Maul ist was los: Erster Bildband über Zahnheilkunde beim Pferd

Zahnprobleme erkennen und richtig behandeln, darum geht es in dem neuen Bildband „Atlas der Zahnheilkunde beim Pferd“
Weiterlesen

Den Zusammenschluss von Tierärzten und Nicht-Tierärzten nach dem Vorbild der renommierten amerikanischen Academy of Equine Dentistry hält er in Deutschland für einzigartig. Maleh hofft, dass Pferdezähne bald flächendeckend nach dem Qualitäts-Standard der IGFP behandelt werden.

Mehr Informationen über die Vereinigung der Pferdezahnärzte und den Kongress 2011 unter www.igfp.eu

Susan Pickers

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

IGFP

14. IGFP Kongress 2016

Am 5. und 6. März 2016 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

IGFP

13. IGFP Kongress 2015

Am 7. und 8. März 2015 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

v.l.n.r.: Hubert Simhofer (Stv. Vorsitzender der ÖGTZ), Julius Peters (European Equine Dental Consultancy, Vertrieb Capps Manufacturing), Raymond Hyde (Director of the American School of Equine Dentistry), Gabriele Gartner (ÖGTZ Gründungsmi; Bildquelle: ÖGTZ

12. IGFP Kongress in Niedernhausen bei Wiesbaden

Am 15. und 16. März 2014 lud die Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne (IGFP) zum 12. Kongress ins RAMADA Hotel Micador in Niedernhausen bei Wiesbaden
Weiterlesen

Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne

12. IGFP Kongress 2014

Am 15. und 16. März 2014 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne

11. IGFP Kongress 2013

Am 9. und 10. März 2013 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Fachliteratur