9. Nordrhein-Westfaelischer Tieraerztetag in Dortmund

(06.09.2022) Zur Eröffnung des Tierärztetages am Freitag, den 9. September, wird Silke Gorißen, nordrhein-westfälische Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ein Grußwort sprechen, ebenso Dortmunds Bürgermeisterin Barbara Brunsing.

9. Nordrhein-Westfaelischer Tieraerztetag in Dortmund

Der erste Teil des Vortragsprogramms fokussiert auf das Leitthema des Tierärztetags: "One Health im Zeitalter der Globalisierung".

So wird der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter, auf die wichtige Rolle der Tiermedizin unter dem One-Health-Aspekt, also dem engen Zusammenhang der Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt, eingehen.

Die Entwicklungen auf EU-Ebene im Hinblick auf Tiergesundheit und Tierarzneimittelrecht wird Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit darstellen. Dr. Sylvia Heesen, Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, wird über Anspruch und Wirklichkeit der amtlichen Tierschutzkontrolle an Schlachtbetrieben sprechen.

Ein großer Vortragsblock widmet sich den Chancen und Risiken der Telemedizin, die auch in der Tiermedizin zunehmend angewendet wird. Am Nachmittag des 9. sowie am 10. September finden parallele Veranstaltungen zu Klein- und Heimtieren, Nutztieren, Pferden sowie zur Tätigkeit im Öffentlichen Dienst statt.

Am Sonntag, den 11. September, werden mehrere Seminare, u. a. zum Verhalten von Hunden sowie zur Labordiagnostik bei Kleinsäugern, angeboten. Tiermedizinische Fachangestellte können an einem Vortragsprogramm teilnehmen. Zudem können die Tierärztinnen und Tierärzte eine innovative Industrieausstellung besuchen und sich dort über neue sowie über bewährte Produkte und Dienstleistungen für die Praxis informieren.

Die Präsidenten der veranstaltenden Organisationen, Prof. Dr. Martin Kramer (DVG), Karl-Andreas Bulgrin (Tierärztekammer Nordrhein) und Dr. Harri Schmitt (Tierärztekammer Westfalen-Lippe) freuen sich, dass der Tierärztetag, der bereits für das letzte Jahr geplant war, dann aber pandemiebedingt verschoben werden musste, nun als Präsenzveranstaltung stattfinden kann.

Die DVG ist die wissenschaftliche Gesellschaft der Veterinärmedizin und eine der größten tiermedizinischen Dachorganisationen in Deutschland. Ihre über 5800 Mitglieder sind in 40 Fachgruppen organisiert und befassen sich mit allen Gebieten der Tiermedizin.




Weitere Meldungen

 V.l.n.r.: Karl-Andreas Bulgrin, Barbara Brunsing, Silke Gorißen, Dr. Harri Schmitt. ; Bildquelle: DVG

Erfolgreicher 9. Nordrhein-Westfälischer Tierärztetag in Dortmund

Der 9. Nordrhein-Westfälische Tierärztetag, der vom 9. bis 11. September unter dem Leitthema "One Health im Zeitalter der Globalisierung" im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund stattfand, ist erfolgreich zu Ende gegangen!
Weiterlesen

Nordrhein-Westfalen

Pferdeherpes im Rheinland

Im Rheinland fürchten Pferdehalter derzeit eine Herpes-Virus-Erkrankung ihrer Pferde. Auf einem Reitbetrieb in Wermelskirchen im Bergischen Land mussten drei Tiere eingeschläfert werden
Weiterlesen

DGHT

DGHT Stellungnahme zum NRW-Gefahrtiergesetz

DGHT versendet Stellungnahme an das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Weiterlesen

DGHT

NRW will Verordnung zur Gefahrtierhaltung auf den Weg bringen

Die DGHT meldet sich mit eigenen Vorschlägen zur Regelung der Haltung von Gefahrtieren zu Wort
Weiterlesen

NRW

Studie zu Antibiotika-Verschleppungen über Mastdurchgänge hinweg

Mastgeflügel in NRW kommt offenbar auch außerhalb von Therapiezeiten und teilweise sogar ohne tierärztliche Verordnung in Kontakt mit Antibiotika. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die am 3. Juli 2012 in Düsseldorf vorgestellt wurde
Weiterlesen

MRW

Erneut Dioxingrenzwert bei Eiern überschritten - keine Belastungen in Schweinefleisch

Vom zuständigen Untersuchungsamt wurden am 7.1.2011 die Ergebnisse von Eier-Proben eines Legehennenbetriebes im Kreis Minden-Lübbecke vorgelegt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen