Praxisschilder: Wichtige Angaben, Materialien und Vorteile für Tierärzte

(02.12.2021) Übersichtliche und informative Schilder vermeiden, dass Tierbesitzer eine Tierarztpraxis als Parcours mit vielen Hindernissen wahrnehmen.

Bei der Entscheidung für Praxisschilder müssen Tierärzte auf die richtigen Angaben und Materialien achten. Trotz der Digitalisierung der Kommunikation sind die Schilder für die Transparenz gegenüber Tierbesitzern wichtig und an strenge Vorschriften gebunden.

Pflichtangaben auf Praxisschildern beim Tierarzt

Es gibt mehrere Informationen, die unbedingt auf dem Praxisschild eines Tierarztes stehen müssen. Vor der Anfertigung der Schilder sollten Veterinärmediziner sich zunächst unbedingt bei der zuständigen Tierarztkammer über die aktuellen Vorgaben zu Pflichtangaben und der konkreten Gestaltung informieren.

Der Name des Praxisinhabers mit dem akademischen Grad ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Praxisschilder. Wenn mehrere Veterinärärzte zusammenarbeiten, sind in verschiedenen Fällen die jeweils zutreffenden Bezeichnungen wie „tierärztliche Gruppenpraxis“ oder „Gemeinschaftspraxis“ vorgesehen.

Konkrete Berufsbezeichnungen wie „prakt. Tierarzt“ sind genauso wie Angaben zu Schwerpunkten der Praxis wahrheitsgemäß und unmissverständlich anzugeben. Sprechzeiten mit eventuellen Beschränkungen dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.

In jedem Einzelfall bleibt es unverzichtbar, dass Tierärzte mögliche Sonderregelungen und abweichende Vorschriften zu Pflichtangaben für die individuelle Situation abklären.

Praxisschilder: Wichtige Angaben, Materialien und Vorteile für Tierärzte; Bildquelle: Shutterstock / Yulia M
Bild © Shutterstock / Yulia M

Vorteile für Veterinärmediziner und Tierbesitzer

Durch transparente Informationen bieten Praxisschilder für Veterinärmediziner und Tierbesitzer beidseitige Vorteile. Übersichtliche und informative Schilder vermeiden, dass Tierbesitzer eine Tierarztpraxis als Parcours mit vielen Hindernissen wahrnehmen.

Zudem verhindern wahrheitsgemäße und vollständige Angaben vor Praxisräumen Missverständnisse und Streitfälle.

Materialien für Praxisschilder mit verschiedenen Vorzügen

Bei der Entscheidung für Praxisschilder mit bestimmten Materialien sind oft vorgegebene Standards beachtenswert, sobald in Gebäuden weitere Ärzte oder Unternehmen untergebracht wurden.

Viele Tierärzte bevorzugen Acrylglas. Ob glänzende und spiegelnde Effekte von diesem Material vorteilhaft sind, hängt aber oft vom konkreten Ort und den üblichen Lichtverhältnissen ab. Acrylglas wirkt insbesondere in Innenräumen häufig ansprechend.

Beim Einsatz im Inneren zeigen außerdem stabile und leichte Hartschaumplatten ihre Vorzüge. Als beliebte Alternative für den Außeneinsatz gilt der Verbundwerkstoff Alu-Dibond.

Diese Aluminiumverbundplatten zeichnen sich draußen mit schmutzabweisenden Eigenschaften aus und verfügen über glatte Oberflächen. Ein Foliendruck bietet außergewöhnlichen Schildern einen zusätzlichen Schutz.

Fazit: Unverzichtbare Abklärung der Vorgaben

Vor der Entscheidung für Praxisschilder mit bestimmten Angaben, Gestaltungen und Materialien sind konkrete Informationen zu den Vorschriften in jedem Einzelfall unverzichtbar.

Im Zweifelsfall sollten sich Tiermediziner durch die Rücksprache mit der zuständigen Tierärztekammer absichern. Obwohl Praxisschilder definitiv keine Werbeplattform sind, können übersichtliche Informationen zum Vertrauensverhältnis mit Tierbesitzern beitragen.



Weitere Meldungen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Neuer Rechtsrahmen für Tierarzneimittel ab 28. Januar 2022

Die neue EU-Tierarzneimittelverordnung ist zusammen mit dem neuen Tierarzneimittelgesetz ab dem 28. Januar 2022 anzuwenden
Weiterlesen

Physikalische Medizin im Team

Ausbildungen: Physikalische Medizin im Team

Lernen als Teamapproach: Akademische Lehrgänge und universitätsbasierte Weiterbildungen für TierärztINNen und TFAs
Weiterlesen

Myvetlearn

Lernen & genießen: Consensus Statement Aspergillus und andere Pilze

Am Dienstag, 8. Februar 2022, wird Prof. Dr. Stephan Neumann in der Online-Seminar-Reihe Consensus Statements von 19:30 bis 21:30 Uhr näher auf das Thema Aspergillus und andere Pilze eingehen
Weiterlesen

bpt-INTENSIV

Terminverschiebung bpt-INTENSIV Kleintier 2022

Neuer Termin ist der 25. bis 28. August 2022. Der Anmeldebeginn ist für April geplant
Weiterlesen

Festredner Prof. Dr. Fabian Leendertz, Gründungsdirektor des One Health Helmholtz Institut in Greifswald; Bildquelle: Urban/bpt

bpt-Präsident fordert schnelle GOT-Novelle und Arbeitszeitflexibilisierung zur Erhaltung des flächendeckenden tierärztlichen Notdienstes

Am vergangenen Mittwoch fand der traditionelle Neujahrsempfang des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt
Weiterlesen

LGL-Präsident Walter Jonas (l.) und TUM-Präsident Prof. Thomas F. Hofmann bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Berufung einer Professur; Bildquelle: Andreas Heddergott / TUM

Technische Universität München stärkt Forschung zur Authentizität und Sicherheit von Lebensmitteln

Verbraucherinnen und Verbraucher in Bayern sollen künftig noch besser vor lebensmittelbedingten gesundheitlichen Risiken geschützt werden
Weiterlesen

Web-Seminar "TierAMG & Resistenzen"

Kostenfreie Aufzeichnung zum Web-Seminar „TierAMG & Resistenzen“

Am  28. Januar 2022  tritt das neue TierAMG   in Kraft – Laboklin möchte Ihnen weiterhin die Möglichkeit bieten sich im Vorfeld über die Änderungen zu informieren
Weiterlesen

Myvetlearn-Fortbildungsplattform

Schöner, moderner, nutzerfreundlicher: die neue Myvetlearn-Fortbildungsplattform

Das Fortbildungsportal für Tierärztinnen und Tierärzten von der Akademie für tierärztliche Fortbildung und Vetion.de. Jetzt Registrierung „auffrischen“ und 15,00 Euro Rabattcode für nächste Kursbuchung sichern!.
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen