Praxisschilder: Wichtige Angaben, Materialien und Vorteile für Tierärzte

(02.12.2021) Übersichtliche und informative Schilder vermeiden, dass Tierbesitzer eine Tierarztpraxis als Parcours mit vielen Hindernissen wahrnehmen.

Bei der Entscheidung für Praxisschilder müssen Tierärzte auf die richtigen Angaben und Materialien achten. Trotz der Digitalisierung der Kommunikation sind die Schilder für die Transparenz gegenüber Tierbesitzern wichtig und an strenge Vorschriften gebunden.

Pflichtangaben auf Praxisschildern beim Tierarzt

Es gibt mehrere Informationen, die unbedingt auf dem Praxisschild eines Tierarztes stehen müssen. Vor der Anfertigung der Schilder sollten Veterinärmediziner sich zunächst unbedingt bei der zuständigen Tierarztkammer über die aktuellen Vorgaben zu Pflichtangaben und der konkreten Gestaltung informieren.

Der Name des Praxisinhabers mit dem akademischen Grad ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Praxisschilder. Wenn mehrere Veterinärärzte zusammenarbeiten, sind in verschiedenen Fällen die jeweils zutreffenden Bezeichnungen wie „tierärztliche Gruppenpraxis“ oder „Gemeinschaftspraxis“ vorgesehen.

Konkrete Berufsbezeichnungen wie „prakt. Tierarzt“ sind genauso wie Angaben zu Schwerpunkten der Praxis wahrheitsgemäß und unmissverständlich anzugeben. Sprechzeiten mit eventuellen Beschränkungen dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.

In jedem Einzelfall bleibt es unverzichtbar, dass Tierärzte mögliche Sonderregelungen und abweichende Vorschriften zu Pflichtangaben für die individuelle Situation abklären.

Praxisschilder: Wichtige Angaben, Materialien und Vorteile für Tierärzte; Bildquelle: Shutterstock / Yulia M
Bild © Shutterstock / Yulia M

Vorteile für Veterinärmediziner und Tierbesitzer

Durch transparente Informationen bieten Praxisschilder für Veterinärmediziner und Tierbesitzer beidseitige Vorteile. Übersichtliche und informative Schilder vermeiden, dass Tierbesitzer eine Tierarztpraxis als Parcours mit vielen Hindernissen wahrnehmen.

Zudem verhindern wahrheitsgemäße und vollständige Angaben vor Praxisräumen Missverständnisse und Streitfälle.

Materialien für Praxisschilder mit verschiedenen Vorzügen

Bei der Entscheidung für Praxisschilder mit bestimmten Materialien sind oft vorgegebene Standards beachtenswert, sobald in Gebäuden weitere Ärzte oder Unternehmen untergebracht wurden.

Viele Tierärzte bevorzugen Acrylglas. Ob glänzende und spiegelnde Effekte von diesem Material vorteilhaft sind, hängt aber oft vom konkreten Ort und den üblichen Lichtverhältnissen ab. Acrylglas wirkt insbesondere in Innenräumen häufig ansprechend.

Beim Einsatz im Inneren zeigen außerdem stabile und leichte Hartschaumplatten ihre Vorzüge. Als beliebte Alternative für den Außeneinsatz gilt der Verbundwerkstoff Alu-Dibond.

Diese Aluminiumverbundplatten zeichnen sich draußen mit schmutzabweisenden Eigenschaften aus und verfügen über glatte Oberflächen. Ein Foliendruck bietet außergewöhnlichen Schildern einen zusätzlichen Schutz.

Fazit: Unverzichtbare Abklärung der Vorgaben

Vor der Entscheidung für Praxisschilder mit bestimmten Angaben, Gestaltungen und Materialien sind konkrete Informationen zu den Vorschriften in jedem Einzelfall unverzichtbar.

Im Zweifelsfall sollten sich Tiermediziner durch die Rücksprache mit der zuständigen Tierärztekammer absichern. Obwohl Praxisschilder definitiv keine Werbeplattform sind, können übersichtliche Informationen zum Vertrauensverhältnis mit Tierbesitzern beitragen.



Weitere Meldungen

Deutsche Vet 2023 in Dortmund; Bildquelle: Christoph Illnar/VET-MAGAZIN.de

Fotoalbum: DeutscheVet 2023 in Dortmund

Die DeutscheVET hatte am 26. und 27. Mai 2023 mit 70 Fachvorträgen und 90 Unternehmen als Aussteller auf der Messe ihre Premiere in Dortmund – wir haben einen Rundgang mit der Kamera gemacht!
Weiterlesen

Kostenfreies Deutschkurs-Angebot für Tierärzt:innen aus der Ukraine

Kostenfreies Deutschkurs-Angebot für Tierärzt:innen aus der Ukraine

Um in Deutschland als Tierärzt:in arbeiten zu können, benötigt man gute unmissverständlichen Kommunikation mit den Tierhalter:innen und Kollege:innen
Weiterlesen

MyVetlearn

Online-Fortbildungen zur Pflege und Aufzucht von Wildtieren

Im Mai, aber vor allem im Juni, werden erfahrungsgemäß die meisten Wildtiere in die Tierarztpraxis gebracht. Darunter verschiedene Wildsäuger und Jungvögel
Weiterlesen

Myvetlearn

Online-Fortbildung Phytotherapie für TierärztInnen

Jetzt schnell sein und sich noch bis zum 31. Mai 2023 für die zwei Online-Fortbildungen Phytotherapie für TierärztInnen auf Myvetlearn.de einschreibe
Weiterlesen

Tierärztliche Akademie für Osteopathie - Équilibre

Diagnose & Behandlung von Faszienlogen & Muskelketten und Akupunkturmeridiane in der manuellen Veterinärmedizin (Pferd & Hund)

Fortbilung der Tierärztliche Akademie für Osteopathie mit Dr. Fabrice Fosse vom 30. Juni bis 2. Juli 2023 in 56479 Neunkirchen 
Weiterlesen

Improve Veterinary Education

Improve Veterinary Education eröffnet Trainingscenter in Deutschland

Anfang April 2023 eröffnete Improve Veterinary Education sein erstes Trainingscenter mit Wet-Lab in Neu-Isenburg (bei Frankfurt/Main, Deutschland), um die Fortbildung von veterinärmedizinischen Fachkräften gezielt zu fördern
Weiterlesen

Myvetlearn; Bildquelle: Vetion

Qualzuchtmerkmale – Was es zu wissen gilt - Kurs 4: Kopf

In einer mehrteiligen Online-Fortbildungsreihe auf Myvetlearn.de wird auf wichtige Qualzucht- bzw. Defektzuchtmerkmale bei Hunden eingegangena
Weiterlesen

Prof. Romana Piat, Dr. Beate Egner, Prof. Ute Trapp, Floristan Pieper (Master Student an der h_da), Ben Joel Schönbein (Bachelor Student an der h_da), Mark Fischinger (wissenschaftliche Hilfskraft in der IT bei der VBS GmbH im Rahmen des Projekts); Bildquelle: VAHL

Digitale Diagnoseunterstützung in der Tiermedizin (DDiT)

Forscherinnen der Hochschule Darmstadt entwickeln im Auftrag der VBS GmbH als einreichende KMU eine KI-unterstützte Software für die Optimierung der komplexen Diagnosestellung in der veterinärmedizinischen Praxis
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen