Heimtierhalter sehen weniger TV

(02.04.2016) Heimtierhalter sehen weniger fern als Menschen, die keine Heimtiere haben. Das hat eine bundesweit repräsentative Untersuchung des Fernsehkonsums von 10.500 Personen im Auftrag von media control ergeben.

Während Menschen ohne Heimtier durchschnittlich 229 Minuten am Tag in die Röhre schauen, gucken Heimtierhalter täglich 22 Minuten weniger TV, nämlich 207 Minuten.

Aber woran liegt es, dass der Fernsehkonsum von Heimtierhaltern geringer ist?

Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e. V. „Ob die Tiere die Menschen zu mehr Aktivitäten animieren, oder ob die Menschen, die ein Heimtier haben, ohnehin einen aktiveren Lebensstil pflegen und dies auch ohne Heimtier tun würden, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen“, sagt Dr. Andrea Beetz, Diplom-Psychologin und eine der renommiertesten Wissenschaftlerinnen im Forschungszweig Mensch-Tier-Beziehung.

Es sei jedoch wissenschaftlich belegt, dass Familien, in denen ein Hund lebt, mehr gemeinsam unternehmen als Familien, die keinen Hund haben. Dies habe eine Untersuchung der Forscher Paul & Serpell ergeben.

Vogelhalter hingegen unterscheiden sich laut media control was den Fernsehkonsum betrifft kaum von Menschen, die kein Heimtier besitzen. Sie sehen durchschnittlich nur eine Minute weniger fern als Nichtheimtierhalter, 20 Minuten mehr als Katzenhalter und 16 Minuten mehr als Hundehalter.

„Möglicherweise liegt es daran, dass Hunde und Katzen mehr Aufmerksamkeit ihrer Halter fordern, als Vögel es tun. Hunde müssen Gassi geführt werden, wollen spielen und es besteht häufig eine enge emotionale Beziehung zwischen Hund und Hundehalter. Und auch Katzen wollen spielen und kuscheln“, interpretiert Beetz das Ergebnis vorsichtig.





Weitere Meldungen

FirstVet CEO David Prien; Bildquelle: FirstVet

Der schwedische Tier-Telemedizin-Anbieter FirstVet startet in Deutschland

Seit dem 23. Juni 2020 steht Tierhalter*innen in Deutschland das telemedizinische Angebot für Tiere des schwedischen Anbieters FirstVet zur Verfügung
Weiterlesen

bpt

Live-Webinar-Reihe: GOT richtig anwenden!

Für Praxisinhaber, angestellte Tierärzte, leitende TFAs und Praxismanager: erlangen Sie in 6 Modulen mehr Kompetenzen in der Anwendung der GOT
Weiterlesen

Heimtierhaltung 2019

Heimtierhaltung 2019: Der Trend zum Tier hält weiter an

In fast jedem zweiten Haushalt wird mindestens ein Heimtier gehalten: an erster Stelle steht nach wie vor die Katze
Weiterlesen

Das neue Haustier-Trendbarometer spürt aktuelle Entwicklungen der Tierhaltung auf; Bildquelle: Christian Martin

Am Puls der Tierhaltung: Haustier-Trendbarometer geht an den Start

Neues Projekt der takefive-media in Kooperation mit dem HorseFuturePanel: aktuellen Themen und Strömungen auf den Grund gehen
Weiterlesen

Raphael M. Witte; Bildquelle: Ruhmservice Consulting

Corona-Pandemie: Verkraften die Tierarztpraxen die Krise?

Corona ist gefährlich – nicht nur für Menschen und Tiere, sondern auch für die Wirtschaft.
Weiterlesen

Vetmedium

Vetmedium – Praxismarketing leicht gemacht

Der professionelle Auftritt für Tierarztpraxen und Kliniken - im 25. Jahr ihres Bestehens hat plantamedium, die Agentur für Agrar, Ernährung und Tier, das neue Marketing-Angebot vetmedium für Tierärzte ins Leben gerufen
Weiterlesen

Bildquelle: Screenshot

Neue Notfall-Datenbank für Hunde und Katzen

Die Kölner Tierärztin Dr. Dominique Tordy löst mit dog-royalz und cat-royalz ein Problem aus der Notdienst-Praxis: fehlende Informationen zum Tier
Weiterlesen