Webinar: Blutdruckmessung bei der Katze - Wie geht das katzenfreundlich?

(09.01.2020) Am 30. Januar 2020 veranstaltet Myvetlearn.de in Zusammenarbeit mit der bpt-Akademie von 20.00 bis 22.00 Uhr ein Live-Webinar mit der Katzenexpertin Dr. Angelika Drensler (Elmshorn) zum Thema Blutdruckmessung bei der Katze - Wie geht das katzenfreundlich?

Die Blutdruckmessung bei der Katze ist insbesondere bei älteren Tieren eine häufige Untersuchung, oder sollte es zumindest sein.

Blutdruckmessung bei der Katze Denn bei einem erhöhten Blutdruck von dauerhaft 150 mm Hg können Endorganschäden wie Netzhautablösungen, Blutungen in die vordere Augenkammer, chronische Nierenerkrankungen, Herzerkrankungen und ZNS-Störungen auftreten.

Für die Blutdruckmessung in der Praxis steht die indirekte Messung als Doppler- oder als ozillometrische Messung zur Verfügung. Wie die beiden Messmethoden anzuwenden sind, welche Vor- und Nachteile sie haben, verrät Dr. Drensler in diesem Webinar.

Die Grundvoraussetzung für eine aussagefähige Blutdruckmessung ist ein entspannter Patient, damit der White-Coat-Effekt so gering wie möglich gehalten wird.

Welche Möglichkeiten in der Praxis zur Verfügung stehen, damit sich die Katze entspannt bzw. wie eine Praxis katzenfreundlich gemacht werden kann, weiß die Katzenexpertin ebenfalls.  

Das Webinar wird nach der erfolgreichen Beantwortung von Multiple-Choice-Fragen mit 2 ATF-Stunden anerkannt.

Das Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter www.myvetlearn.de. bpt-Mitglieder melden sich bitte über die Webseite des bpt an.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

VBPS, veterinary blood pressure society

HDO-Blood Pressure and Pulse Wave Analysis (PWA) Award 2018

Veterinarians and Research Scientists from all over the world are invited to submit their work for the evaluation for the prize
Weiterlesen

Ceva startet Kampagne zur felinen Hypertonie

Ceva startet Kampagne zur felinen Hypertonie

Mai wird Monat der Blutdruckmessung – Jetzt mitmachen und gewinnen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Neue Ursache für hohen Blutdruck und Gefäßverkalkung entdeckt

Warum phosphatreiches Essen den Blutdruck erhöhen und Gefäßverkalkungen verursachen kann, haben Forschende der Vetmeduni Vienna herausgefunden. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Hormon FGF23. Es reguliert den Kalzium- und Natriumhaushalt über die Nieren
Weiterlesen

Blutdruck auf dem Punkt gebracht - ein Leitfaden für die Kleintierpraxis

Dieses Buch beschäftigt sich weltweit als Erstes mit den vielen Facetten des Blutdrucks. Es konzentriert sich auf das Wesentliche und führt den Leser im sogenannten Faktenstil verständlich in dieses hochinteressante Thema ein
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

03.01.