MyVetlearn eLearning-Reihe Bildgebende Verfahren – fünf Modul bislang online

(16.05.2018) Die Ultraschalldiagnostik (Sonographie, Echografie) hat sich als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von orga¬nischem Gewebe in fast allen Bereichen der Veterinärmedizin bei zahlreichen Tierarten vor allem im Bereich der Diagnostik etabliert.

Ultraschall wird in der Klein- und Heimtierpraxis vor allem zur Darstellung und Beurteilung der Organe des Bauch- und Beckenraumes sowie der dort ansässigen Blutgefäße verwendet.

Aber auch zur Beurteilung der Schilddrüse sowie von Sehnen wird diese Technik eingesetzt. Ein besonderer Vorteil der Ultraschalldiagnostik ist, dass diese Technik für die Patienten unschädlich ist.

MyVetlearn

Jedoch bedarf es einiger grundlegender Kenntnisse sowie ausreichend Übung, sowohl im Umgang mit dem Gerät als auch bei der Aus¬wahl der richtigen Ultraschallsonde und des Schallkopfes sowie bei Auswertung, Darstellung und Interpretation der Messergebnisse.

Auch der Einsatz und der damit erzielte diagnostische Nutzen digitaler Röntgensysteme sowie von Computertomographie (CT) und Kernspintomographie (MRT) gewinnt in Praxen und Kliniken kontinuierlich an Bedeutung.

Am 25. Januar 2018 hat zum Thema Bildgebende Verfahren bei Myvetlearn.de, dem eLearning-Portal von vetion.de und der ATF, eine eLearning-Reihe begonnen. Bislang sind ein kostenfreier Grundkurs sowie vier organspezifische Module zur Online-Fortbildung für TierärztInnen freigeschaltet:

  • Ultraschall des Magen-Darmtrakts beim Kleintier (Dr. Barbara Posch)
  • Ultraschall von Leber, Gallengangsystem und Milz beim Kleintier (Dr. Barbara Posch)
  • Portosystemischer Shunt (PD Dr. Sven Reese)
  • Diagnostik Schilddrüse und Nebenschilddrüse bei Hund und Katze (PD Dr. Sven Reese)


Am 23. Juni beginnt dann das Modul Ultraschall des Harnapparates beim Kleintier (Prof. Dr. Wencke du Plessis). Die organspezifischen Kurse befassen sich mit der Ultraschalluntersuchung der Organe und Organsysteme.

Insgesamt umfasst diese eLearning-Reihe 12 Module, die nach der persönlichen Interessenlage/Fachgebiet ausgesucht und zusammengestellt werden können. Ein Einstieg in die eLearning-Reihe, der auch den Austausch mit den Referenten sowie mit anderen Teilnehmern beinhaltet, ist jederzeit möglich.

Mehr Information, Programm & Anmeldung unter www.myvetlearn.de



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Myvetlearn

eLearning-Grundkurs zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Bienen bzw. des Fachtierarztes für Bienen

Alle Bienen-Interessierten Tierärztinnen und Tierärzte können seit dem 1. Mai 2018 mit Hilfe eines einzigartigen eLearning-Grundkurses die Zusatzbezeichnung Bienen bzw. den Fachtierarzt für Bienen erwerben
Weiterlesen

Myvetlearn

eLearning-Kurs Grundlagen der Zytologie bei Hund und Katze

Die Zytologie gilt als eine exzellente zusätzliche Untersuchungsmaßnahme zur Differenzierung von Gewebeveränderungen, insbesondere zur Erkennung und Bestimmung von Tumoren
Weiterlesen

Myvetlearn

E-Learning-Kurs zur EU-Datenschutz-Grundverordnung: Was Tierarztpraxen beachten müssen

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Damit gehen zahlreiche Änderungen der bislang geltenden Datenschutzbestimmungen einher
Weiterlesen

Myvetlearn

eLearning: Was ändert sich für Tierärzte durch die TÄHAV-Novelle?

Myvetlearn.de bietet vom 5. Mai bis 31.12.2018 einen eLearning-Kurs zur TÄHAV-Novelle an
Weiterlesen

Myvetlearn

Online-Fortbildung für TFAs: Reptilien als Pateinten in der Tierarztpraxis

Reptilien sind als Haustiere in Deutschland weit verbreitet und damit auch immer häufiger Patienten in der Tierarztpraxis
Weiterlesen

myvetlearn

eLearning-Kurs zur EU-Datenschutz-Grundverordnung - Was Tierarztpraxen beachten müssen

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Damit gehen zahlreiche Änderungen der bislang geltenden Datenschutzbestimmungen einher
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Gratisteilnahmen für das Züchter-Webinar Bedeutung von Infektionskrankheiten für die Fortpflanzung des Hundes gewinnen

Gründe für Unfruchtbarkeit bei der Hündin gibt es infektiöse und nicht-infektiöse. In diesem Live-Webinar stellt der Fortpflanzungsexperte Prof. Dr. Axel Wehrend von der Justus-Liebig-Universität in Gießen Hundezüchtern die infektiösen Ursachen vor
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen