E-Learning-Kurs zur EU-Datenschutz-Grundverordnung - Was Tierarztpraxen beachten müssen

(10.04.2018) Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Damit gehen zahlreiche Änderungen der bislang geltenden Datenschutzbestimmungen einher, die auch vor den Praxis- und Klinikbetreibern nicht Halt machen. Zudem drohen bei Verstößen empfindliche Geldstrafen bis zu vier Prozent des Konzern-Jahresumsatzes.

Datenschutzrechtlich relevante Vorgänge sind bereits das Aufnehmen von Halterinformationen und das Speichern dieser Informationen in einer (elektronischen) Behandlungsdokumentation, also im Grunde bereits die Verwendung einer Praxissoftware oder die Weitergabe der Daten an eine Abrechnungsstelle.

myvetlearn

Dem müssen die Patientenbesitzer in der Regel fortan schriftlich zustimmen. Die Zustimmung ist zu dokumentieren, ebenso wie die Zwecke der Datenverarbeitung und die jeweilige Rechtsgrundlage. Neu sind umfangreiche Informationspflichten und ein Recht auf Herausgabe der (maschinenlesbaren) Daten.

Zur Sicherung und Verwaltung der Daten müssen zudem einige Maßnahmen ergriffen werden, so muss u.a. die Datensicherung technisch zeitgemäß und sicher sein. Zudem sind Datenpannen künftig unverzüglich der zuständigen Aufsichtsbehörde zu melden. Weiterhin muss, wie bisher, in Praxen ab 10 Personen ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt werden.

Im Rahmen einer Kooperation von ATF, bpt und Vetion.de bieten wir Ihnen ab 2. Mai 2018 unter www.myvetlearn.de einen E-Learning-Kurs zur EU-Datenschutz-Grundverordnung mit RAin Gabriele Moog (bpt) als Referentin an. Darin geht sie u.a. auf folgende Fragen ein:

  • Personenbezogene Daten – was ist das?
  • Wer ist für Datenschutz verantwortlich?
  • Wie vermeide ich teure Strafen?
  • Was hat es mit dem Datenschutzbeauftragten auf sich?
  • Welche neue Dokumentation kommt auf die Tierarztpraxis zu?
  • Welchen Mehraufwand bringen die neuen Informationspflichten?
  • Einwilligung – wie funktioniert sie?
  • Welche neuen Rechte hat mein Kunde?


www.myvetlearn.de




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Gratisteilnahmen für das Züchter-Webinar Bedeutung von Infektionskrankheiten für die Fortpflanzung des Hundes gewinnen

Gründe für Unfruchtbarkeit bei der Hündin gibt es infektiöse und nicht-infektiöse. In diesem Live-Webinar stellt der Fortpflanzungsexperte Prof. Dr. Axel Wehrend von der Justus-Liebig-Universität in Gießen Hundezüchtern die infektiösen Ursachen vor
Weiterlesen

Praxisreihe Kleintiere

Praxisreihe Kleintiere: Häufige onkologische Erkrankungen des Hundes

In diesem einstündigen eLearning-Kurs der Praxisreihe Kleintiere teilt Dr. Maximilian Pagitz von der VetMedUni Wien sein aktuelles Wissen zu Neoplasien des Hundes
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Online-Fortbildung für Hundezüchter: Züchterisch relevante Krankheiten beim Hund

In der Online-Fortbildung Züchterisch relevante Krankheiten beim Hund geht Professor Dr. Stephan Neumann auf verschiedene und bei bestimmten Rassen besonders häufig anzutreffende Krankheitsbilder ein
Weiterlesen

Weide- und Entwurmungsmanagement und  für Pferdehalter

Weide- und Entwurmungsmanagement beim Pferd (inkl. Entwurmung und Giftpflanzen)

Pünktlich vor dem Beginn der Weisesaison bietet Myvetlearn.de einen eLearning-Kurs zum Thema Weide- und Entwurmungsmanagement beim Pferd (inkl. Entwurmung und Giftpflanzen) für Tierärztinnen und Tierärzte an
Weiterlesen

MyVetlearn

Bildgebende Verfahren Kurs-Modul 3: Leber, Gallengangsystem und Milz

Am 31. März 2018 beginnt beim eLearning-Anbieter MyVetlearn.de von Vetion.de und ATF das 3. Kurs-Modul der eLearning-Reihe Bildgebende Verfahren
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Züchter-Webinar: Bedeutung von Infektionskrankheiten für die Fortpflanzung des Hundes

Dieses Live-Webinar mit dem Fortpflanzungsspezialisten Professor Dr. Axel Wehrend  von der Justus-Liebig-Universität Giesen findet am 24. April 2018 um 18.30 Uhr statt
Weiterlesen

Myvetlearn

Labordiagnostik innerer Organe bei Hund und Katze

Der Bereich der inneren Erkrankungen bei Hund und Katze ist sehr umfassend und die Diagnostik aufgrund von eher unspezifischen Symptomen nicht einfach
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...