Vortragsreihe zum Thema Bienen auf dem Leipziger Tierärztekongress

(23.06.2011) „Von der Honigbiene bis zum Pferd“ – auf dem sechsten Leipziger Tierärztekongress, der vom 19. bis 21. Januar 2012 im Congress Center Leipzig stattfindet, wird 2012 zum ersten Mal das Thema Bienen umfassend aufgegriffen.

6. Leipziger Tierärztekongress Die Honigbiene ist durch ihre Bestäubungsleistung an Nutzpflanzen in Europa das drittwertvollste Haustier des Menschen, nach Rind und Schwein und noch vor Geflügel. Das liegt nicht allein daran, dass sie für die süßeste Versuchung – den Honig – verantwortlich ist. Ohne Honigbienen können sich viele Pflanzen nicht vermehren und laufen Gefahr auszusterben.

Die Folgen für die Menschen wären fatal: Durch den Wegfall des effektiven Bestäubers würde bald eine viele geringere Pflanzenvielfalt auf der Welt herrschen.

Allerdings können die Tierärzte selten eingreifen. In der tiermedizinischen Ausbildung spielten die Honigbienen bisher eine untergeordnete Rolle, weshalb Veterinärmediziner in der Regel wenig Kenntnisse über die Biologie der Honigbiene und die Imkerei haben. Außerdem ist das Wissen über die physiologischen Befunde im Bienenstock, zum Beispiel, wo in einem Bienenstock überhaupt die Brut zu finden ist, bei Tierärzten begrenzt.

Erkrankungen bei Bienen dürfen in Deutschland, bis auf wenige Ausnahmen, nicht medikamentös behandelt werden. Der Grund ist insbesondere die Rückstandsbildung der Medikamente im Honig. Die Behandlungs¬methoden beschränken sich daher bisher auf imkerliche Maßnahmen. Treten jedoch anzeigepflichtige Tierseuchen auf, ist ein Handeln des Amtsveterinärs gefragt.

„Dass wir die Bienen in das Programm des 6. Leipziger Tierärztekongresses aufgenommen haben, zeigt die Relevanz des Themas“, so Kongresspräsident Prof. Dr. Gotthold Gäbel von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig. „Gehen wir das Problem nicht aktiv an, wird es nachhaltige Folgen für die Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft haben.

Ein erstes Ziel muss es daher sein, die Bedeutung der Honigbienen ins Bewusstsein zu rufen und die Kommunikation zwischen Tierärzten, Imkern und Bienenzüchtern zu stärken.“

„To bee or not to bee“ – in sechs Vorträgen untersuchen Experten Ursachen für das Bienensterben

Die Veranstaltungen zum Thema Bienen, die auf dem 6. Leipziger Tierärztekongress stattfinden, werden den Kongressteilnehmern mehr Einblick über die Biene, die Erkrankungen und die Diagnosen geben.  Im Fokus steht unter anderem die Frage, worin die Ursache des Bienensterbens der letzten Jahre liegt.

Auch die in Deutschland weit verbreitete Varroamilbe sowie der Erreger der amerikanischen Faulbrut (Paenibacillus larvae) werden in den Vorträgen diskutiert.

Das Programm beinhaltet eine Vielzahl unterschiedlicher Themen zu den kleinen gelb-schwarzen Lebewesen. Nach dem Vortrag „Honigbiene – Biologie eines Superorganismus“, vorgestellt von Professor Klaus Schildberger von der Universität Leipzig, wird unter anderem die Frage geklärt, ob Pflanzenschutzmittel und gentechnisch veränderte Pflanzen Ursachen für das Bienensterben sind. Untersucht und vorgetragen wird diese These von Professor Hans-Hinrich Kaatz von der Universität Halle-Wittenberg.

„To bee or not to bee – Situation und Perspektiven der Varroabekämpfung” betrachtet Dr. Pia Aumeier von der AG Verhaltensbiologie und Didaktik der Biologie der Ruhr-Universität Bochum. Zudem hält Dr. Heike Aupperle, Fachtierärztin für Bienen, einen Vortrag über allgemeine Bienenerkrankungen.

Auch Guido Eich, Bienenzuchtberater des Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) für Bienenkunde, trägt mit seinem Vortrag „Gesund oder krank? – Einfache Felddiagnose, Umgang mit dem Bienenhalter und zielorientiertes Vorgehen des Amtsveterinärs bei Bienenerkrankungen“ zur Aufklärung bei. Den sechsten Vortrag füllt Dr. Elke Genersch vom Länderinstitut für Bienenkunde zum Thema „Virulenz und Virulenzfaktoren von Paenibacillus larvae“.

Das konkrete Programm finden Sie ab September 2011 online auf der Kongresswebsite www.tieraerztekongress.de.

6. Leipziger Tierärztekongress, 19. bis 21. Januar 2012

Der Leipziger Tierärztekongress (19. bis 21. Januar 2012) und die begleitende Industrieausstellung vetexpo (20. bis 21. Januar 2012) werden von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, den fünf Tierärztekammern der Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie der Leipziger Messe GmbH veranstaltet.

Seit 2008 wird er im Zwei-Jahres-Rhythmus abgehalten. Parallel zum Kongress findet vom 19. bis 22. Januar 2012 die PARTNER PFERD statt.




Weitere Meldungen

Leipziger Tierärztekongress

11. Leipziger Tierärztekongress 2022: Drei Tage lang Messe und Kongress

Erweiterung der Raumkapazitäten und Laufzeitverlängerung der vetexpo 
Weiterlesen

Zwei ehemalige Kongresspräsidenten schneiden die Geburtstagstorte des 10. Leipziger Tierärztekongresses an: Prof. Dr. Jürgen Gropp und Prof. Dr. Gotthold Gäbel (v.l.); Bildquelle: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Neue Bestmarke: 6.200 Tierärzte beim Tierärztekongress in Leipzig

Leipziger Tierärztekongress mit vetexpo baut Spitzenposition als größte Fortbildungsveranstaltung im deutschsprachigen Raum aus
Weiterlesen

Kongressparty in der Moritzbastei

Fotoalbum: Ceva Kongressparty beim Leipziger Tierärztekongress 2020

Die 450 Jahre alten Backsteingewölbe der Leipziger Moritzbastei lieferten erneut ein stimmungsvolles Ambiente für die legendäre Kongressparty, diesmal vom Hauptsponsor Ceva ausgerichtet. Mit reichhaltigem Buffet, umfangreichem Getränkeangebot und Live-Musik vom Feinsten wurde zu Partysounds des bekannten DJ-Teams DISCO DICE und der Live-Band JAM ROYAL bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress 2020

Fotoalbum: Rundgang auf der VETEXPO beim 10. Leipziger Tierärztekongress

Der 10. Leipziger Tierärztekongress fand vom 16. bis 18. Januar 2020 in der Messe Leipzig statt und konnte einen neuen absoluten Besucherrekord mit über 6.200 Teilnehmern verzeichnen. Hier finden Sie Impressionen von der Industrieausstellung VETEXPO
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress

Tierisch gut: Leipziger Tierärztekongress geht in die 10. Runde

Vom 16. bis 18. Januar 2020 feiert die größte Fortbildungsveranstaltung im deutschsprachigen Raum ihr 10. Jubiläum
Weiterlesen

vetexpo`s Career Corner

1. Jobmesse für Tierärzte: vetexpo`s Career Corner

In Zusammenarbeit mit der Hardenberg Consulting GmbH wird zum Leipziger Tierärztekongress erstmals vetexpo`s Career Corner initiiert
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress

Projektdirektoren-Wechsel beim Leipziger Tierärztekongress

Knapp ein Jahr vor der 10. Auflage des Leipziger Tierärztekongresses mit Industrieausstellung vetexpo kehrt Ronald Beyer auf den Posten des Projektdirektors zurück
Weiterlesen