Futura.VET – Ein neues Fortbildungsformat

(28.12.2022) Die Futura.VET findet am 16. Februar 2023 online statt und wartet mit zehn hochkarätigen Referentinnen und Referenten auf

Futura.VET, ein zukunftsweisendes Fortbildungsformat für alle, denen das Tierwohl,

  • die Tiermedizin und ihr Standing in der Gesellschaft am Herzen liegt.
  • die bereit sind, ihr Fachgebiet zu verlassen, um durch neue Einblicke und Perspektiven vorausschauend zu handeln.
  • die im Wandel der „Mensch-Tier-Beziehung“ Chancen und Aufgaben für den Tierarztalltag und den One-Health-Gedanken sehen.


Die Futura.VET findet am 16. Februar 2023 online statt und wartet mit zehn hochkarätigen Referentinnen und Referenten auf. Leitthema der Auftaktveranstaltung ist die Mensch-Tier-Beziehung, die neben der Veterinärmedizin auch die Humanmedizin sowie die Landwirtschaft und die Ökonomie beeinflusst. Das 5-stündige Webinar unterteilt sich in 3 Blöcke:

1. Nutztierblock: Werteverständnis, Lebensmittelversorgung, Laborfleisch

Dr. Joachim Lübbo Kleen, Dr. Christian Dürnberger, Guido Puhlmann und Prof. Dr. Nick Lin-Hi im thematischen Disput

  • Wie steht es um die konventionelle Produktion tierischer Lebensmittel?
  • Werden Fleisch und Milch in Kürze bereits nur noch im Labor hergestellt?
  • Ist die Lebensmittelherstellung noch mit dem Naturschutz sowie den moralischen Ansprüchen an die Nutztierhaltung (ökonomisch) vereinbar?
  • Was bedeutet diese Entwicklung für die Tierärzte/Tiermedizin?
  • Welche Auswirkungen hätte sie auf die Gesundheit der Menschen und auf die Umwelt?

2. Companion Animal Block: Interaktion von Mensch und Tier, Tierliebe, Tiergestützte Therapien, Seelenfrieden

Prof. Dr. Achim Gruber, Linda Weritz, Wanda Arnskötter

  • Wie agiert der Mensch im Umgang mit Tieren?
  • Was bedeutet dies für die einzelne Person, unsere Tiere aber auch für die Gesellschaft?
  • Wie können wir unsere Tiere vor falsch verstandener Tierliebe schützen?
  • Welche Aufgaben hat hier der Tierarzt?
  • Was würde es für die Gesellschaft und die individuelle menschliche Gesundheit bedeuten, wenn wir auf Haustiere verzichten müssen?

3. One-Health Block: Umgang mit Ressourcen, interdisziplinäre Zusammenarbeit

Prof. Jonathan Rushton, Prof. Dr. Jakob Zinsstag, Dr. Kim Grützmacher

  • Wie beeinflusst das Zusammenspiel von Landwirtschaft, Veterinär- und Humanmedizin unser Leben und unsere Gesundheit?
  • Was kann dies im positiven Sinne für unsere Zukunft bedeuten?
  • Was benötigen wir für eine Welt, die immer mehr zusammenrückt?
  • Wie kann man gemeinsam Ressourcen schonen und nachhaltige Strategien entwickeln?


Die Futura.VET bietet neben spannenden und wichtigen Informationen auch

  • Ein- und Ausblicke in andere Fachgebiete, die aber dennoch mit der Tiermedizin Hand in Hand gehen müssen, damit die Beziehung zwischen Mensch-Tier und das Wohl von Mensch-Tier sich zukünftig erfolgreicher und positiver gestalten.  
  • verschiedene Sichtweisen und Anregungen für eine Neuausrichtung und Weiterentwicklung; sowohl des persönlichen als auch in des tierärztlichen Umfeldes.
  • eine ATF-Anerkennung.


Wer den Live-Termin verpasst oder nicht wahrnehmen kann, hat auch die Möglichkeit, sich innerhalb von 3 Monaten die Aufzeichnung anzusehen.

Mehr Informationen, das Programm und die Möglichkeit des Ticketkaufs unter www.futura.vet

Die Futura.VET ist eine Initiative des Dessauer Zukunftskreises unter Leitung von Hubertus Keimer, Julia Henning, Rolf Nathaus, Stephan Neumann und Sabine Schüller in Zusammenarbeit mit der Leipziger Messe.



Weitere Meldungen

Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Hamburger Wissenschaftspreis 2023 zum Thema „One Health“ ausgeschrieben

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg schreibt zum achten Mal den Hamburger Wissenschaftspreis aus
Weiterlesen

MyVetlearn

Online-Fortbildung für Tierärzte zur Qualifikation als Tierschutzbeauftragte

Jede Einrichtung, die Wirbeltiere oder Kopffüßer für Versuchszwecke verwendet, hält und/oder züchtet, ist nach §10 TierSchG dazu verpflichtet, eine Person als Tierschutzbeauftragten (TSB) zu benennen
Weiterlesen

‚One Health-Gipfel´ beim bpt-Neujahrsempfang, v.l.n.r.: Prof. Dr. Christoph Benz (BZÄK-Präsident), MdB Hermann Färber (CDU, Vorsitzender Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft), MdB Dr. Franziska Kersten (SPD), Dr. Siegfried Moder (bpt-Präsident), Dr. Klaus Reinhardt (BÄK-Präsident); Bildquelle: Urban/bpt

Politik verschärft den Tierärztemangel, anstatt ihn zu lösen!

Klare Worte von bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder am diesjährigen Neujahrsempfang des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) am 18. Januar in Berlin
Weiterlesen

MyVetlearn

Online-Fortbildung für TierärztInnen: Die tierärztliche Gesundheitsbescheinigung für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen – Was es zu wissen gilt

In einer mehrteiligen Online-Fortbildungsreihe auf Myvetlearn.de gehen Dr. Anna Laukner (Veterinäramt Stuttgart) und Prof. Stephan Neumann (Universität Göttingen) auf wichtige Qualzucht- bzw. Defektzuchtmerkmale bei Hunden ein
Weiterlesen

Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Bundeskongress des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V.

Bundeskongress zum Verbandsjubiläum am 14. und 15. April 2023 in Würzburg
Weiterlesen

TAO

Workshop Pferd: Kopf/Genick

Im Workshop Pferd Kopf/Genick mit Irina Kassianoff am 29. und 30. April geht es um eine intensive Betrachtung der Probleme der Kopf-Genick-Region beim Pferd
Weiterlesen

Myvetlearn

Live-Online-Seminarreihe Sicher durch den Notdienst

Nächster Live-Termin am 18. Januar 2023: Anfallsleiden
Weiterlesen

Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Seit 60 Jahren im Einsatz für das Praxispersonal

Verband medizinischer Fachberufe e.V. fordert mehr Engagement der Politik für die Zukunft der Berufsangehörigen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

26.12.