AVA- Tierärzte Haupttagung 2016: Ist die derzeitige Tierhaltung noch akzeptabel?

(23.02.2016) 16. AVA-Haupttagung vom 17. bis 20. März 2016 in Göttingen

Die Diskussion mit Tierärzten zur Akzeptanzkrise der Nutztierhaltung und was die Wissenschaft verändern will.

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik (WBA) beim Bundesagrarministerium sieht die derzeitige deutsche Nutztierhaltung „in wesentlichen Teilen für nicht zukunftsfähig“.  Die 14 „Agrar- Weisen“, empfehlen, die „Weichen“ radikal neu zu stellen.

Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) Frau Prof. Ute Knierim ist eine dieser 14 „Agrar-Weisen“ und diskutiert mit Tierärztinnen und Tierärzten anlässlich des standespolitischen Abends am 18. März in Göttingen im Rahmen der 16. Haupttagung der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) vom 17. bis 20. März.

Veterinäre, die sich schwerpunktmäßig mit der Tiergesundheit von Milchkühen beschäftigen, setzen sich im Rahmen dieser AVA-Tagung erstmals mit dieser Thematik auch einen ganzen Vortragstag auseinander.

„Sind wir züchterisch und leistungsmäßig über das Ziel hinausgeschossen? Überfordern wir Tier und Mensch?  Was können wir tun, um eine moderne Tierhaltung tiergerecht, umweltverträglich und verbraucherakzeptiert zu gestalten?

Im Fortbildungsprogramm der 16. AVA-Haupttagung in Göttingen steht letztendlich die tiermedizinische Prävention im Vordergrund. „Wie können Tierärzte den Tierbestand gesund erhalten, um möglichst Arzneimittel und damit auch Antibiotika einzusparen“, so Gründer und Leiter der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) aus dem münsterländischen Horstmar-Leer.

Dass man aus Tierschutzgründen nicht auf Antibiotika verzichten kann, sollte uns allen klar sein. Kranken Tieren, und die gibt es ebenso wie kranke Menschen, muss geholfen werden, denn die Aufgabe des Tierarztes ist Leid und Schmerzen zu lindern, bzw. zu verhindern.

Die Grüne Woche in Berlin greift diesen Ansatz auch auf, um letztendlich dem Verbraucher gerecht zu werden. Mit der 16. AVA-Haupttagung werden den Tiermedizinern mit rund 35 Workshops und den praktischen Vorträgen an 4 Tagen der über 50 hochkarätigen Referenten praktisches „Handwerkszeug“ mit auf den Weg gegeben, dem Tierschutz, dem Tierwohl, aber auch der Betriebsökonomie des Hofes und dem Verbraucher durch die Präventivtiermedizin und der damit verbundenen Antibiotikareduktion und somit möglichen Resistenzbildungen und Keimübertragungen gerecht zu werden.

AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen und fördern das Tierwohl! Nähere Infos zur 16. AVA-Haupttagung auf der AVA-Homepage unter www.ava1.de .

Download: Programm der 16. AVA-Haupttagung


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)

17. AVA-Haupttagung vom 30. März bis 2. April 2017

Die AVA-Haupttagung dient der Fortbildung von Tierärztinnen und Tierärzten, die landwirtschaftliche Betriebe betreuen, um durch „Managementbegleitung" der landwirtschaftlichen Milchvieh- und Schweinebetriebe tierärztlich präventiv zu arbeiten
Weiterlesen

AVA

AVA-Tagung "Wir wollen nur Eines: gesunde Kühe"

AVA-Veranstaltung am 13. und 14. Oktober 2016 in Uslar/Volpriehausen bei Göttingen 
Weiterlesen

Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)

14. AVA-Haupttagung: Tierärztliche Bestandsbetreuung im Schweine- und Rinderbetrieb

Vom 20. bis 23. März 2014 findet zum 14. Mal in Göttingen die jährliche AVA-Haupttagung für Tierärztinnen und Tierärzte der Nutztierpraxis statt
Weiterlesen

Agrar- und Veterinär- Akademie

AVA-Fortbildung Funktionelle und orthopädische Klauenpflege

Für Tierärzte, die intensiv Milchviehbetriebe betreuen, wurde ein 2-tägiger Klauenworkshop in den Workshopräumen der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) im münsterländischen Horstmar-Leer durchgeführt
Weiterlesen

Teilnehemr in Alsfeld

AVA-Rinderfachtagungen 2011

Rund 140 Tierärzte und Landwirte besuchten die AVA-Rinderfachtagung in Alsfeld (Oberhessen)


Weiterlesen

Vollbesetzte historische Tagungscheune im Kloster Nimbschen in Grimma bei Leipzig; Bildquelle: AVA

AVA-Rinderfachtagungen 2010/2011

Viele Infos und Tipps für Tierärzte zur Betreung von Milchviehherden
Weiterlesen

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)

AVA-Seminar: Fütterungsstrategien der Hochleistungskuh

Im Milchvieh-Fütterungskurs mit Prof. Kaske und Dr. Mahlkow-Nerge sind noch einige Restplätze im münsterländischen Horstmar-Leer frei
Weiterlesen