Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit trainiert Fachleute aus 95 Ländern zum Thema Lebensmittelsicherheit

(26.02.2024) Knapp 800 Fachleute aus aller Welt nehmen seit 26. Februar 2024 an dem Schulungsprogramm für Lebensmittelsicherheit und Risikomanagement teil.

Die vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) organisierte Fortbildung „International Training for Safer Food“ (ITS Food) findet zum fünften Mal statt. 

Sie ist die bisher größte Veranstaltung in der seit 2018 bestehenden Reihe.
Die Fortbildungsreihe richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter staatlicher Organisationen und Einrichtungen aus dem Bereich Lebensmittelsicherheit und öffentlicher Gesundheit aus Nicht-EU-Staaten. 

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit „Jeder von uns trägt zu einer Welt mit sicheren Lebensmitteln bei. Wir arbeiten alle auf das gleiche Ziel hin“, erinnert BVL-Präsident Friedel Cramer zum Auftakt der Veranstaltung.

„Ich persönlich glaube, dass es an der Zeit ist, dass wir auf allen Ebenen unsere Kräfte bündeln, um die Lebensmittelsicherheit rund um den Globus zu gewährleisten.“
Expertinnen und Experten des BVL und anderer Behörden werden dazu aktuelle Fragen der Lebensmittelsicherheit in Deutschland und Europa erörtern. 

Das diesjährige ITS Food setzt einen Schwerpunkt im Bereich Rückstände und Kontaminanten in Lebensmitteln. Verschiedene Überwachungsprogramme auf diesem Gebiet werden ebenso thematisiert wie das Risikomanagement im Bereich der Pflanzenschutzmittelrückstände und anderer Schadstoffe wie Mykotoxine oder Umweltkontaminanten. 

Durch interaktive Beteiligungsmöglichkeiten werden die Teilnehmenden aktiv in die Veranstaltung einbezogen und können so länderübergreifend Kontakte knüpfen. Virtuelle Einblicke in die praktische Arbeit, etwa der Referenzlabore des BVL, runden das Programm des ITS Food 2024 ab.

Nach 2022 findet die Veranstaltung zum zweiten Mal rein virtuell statt. „Wir erreichen damit in diesem Jahr fast 800 Kolleginnen und Kollegen aus 95 Ländern. Das ist für mich eine große Ehre und spiegelt Ihre Wertschätzung für unsere Arbeit und Ihre Bereitschaft zum Austausch mit uns wider“, freut sich Cramer.

Das Programm von ITS Food ist auf vier Tage angelegt. Die Veranstaltung wird zwei Mal angeboten – vom 26. bis 29. Februar vormittags und vom 4. bis 7. März nachmittags – um den Teilnehmenden aus verschiedenen Zeitzonen gerecht zu werden.


Weitere Meldungen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Neues BVL-Datenportal ermöglicht Visualisierung von Analyseergebnissen

Komplexe Daten und Analyseergebnisse aus verschiedenen Bereichen des Verbraucherschutzes lassen sich jetzt mit ein paar Klicks visualisieren
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Salmonellen waren 2023 häufige Ursache für Lebensmittel-Rückrufe

Bundesamt veröffentlicht Jahresstatistik 2023 zum Portal lebensmittelwarnung.de
Weiterlesen

BVL Dienstsitz in Berlin; Bildquelle: BVL/Nicolas Tchegloff

BVL eröffnet neuen Dienstsitz in Berlin

Gemeinsam mit Gästen aus Politik, Behörden, Verbänden und Organisationen feierte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) am 6. September 2023 die Eröffnung seines neuen Berliner Standortes
Weiterlesen

Abgabemengen von Antibiotika; Bildquelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Abgabemengen von Antibiotika in Tiermedizin gehen weiter zurück

Weiterer Rückgang auch bei Fluorchinolonen, Cephalosporinen der 3. und 4. Generation sowie bei Polypeptidantibiotika
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit neuem Dienstsitz im Herzen Berlins; Bildquelle: BVL/Nicolas Tchegloff

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit neuem Dienstsitz im Herzen Berlins

Am 28. Februar 2023 ist der Neubau in der Gerichtstraße 49 in Berlin-Wedding feierlich an das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) übergeben worden
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Lebensmittelbetrug bei Fischen und Meeresfrüchten untersucht

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlicht Ergebnisse der Operation OPSON XI
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

BVL weist auf Risiken versehentlicher Einnahme von Tierarzneimitteln hin

Aufgrund von Verwechselungen und der versehentlichen Einnahme von Tierarzneimitteln durch Menschen weist das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) insbesondere Pferdehalter auf Vorsichtsmaßnahmen hin
Weiterlesen

Antibiotika-Abgabemengen 2011 und 2021; Bildquelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Deutlich geringere Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin

Mengen für Fluorchinolone, Cephalosporine der 3. und 4. Generation, Makrolide und Polypeptidantibiotika auf niedrigstem Wert seit 2011
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen