Zahl der Ziervögel in deutschen Haushalten steigt

(13.05.2011) Die aktuellen Zahlen zeigen: Die Deutschen lieben ihre Heimtiere, besonders die vierbeinigen. 22,3 Millionen Hunde, Katzen und Co. leben derzeit unter deutschen Dächern - Fische und Terrarientiere noch nicht einmal mitgezählt.

Genauso viele Katzen wie im Vorjahr - Zahl der Ziervögel steigt

Auch in 2010 schnurrten wieder besonders viele Katzen durch deutsche Wohnzimmer und Gärten: Wie schon in 2009 waren es 8,2 Millionen. Sie lebten in 16,3 Prozent der Haushalte (Vorjahr: 16,5 Prozent).

Mit 5,3 Millionen Tieren (in 13,2 Prozent der Haushalte) ging die Anzahl der Hunde zwar um 1,8 Prozent leicht zurück. Dennoch gehören die Vierbeiner mit der kalten Schnauze zu den beliebtesten Heimtieren der Deutschen.

Erfreulich ist die Entwicklung bei den Ziervögeln: 2010 flatterten 3,5 Millionen Ziervögel durch ihre Bauer und Volieren - 2,9 Prozent mehr als noch in 2009. In 4,9 Prozent der Haushalte wurden Wellensittiche, Kanarienvögel und Co. gehalten.

Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen hingegen büßten auch in 2010 etwas an Beliebtheit ein: Insgesamt 5,3 Millionen von ihnen bevölkerten deutsche Wohn- und Kinderzimmer. Das waren 5,4 Prozent weniger als noch im Vorjahr.

Die Zierfischhaltung dagegen blieb mit 2,0 Millionen Aquarien und 2,2 Millionen Gartenteichen in 2010 weiterhin ein beliebtes Hobby. Außerdem wurden 440.000 Terrarien ermittelt.

Ältere Menschen halten zunehmend Heimtiere

2010 lebten erneut mehr Tiere bei älteren Tierhaltern als im Vorjahr: Der Anteil der Tierhalter von 50 bis 59 Jahren wuchs auf 19 Prozent (im Vorjahr waren es 18 Prozent).

Ebenfalls um ein Prozent stieg die Zahl der Tierhalter ab 60 Jahren (30 Prozent). Und auch der Anteil der Tierhalter im mittleren Alter erhöhte sich: Mit 26 Prozent gab es zwei Prozent mehr Tierhalter von 40 bis 49 Jahren als in 2009. Verringert haben sich dagegen erneut die Anteile der Tierhalter bis 29 Jahre (9 Prozent) sowie der 30- bis 39-jährigen Tierhalter (16 Prozent).

Auch wenn gut ein Viertel aller Tierhalter alleine lebt: Heimtiere sind noch immer überwiegend Familienmitglieder. So lebten in 2010 35 Prozent der Heimtiere in einem 2-Personen-Haushalt und 39 Prozent (ein Prozent mehr als noch im Jahr 2009) sogar in Haushalten mit drei Personen und mehr.





Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Deutscher Heimtiermarkt 2016

Heimtierpopulation 2016: in 44 Prozent aller Haushalte in Deutschland werden Heimtiere gehalten

Im vergangenen Jahr lebten in Deutschland 31,6 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel. Hinzu kamen zahlreiche Zierfische und Terrarientiere
Weiterlesen

Heimtierpopulation 2014 ; Bildquelle: ZZF/IVH

Heimtierpopulation unverändert auf hohem Niveau

Im vergangenen Jahr lebten in Deutschland 28,5 Millionen Hunden, Katzen und Co.. Hinzu kommen zahlreiche Zierfische und Terrarientiere. Insgesamt wurden im Jahr 2014 in 38 Prozent der Haushalte Heimtiere gehalten
Weiterlesen

Zeitschrift FÜR SIE

Heimtierhaltung: die Deutschen lieben Katzen

Für einen Report über Frauen und ihre Haustiere ("Tierische Liebe", Ausgabe Heft 6, ab dem 01. 03. 2011 am Kiosk) fragte die Zeitschrift FÜR SIE: Mit welchem Haustier/welchen Haustieren teilen Sie Ihr Zuhause?
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...