Jetzt mitmachen: Wildbienenkarte der Deutschen Wildtier Stiftung

(14.08.2017) Naturliebhaber, die für bedrohte Wildbienen eine Blumenwiese oder Nisthilfe geschaffen haben, können das jetzt auf einer Online-Karte eintragen

Wildbienenkarte
Wildbienenkarte
Tragen Sie auf der Wildbienenkarte Ihre Unterstützung mit einem Foto und einem kurzen Text ein. Die Deutsche Wildtier Stiftung freut siche über jeden Beitrag!

Link: hier geht es zu Karte


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Die verwendeten Nisthilfen bestehen aus Bündeln kurzer Schilfhalme, in denen die Insekten ihre Eier ablegen können; Bildquelle: Verena Rieding

Nisthilfen machen Äcker für Wildbienen attraktiv

Wildbienen sind wichtige Bestäuber vieler Nutzpflanzen – mitunter effektivere als Honigbienen. Ihre Zahl lässt sich mit einfachen Mitteln nachhaltig erhöhen
Weiterlesen

Prof. Manfred Ayasse forscht am Institut für Evolutionsökologie und Naturschutzgenomik der Universität Ulm; Bildquelle:  Eberhardt/Uni Ulm

Unter welchen Bedingungen kehren die Wildbienen zurück?

Wildbienen haben eine wichtige Funktion im Ökosystem, doch zahlreiche Arten sind bedroht
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Erste Ergebnisse des Hamburger Wildbienen-Monitorings 2016 ausgewertet

Im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung leitet Dr. Christian Schmid-Egger, einer der europaweit führenden Wildbienen- und Wespenexperten, das Wildbienen-Monitoring in Hamburg
Weiterlesen

Wildbiene; Bildquelle: NHM Wien, Heinz Wiesbauer

NHM Wien erforscht die genetische Vielfalt von Wildbienen im Herzen Europas

Am Naturhistorischen Museum Wien ist seit 1. Juni 2016 bis 31. Mai 2017 ein Team von Forscherinnen und Forschern der 2. Zoologischen Abteilung dabei, die genetische Vielfalt der heimischen Wildbienenfauna zu erfassen
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Wildbienen-Monitoring in Hamburg

Die Deutsche Wildtier Stiftung erstellt mit einem Monitoring erstmals eine Rote Liste für Wildbienen in der Hansestadt
Weiterlesen

BfN

Zweizellige Sandbiene: neue Wildbienenart im Rheinland entdeckt

Ob sie als Gast nur kurze Zeit bleibt oder in Nordrhein-Westfalen eine weitere Heimat gefunden hat, ist noch ungewiss
Weiterlesen

Paarung von Stylops ovinae. Zwei Männchen konkurrieren um ein im Hinterleib der Weidensandbiene steckendes Weibchen; Bildquelle: Wolfgang Rutkies, Osnabrück

Wildbienen als „Brutkasten“ für den Nachwuchs von Fächerflüglern

Fächerflügler der Art Stylops ovinae pflanzen sich durch sogenannte traumatische Insemination fort. Das belegen Insektenforscher der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in der aktuellen Ausgabe der „Scientific Reports“
Weiterlesen

Die Wildbiene Lasioglossum pauperatum; Bildquelle: James K. Lindsey

In Mittelhessen ausgestorbene Biene kehrt zurück

Aufregende Entdeckung einer Gießener Doktorandin – Blühflächen als wichtige Lebensräume für Wildbienen
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Die Deutsche Wildtier Stiftung startet ein Großprojekt zum  Wildbienenschutz

Rund 560 Wildbienenarten Deutschlands stehen auf der Roten Liste. Fast 40 Arten sind bereits ausgestorben und weitere rund 100 Arten sind vom Aussterben bedroht oder als stark gefährdet klassifiziert
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...