Was ist pferdegerechtes Reiten? FN lädt ein zum Meinungsaustausch

(11.04.2016) Nach der Online-Umfrage „Wie pferdegerecht sind Ausbildung, Turniersport und Pferdehaltung in Deutschland?“ möchte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nun in den direkten Dialog und Meinungsaustausch mit den Pferdeleuten in Deutschland treten.

Dazu richten die Persönlichen Mitglieder der FN im Mai vier bundesweite Dialog-Veranstaltungen aus, bei denen an praktischen Beispielen – Live-Ritten und Videos – diskutiert wird, was pferdegerechtes Reiten ist.

Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) Woran erkennt man, ob pferdegerecht geritten wird? In den Richtlinien für Reiten und Fahren der FN ist die klassische Reitlehre definiert - Was ist richtlinienkonformes Reiten? Welche Bedeutung hat die Kopf-Hals-Haltung? Ist sie bedingungsloser Dauerzustand oder ist sie ein anzustrebendes Ziel? Welche weiteren Kriterien treffen Aussagen über die Qualität des Reitens?

Inwieweit muss man Faktoren wie Ausbildungsstand, Interieur und Exterieur des Pferdes, Ausbildungsstand des Reiters sowie Reitsituationen wie zum Beispiel den ersten Turnierbesuch berücksichtigen? Welche Bedeutung hat die Ausrüstung?

Die Antworten auf diese und andere Fragen wollen Christoph Hess, FN-Ausbildungsbotschafter, und Kai Vorberg, Diplom-Trainer und Pferdewirtschaftsmeister in der FN-Abteilung Ausbildung und Wissenschaft, zusammen mit den Besuchern diskutieren und finden.

Als Anschauungsbeispiele und Diskussionsgrundlage dienen Live-Ritte sowie Videobeispiele. Zudem lässt Moderatorin und Fernsehjournalistin Clara Briefs Ergebnisse der FN-Umfrage, an der sich 23.000 Pferdeleute beteiligt haben, in die Diskussion einfließen.

Wer seine Meinung zum Thema pferdegerechtes Reiten persönlich kundtun, diese mit den Vertretern der FN diskutieren und in die Verbandsarbeit einfließen lassen möchte, der sollte einen der folgenden vier Termine nutzen:

  • Dienstag, 17. Mai in Dreieich/Hessen auf dem Hofgut Rosenau
  • Donnerstag, 19. Mai in Goch/Rheinland auf der Anlage von Holger Hetzel
  • Samstag, 21. Mai in Berlin-Pichelsberg auf der Olympia-Reitanlage
  • Montag, 23. Mai in Kattendorf/Schleswig-Holstein auf dem Helenenhof


Die Veranstaltungen am 17., 19, und 23. Mai beginnen um 18 Uhr und enden gegen 21 Uhr. Die Veranstaltung am 21. Mai geht von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 10 Euro, und beinhaltet einen Imbiss in der Pause.

Die Teilnehmerzahlen je Veranstaltung sind auf 60 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Inhabern von Ausbildungslizenzen kann die Teilnahme mit zwei Lerneinheiten anerkannt werden.

Anmeldung: Online unter www.pferd-aktuell.de/pm-regionaltagungen, Telefon 02581/6362-247 oder pm-veranstaltungen@fn-dokr.de




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)

Zuchtpferdestand 2015: Positive Tendenz bei Reitpferden und -ponys

Bestandszahlen insgesamt weiterhin leicht rückläufig - noch hält der allgemeine Abwärtstrend in der deutschen Pferdezucht an, doch die Hoffnung wächst
Weiterlesen

FN

FN und Aktionsbündnis Pro Pferd erklären offiziell ihre Kooperation

Zusammenarbeit in Sachen Pferdesteuer, Pferdeschänder und Wolf soll verstärkt werden
Weiterlesen

BMEL

BMEL vergibt Tierschutzpreise im Pferdesport

Preise im Zeichen der Initiative "Eine Frage der Haltung" für einen tiergerechteren Umgang mit Pferden in Freizeit und Sport
Weiterlesen

Deutsche Reiterliche Vereinigung

FN bleibt bei nationalen Anti-Doping-Medikationsregeln

Bundestierärztekammer und der Bundesverband Praktizierender Tierärzte hatten zuvor vor Aufweichung der Anti-Doping und Medikamentenkontroll-Regeln im Pferdesport gewarnt
Weiterlesen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Neuer Tierschutzpreis für den Pferdesport

BMEL und die Deutsche Reiterliche Vereinigung vergaben erstmals Ehrenpreise für eine besonders pferdegerechte sportliche Nutzung
Weiterlesen

Bundesverband Praktizierender Tierärzte

Tierärzte appellieren an Deutsche Reiterliche Vereinigung: Keine Herabstufung der Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln

Wie erst jetzt bekannt wurde, beabsichtigt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Kürze ihre derzeit gültigen Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln (ADMR) den weniger restriktiven Vorschriften der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) anzupassen
Weiterlesen

Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft um das Pferd (GWP)

Dr. Vivian Gabor wird für beste Dissertation geehrt

Der GWP-Förderpreis 2013 ist im Rahmen der Jahrestagungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Münster verliehen worden
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...