EU-Kommission klagt Deutschland auf regulären Umsatzsteuersatz beim Pferdekauf

(21.10.2009) Bald könnte der Pferdekauf in Deutschland teurer werden. Die EU-Kommission ist unzufrieden mit dem verminderten Umsatzsteuersatz von sieben Prozent beim Verkauf von Ponys und Pferden. Demnächst soll nach Ansicht der Behörde der normale Steuersatz von 19 Prozent auch hierzulande gelten.

Dafür hat die Kommission nun vor dem Europäischen Gerichtshof in Brüssel Klage eingereicht. Die Begründung hierfür: die Auslegung eines Anhangs der Mehrwertsteuer-Richtlinie.

Normalerweise fallen zwar danach auch lebende Tiere unter den verminderten Steuersatz, jedoch gilt das nach Ansicht der EU-Behörde nur, wenn die sfür die menschliche Ernährung, als tierisches Futtermittel oder als landwirtschaftliche Nutztiere eingesetzt werden. Das ist bei Reit- und Rennpferden in aller Regel nicht der Fall.

Andere Haustiere wie Hunde, Katzen und Meerschweinchen fallen deshalb bereits unter den vollen Umsatzsteuersatz. Die Kommission betonte in ihrer Pressemitteilung, dass der verminderte Steuerbetrag jedoch nur Ausnahme von der Regel sein sollte.

Der Disput der EU-Kommission mit ihren Mitgliedsländern dauert bereits seit 2007. Neben Deutschland werden auch Österreich, Frankreich und Luxemburg in Brüssel vor das höchste europäische Rechtsorgan zitiert.

Quelle: aid, Dagmar Barkmann

 

Artikel kommentieren

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT)

Gynäkologische Praktiken zur hormonellen Beeinflussung von Sportstuten sind meist tierschutzwidrig

Der normale Hormonzyklus kann bei Stuten das Training und die Leistung in Wettkämpfen beeinflussen
Weiterlesen

BTK

Ansteckende Blutarmut bei elf Polopferden

Vor dem Hintergrund einiger Ausbrüche der anzeigenpflichtigen Tierseuche weist die Bundestierärztekammer auf ihren Info-Flyer für Pferdehalter und Stallbetreiber hin 
Weiterlesen

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN)

Wie geht es weiter mit dem Landgestüt Dillenburg?

Die Diskussion über die drohende Schließung des Landgestüts Dillenburg hat in dieser Tage neue Fahrt aufgenommen. Am 18. Juli 2017 traf die hessische Umweltministerin Priska Hinz mit Dillenburgs Bürgermeister Michael Lotz
Weiterlesen

Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Live-Webinar für Pferdezüchter

Live-Webinar: Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Live-Webinar für Pferdezüchter

Live-Webinar für Pferdezüchter mit dem Reproduktionsexperten Prof. Dr. Axel Wehrend

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)

Was ist pferdegerechtes Reiten? FN lädt ein zum Meinungsaustausch

Nach der Online-Umfrage „Wie pferdegerecht sind Ausbildung, Turniersport und Pferdehaltung in Deutschland?“ möchte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nun in den direkten Dialog und Meinungsaustausch mit den Pferdeleuten in Deutschland treten
Weiterlesen

IGFP

14. IGFP Kongress 2016

Am 5. und 6. März 2016 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Internationales


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...