Ausschreibung für Tierschutzpreis Baden-Württemberg gestartet

(19.03.2011) Tierschutzpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2.500 Euro dotiert, Vorschläge und Bewerbungen bis zum 31. Mai 2011

„Tierschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die von vielen Menschen in Baden-Württemberg schon mit großem Einsatz wahrgenommen wird. Ihre Arbeit ist Vorbild für aktiven Tierschutz. Mit unserem Tierschutzpreis wollen wir dieses Engagement würdigen und andere dafür begeistern“, sagte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL.

Der Tierschutzpreis, der alle zwei Jahre ausgeschrieben wird, ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2.500 Euro dotiert.

Erklärtes Ziel der Landesregierung sei es, den Tierschutz in Baden-Württemberg dauerhaft zu verbessern und auf nationaler sowie internationaler Ebene Impulse zur Weiterentwicklung zu setzen.

„Aktiv Tierschutz zu gestalten, ist nicht nur eine Aufgabe des Regierungshandelns. Jeder von uns trägt Verantwortung für den Schutz des Lebens und Wohlbefindens unserer Mitgeschöpfe und kann dies durch sein eigenes Handeln gegenüber Tieren zum Ausdruck bringen.

In Baden-Württemberg gibt es viele engagierte Menschen und Organisationen, die sich das Wohl von Tieren zu ihrer Aufgabe gemacht haben. Diese Initiativen sind vielfältig und weitreichend“, so der Minister. Mit dem Tierschutzpreis Baden-Württemberg sollten besonders herausragende und nachhaltige Leistungen gewürdigt werden.

„Innovation ist ein prägendes Merkmal für den Tierschutz in Baden-Württemberg. Wir wollen den Tierschutzpreis zum Anlass nehmen, um darauf aufmerksam zu machen. Herausragendes soll gewürdigt werden und Grundstein für Neues sein. So gewinnen alle - Menschen und Tiere“, sagte Köberle.

Der Tierschutzpreis des Landes Baden-Württemberg wird alle zwei Jahre vom Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz ausgeschrieben.

Mit ihm werden private Organisationen und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich durch ihr Engagement und Initiativen zur Förderung des Tierschutzes in Baden-Württemberg besonders hervorgetan haben. Der Tierschutzpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2.500 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Gewürdigt werden sollen insbesondere herausragende, nachhaltige Leistungen von Einzelpersonen und Organisationen auf den Gebieten:

- besonders tiergerechte Haltung von Tieren,
- ehrenamtliches Engagement im Tierschutz,
- Öffentlichkeitsarbeit im Tierschutz, besonders tiergerechte Erziehung,
- Ausbildung oder Beschäftigung von Tieren,
- tierschützerisches Engagement im pädagogischen Bereich und
- beispielhafte und innovative Projekte auf dem Gebiet des Tierschutzes.

Vorschläge und Bewerbungen mit Beschreibung der Tierschutzaktivitäten sind mit der Postanschrift der vorgeschlagenen Person/en oder Organisation/en bis zum 31. Mai 2011 beim Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart , einzureichen.


Weitere Meldungen

Pfotenhilfe für Obdachlose e.V.

Preisträger Helping Vets 2021: Pfotenhilfe für Obdachlose e.V.

Die Pfotenhilfe für Obdachlose e.V. kümmert sich um die medizinische Versorgung von Tieren obdachloser Menschen
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

25 Jahre Monitoring von Lebensmitteln und Verbraucherprodukten

Seit mehr als 25 Jahren werden im Rahmen des Mess- und Beobachtungsprogramms „Monitoring“ Lebensmittel und seit 2010 auch kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände auf gesundheitlich unerwünschte Stoffe untersucht
Weiterlesen

Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin; Bildquelle: BVL

Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin 2020 leicht gestiegen

Mengen für Polypeptidantibiotika und Cephalosporine der 3. und 4. Generation auf niedrigstem Wert seit 2011, leichter Anstieg bei Fluorchinolonen
Weiterlesen

Tierärztin und Bestsellerautorin Lisa Keil; Bildquelle: Stefanie Lategahn

Tierärztin und Bestsellerautorin Lisa Keil veröffentlicht ihren neuen Roman "Auf und mehr davon"

Lisa Keil lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und drei Pferden in einem Ort zwischen Sauerland und Soester Börde in Nordrhein-Westfalen
Weiterlesen

 Friedrich-Loeffler-Institut FLI

Friedrich-Loeffler-Institut feiert 111. Gründungsjubiläum

Am 10. Oktober 2021 begeht das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), sein 111. Gründungsjubliäum. Um 14:30 Uhr hält dessen Präsident, Prof. Dr. Dr. h. c. Thomas C. Mettenleiter, einen Online-Vortrag
Weiterlesen

Qualzucht Evidence Network QUEN

Qualzucht Evidence Network QUEN der Tierärztekammer Berlin

Wissenschaftsbasierte Datenbank präsentiert Gutachten, Quellen und Urteile zum Thema Qualzucht. ZZF trägt Fachwissen zur Aquaristik und Terraristik bei
Weiterlesen

TFA-Praxisplaner 2022

TFA-Praxisplaner 2022 – Der Fachkalender für Tiermedizinische Fachangestellte

Dieser Fachkalender richtet sich speziell an Tiermedizinische Fachangestellte (TFA). Er enthält neben einem übersichtlichen Kalendarium zahlreiche Fachinformationen über Hunde, Katzen und verschiedene Heimtierspezies sowie Reptilien
Weiterlesen

Die drei Ministerpräsidenten und die Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eröffneten heute das neue iDiv-Forschungsgebäude an der alten Messe in Leipzig.; Bildquelle: Swen Reichhold

Neubau des Forschungszentrums iDiv eingeweiht

Die Ministerpräsidenten Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens haben am Mittwoch gemeinsam mit DFG-Generalsekretärin Heide Ahrens den Forschungsneubau des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) feierlich eröffnet
Weiterlesen


Wissenschaft

Universitäten

Fachliteratur