Innovative Tierschutz-Ideen für die Aquakultur gesucht

(25.07.2013) Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sucht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Ideen und innovative Konzepte, um den Tierschutz in der Aquakultur zu verbessern.

Neben Tierschutz-Vorhaben in der Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung sollen nun auch Modell- und Demonstrationsvorhaben für das Thema Tierschutz in der Aquakultur umgesetzt werden. Die BLE sucht daher im Auftrag des BMELV Ideen und innovative Konzepte für die Durchführung derartiger Modellvorhaben zu den Themenbereichen:

Betäubungs- und Tötungsverfahren von aquatisch lebenden Tieren aus Aquakulturhaltung (inkl. Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der Tötung stehen) und

Verbesserung der Haltungsbedingungen aquatisch lebender Tiere im Hinblick auf den Tierschutz.

Neue Erkenntnissen aus aktuellen Forschungsvorhaben zu den genannten Themenbereichen sollen in den durch Bundesmittel geförderten Projekten in landwirtschaftliche Praxisbetriebe (Aquakulturbetriebe) übertragen werden.

Tierschutz über gesetzlichen Mindeststandard verbessern

Diese Modell- und Demonstrationsvorhaben laufen bis zu zwei Jahre. Gefördert werden die Beratung und Betreuung für eine begrenzte Anzahl von Aquakulturbetrieben mit dem Ziel, den Tierschutz über den gesetzlichen Mindeststandard hinaus zu verbessern.

Die Aquakulturbetriebe sollen bei der Umsetzung von Empfehlungen, der Einführung neuer innovativer Haltungssysteme oder der Anwendung neuer Techniken und Verfahren intensiv unterstützt werden.

Einsendeschluss für Projektideen: 29. August 2013

Details zu den Anforderungen können der Bekanntmachung 03/13/31 auf der BLE-Homepage unter http://www.ble.de/Aquakultur entnommen werden. Interessenten können ihre Konzepte bis zum 29. August 2013, 12:00 Uhr, beim Projektträger BLE einreichen.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Destatis

Erzeugung in Aquakulturbetrieben im Jahr 2014 um 3,0 % gestiegen

Im Jahr 2014 wurden in rund 6 000 deutschen Aquakulturbetrieben etwa 20 900 Tonnen Fisch und rund 5 300 Tonnen Muscheln erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg die Erzeugung gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 3,0 % auf 26 300 Tonnen
Weiterlesen

6. Büsumer Fischtag

Herausforderung nachhaltige Aquakultur

Mehr als 140 Fachleute diskutierten auf dem 6. Büsumer Fischtag über umweltverträgliche Aquakultur
Weiterlesen

Destatis

Erzeugung von Fischen in Aquakultur im Jahr 2013 um 4,2 % gestiegen

In rund 6.100 deutschen Aquakulturbetrieben wurden im Jahr 2013 etwa 20.400 Tonnen Fisch und rund 5 000 Tonnen Muscheln erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist damit die Erzeugung von Fischen in Aquakultur im Vergleich zu 2012 um rund 4,2 % gestiegen
Weiterlesen

Im Rahmen der EU-Veranstaltung "Nachhaltiger Fischkonsum" in Hamburg präsentiert Dr. Björn Hermelink (rechts) Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Jürgen Marggraf (FRoSTA AG) die neue Online-Plattform "Aquakulturin; Bildquelle: Claus Ubl

Wissensportal zur Aquakultur geht online

Verbraucher sind oft verunsichert, wenn es um Fisch aus der Aquakultur geht. Zu Unrecht, denn hochwertige Speisefische aus der nachhaltigen Aquakultur tragen dazu bei, Wildfischbestände, natürliche Ressourcen und die Umwelt zu schonen
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress

Leipziger Tierärztekongress mit Vortragsreihe über Aquakulturen und Zierfische

Bei den deutschen Verbrauchern wächst der Wunsch nach einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung durch Fisch und Meeresfrüchte stetig
Weiterlesen

Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutierten den Entwurf für eine gemeinsame Forschungsstrategie zur Aquakultur in Deutschland; Bildquelle: Ulrike Hochgesand, Thünen-Institut

Gemeinsame Strategie für die deutsche Fischzucht

Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erörtern Perspektiven der Aquakultur während des Fachforums der Deutschen Agrarforschungsallianz
Weiterlesen

EuroTier

EuroTier 2012: Einzigartiges Ausstellungsangebot für die professionelle Tierhaltung

Alle führenden Unternehmen sind vom 13. bis 16. November in Hannover vertreten - neues Konzept für Fachgruppenaufteilung und Besucherführung - Internationales Fachprogramm
Weiterlesen

LAVES

Gefahren und Risiken beim Lebensmittel Fisch - Fortbildung für tierärztliche Sachverständige aus gesamtem Bundesgebiet in Cuxhaven und Bremerhaven

Bei Aufzucht, Verarbeitung und Lagerung von Fisch müssen höchste Standards eingehalten werden. Eine kompetente amtliche Lebensmittelkontrolle ist unerlässlich.
Weiterlesen

LAVES

LAVES veranstaltet Fortbildung zur Fischseuchenerkennung

Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen bilden eine wichtige Aufgabe des Tier- und Verbraucherschutzes. Dabei stehen nicht nur Schweine, Hühner und Rinder im Fokus, sondern auch die steigende Anzahl von Fischen aus Aquakultur in Niedersachsen
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...