Tierhalter sind sehr zufrieden mit Deutschlands Tierärzten

(19.02.2015) Patientenbarometer des Arztempfehlungsportals "jameda" untersucht die Zufriedenheit der Tierhalter mit ihren Tierärzten

Dabei zeigt die Auswertung der rund 34.500 Bewertungen unter anderem, dass Deutschlands Tierärzte sehr freundlich sind und sich Zeit nehmen für unsere Lieblinge.

jameda Durchschnittlich vergeben die deutschen Tierhalter für die Ausprägung „Freundlichkeit“ die sehr gute Note 1,60 auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6. Sehr zufrieden sind sie auch mit der Zeit, die sich die Tierärzte für ihre treuen Gefährten nehmen.

Hierfür vergeben sie die Note 1,64. Die Gesamtzufriedenheit1 mit Deutschlands Tierärzten befindet sich ebenfalls auf hohem Niveau: Im Schnitt erhalten die Tierärzte die sehr gute Note 1,69.

Tierhalter schätzen gute Aufklärung und Behandlung bei Deutschlands Tierärzten

Deutschlands Tierärzte können nicht nur durch Freundlichkeit überzeugen, sie klären auch gut auf. Die Tierärzte erhalten für die Kategorie „Aufklärung“ die gute Note 1,73.

Äußerst zufrieden sind die Tierhalter auch mit der Behandlung, die Hund, Katze und Co. beim Tierarzt erhalten und belohnen ihre Tierärzte daher mit der Note 1,72.

Alles in allem haben Tierbesitzer ein gutes Gefühl beim Tierarztbesuch – vom Empfang über den Service in der Tierarztpraxis bin hin zur Nachsorge sind sie überaus zufrieden und benoten die Kategorie „Betreuung“ mit einer sehr guten 1,54.

Frauen bewerten Tierärzte besser als Männer

Weibliche Tierbesitzer scheinen zufriedener zu sein mit Deutschlands Tierärzten als männliche. Sie vergeben für die Gesamtzufriedenheit mit ihrem Tierarzt die sehr gute Note 1,60, Männer eine etwas schlechtere, aber dennoch gute 1,70.

Unterschiede zeigen sich auch beim Vertrauensverhältnis zwischen Tierhalter und Tierarzt. Frauen vertrauen ihren Tierärzten mehr und benoten diese Ausprägung mit einer sehr guten 1,68. Die Männer sind etwas misstrauischer und vergeben eine leicht schlechtere 1,78.

Bundesländervergleich: Bremer Tierärzte sind Spitzenreiter

Die Bremer Haustierhalter sind am zufriedensten mit ihren Tierärzten und schicken diese mit der sehr guten Note 1,54 auf den ersten Platz im Bundesländervergleich. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Brandenburg (1,56) und Sachsen-Anhalt (1,58). Schlusslicht im Bundesländervergleich ist MecklenburgVorpommern mit einer trotzdem guten 1,80.

Am wenigsten Geduld bei der Terminvergabe müssen die Haustierhalter in Sachsen und Sachsen-Anhalt aufbringen. Die beiden Bundesländer sichern sich mit der super Note 1,30 die Spitzenposition für die Kategorie „Wartezeit auf Termin“. Schlusslicht ist Nordrhein-Westfalen mit einer ebenfalls hervorragenden 1,46 für die Wartezeit auf einen Termin.

Hinsichtlich der Wartezeiten in den Praxen haben erneut die Bremer Tierärzte die Nase vorn. Diese gute Organisationskunst belohnen die Bremer Tierhalter mit der Note 1,69. Der letzte Platz geht noch einmal an die Tierärzte in Nordrhein-Westfalen, die sich über die gute Note 1,87 jedoch trotzdem freuen dürfen.

Gut bewertete Veterinärmediziner finden Tierhalter auf http://www.jameda.de/tieraerzte/gruppe/



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Friedrich-Loeffler-Institut (FLI)

Symposium zur Tollwutforschung anlässlich des Welttollwuttags am 28.September

Anlässlich des Welttollwuttags am 28. September lädt das FLI internationale Organisationen, deutsche Veterinärbehörden sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zu einem Symposium auf die Insel Riems ein
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut

FLI stellt erstmals West-Nil-Virus-Infektion bei einem Vogel in Deutschland fest

Seit vier Wochen werden deutschlandweit vermehrt Wildvögel tot aufgefunden, die zumeist an Usutu-Virus-Infektionen (USUV) verendet sind
Weiterlesen

Veti-Kalender 2018/2019

Veti-Kalender 2018/2019

Der Veti-Kalender ist ein praktischer Taschenkalender für das Tiermedizinstudium. Damit haben Studierende jedes Semester an jeder deutschen Fakultät sowie an der Universität Wien voll im Blick!
Weiterlesen

Senckenberg

„Frankfurter Erklärung“ zum Schutz der Artenvielfalt

In Deutschland zeigt sich in den letzten Jahrzehnten ein dramatischer Artenverlust in einzelnen Organismengruppen
Weiterlesen

ZZF-Präsident Norbert Holthenrich; Bildquelle: WZF / Jan Scheutzow

Stellungnahme des ZZF zum Abschlussbericht der Exopet-Studie

Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe ZZF will Verbesserungspotenzial in der Beratung von Tierhaltern analysieren
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Menge der abgegebenen Antibiotika in der Tiermedizin sinkt 2017 weiter

Zugleich erneut moderater Anstieg der Abgabemengen für Antibiotika mit besonderer Bedeutung für die Therapie beim Menschen
Weiterlesen

Prof. Dr. Axel Brakhage, Sprecher von InfectControl 2020; Bildquelle: Anna Schroll/HKI

Unternehmen stoppen Antibiotika-Entwicklung – Akademische Forschung sucht nach Lösungen

Während sich multiresistente Keime zunehmend verbreiten, ziehen sich mehr und mehr Pharmakonzerne aus der Antibiotika-Forschung zurück. Jüngstes Beispiel ist Novarti
Weiterlesen

Vetspanel Vet Survey 2018

Vetspanel Vet Survey 2018

Sagen Sie Ihre Meinung und nehmen Sie (auch anonym) an der jährlichen Tierärzte-Umfrage von Vetspanel teil!
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

International Training for Safer Food: BVL schult Fachleute aus 18 Staaten

Erstmals angebotene Fortbildung zur Lebensmittelsicherheit soll jährlich stattfinden
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen